11 Growing, Die Luftbefeuchtung zum Cannabis anbauen berücksichtigen




Platz #69 in Umwelt & Natur, #3860 insgesamt
0

Zum Cannabis anbauen die Luftfeuchtigkeit berücksichtigen

11 Growing, Die Luftbefeuchtung zum Cannabis anbauen berücksichtigen
Luftbefeuchtung für Cannabis

Es ist nicht unwichtig, zum Cannabis anbauen die Luftfeuchtigkeit zu berücksichtigen. Die Luftfeuchtigkeit soll für die ungewurzelten Stecklinge bei 80% liegen, für die Vorblüte und die Wuchsphase der Blüte bei 60% und für die Blüte bei 50 bis 60%. Bei dieser Luftfeuchtigkeit werden sich die Cannabis Pflanzen hervorragend entwickeln und sie werden saftig und kräftig wachsen, die Blätter werden viele Finger haben. Zudem sind die Cannabis Pflanzen bei der passenden Luftfeuchtigkeit resistenter gegen Schädlinge und Krankheiten. Es ist somit sehr wichtig, dass man die passende Luftfeuchtigkeit hat, wenn man optimale Ergebnisse erzielen möchte. Die meisten Grower arbeiten nur mit ein oder zwei Lampen auf sehr wenig Fläche, sie haben eine kleine Kammer oder ein Growzelt. Nun kann man einfach einen Ultraschallbefeuchter mit Tank einsetzen, um Wasser zu vernebeln. Da der Aerosolnebel in der Raumluft sinkt sollte der Ultraschallbefeuchter oben im Raum, über dem Reflektor mit dem Leuchtmittel angebracht werden. Wenn nun nur wenig gelüftet wird und der Raum wirklich klein ist, dann genügt der vier Liter Tank für 12 bis 24 Stunden. Die Luftfeuchtigkeit wird am Gerät eingestellt und die Luft wird nun automatisch bei Bedarf befeuchtet. Diese kleinen und kompakten Geräte sind für alle interessant, die wirklich nur wenig Raum befeuchten müssen. Wer jedoch mit einigen Armaturen beleuchtet und wegen der Wärmeentwicklung viel ablüften muss, der wird mit diesen kleinen Luftbefeuchtern fast nichts mehr ausrichten können.
 

Der schwimmende Ultraschallbefeuchter für die Cannabis Luftbefeuchtung

Im Growhandel gibt es seit einigen Jahren wieder schwimmende Ultraschallbefeuchter zu erstehen. Diese werden einfach in einen Wassertank gegeben und vernebeln nun das Wasser. Diese Schwimmer steigen und sinken mit dem Wasserstand und wenn zu wenig Wasser da ist, dann bleiben sie aus. Es gibt sogar Modelle, in denen der Ultraschallschwinger ausgetauscht werden kann. Es können einige dieser Ultraschallbefeuchter in einem großen Zementkübel schwimmen. Über den Zementkübel wird waagerecht ein Lüfter gehangen, der die Luft nach oben drücken soll. Der durch die Ultraschallschwinger entstehende Aerosolnebel wird angesogen und nach oben gedrückt und mit der Luft verwirbelt. So werden die Aerosole optimal von der Luft aufgenommen. Nun möchte man aber nur dann befeuchten, wenn man trockene Luft hat. Wenn diese feucht genug ist soll natürlich nicht weiter befeuchtet werden, da das zu einem Schimmelproblem führen kann. Somit kann in das Stromkabel zu den Ultraschallschwingern ein Hygrometer berücksichtigt werden. Das Kabel wird durchgetrennt, um nun die Erdung und die Phase an dem Hygrometer vorbei zu leiten. Nur die Phase wird durch dieses geleitet, von 1 zu 4. Nun wird dieses Hydrometer aber dann befeuchten, wenn es feucht genug ist und wenn es trocken ist nicht. Somit solltet ihr in dem Kapitel: „09 Growing, Luftbefeuchtung durch das Mist & Cool, die Cannabis Zucht klimatisieren“ nachlesen, wie ihr den Stromimpuls durch ein Stromstoßrelais umkehren könnt. Dann werdet ihr befeuchten, wenn es zu trocken ist. Somit spart ihr Strom, Wasser und ihr vermeidet ein Schimmelproblem durch viel zu feuchte Luft.
 

Für den Ultraschallbefeuchter immer kalkfreies Wasser verwenden

Wer einen Ultraschallbefeuchter verwenden möchte, der muss für diesen kalkfreies Wasser verwenden. Es kann somit Regenwasser genutzt werden aber meistens wird man nicht kontinuierlich Regenwasser haben. Somit sollte man sich eine Umkehrosmoseanlage aus der Aquaristik zulegen und mit dieser Wasser reinigen. Es werden vier Liter Wasser vorbei geleitet, um einen Liter Wasser zu reinigen. Dieses reine Wasser wird aufgefangen und in den Zementkübel mit den Ultraschallbefeuchtern oder in die Tanks der Ultraschallbefeuchter gegeben. Dieses Wasser wird ohne Rückstände vernebelt und somit sollten die Ultraschallschwinger nicht kaputt gehen. Für die Umkehrosmoseanlage benötigt ihr einen Krananschluss mit drei Bar Druck. Ihr könnt das saubere Wasser direkt dorthin leiten, wo ihr es braucht, das Abwasser kann in einen Ausguss geleitet werden. Wenn ihr richtig geschickt seid, dann bringt ihr in dem Zementkübel mit den Ultraschallschwingern einen Schwimmer an und steuert mit diesem ein Magnetventil an, das nun die Umkehrosmoseanlage versorgt. Somit wird sich der Wasserstand in eurem Zementkübel automatisch füllen und ihr habt die Luftbefeuchtung völlig automatisiert. Wie ihr das am besten machen könnt lest ihr im Kapitel: „10 Growing, Automatisierung der Umkehrosmoseanlage für die Cannabis Luftbefeuchtung“ nach.
 

Oder doch ein Schwimer?

Noch einige Tipps zur Luftbefeuchtung zum Cannabis anbauen

Die Luftbefeuchtung sollte natürlich immer in dem Zuluftbereich eurer Anlage integriert werden, wenn es sich um einen Zementkübel handelt. Kleinere Ultraschallbefeuchter werden direkt in die Kammer gehangen und zwar über den Pflanzen und Leuchtmitteln. Gerade dann, wenn ihr für ungewurzelte Stecklinge bis zu 80% befeuchtet, steigt das Schimmelrisiko. Deswegen solltet ihr die Luft immer ein wenig umwälzen, da dadurch das Schimmelrisiko wieder sinkt. Ihr solltet möglichst im unteren Bereich befeuchten, da die Ultraschallbefeuchter leider kleine Stromfresser sind. Je weniger sie laufen, umso weniger Strom werdet ihr für sie verbrauchen. Wenn ihr im Winter zu heizen müsst, dann könnt ihr das auch in der Zuluftschneise, in der ihr befeuchtet. Die erwärmte Luft wird deutlich trockener und braucht nun viel Feuchtigkeit. Zum zu heizen kann sehr gut Gas verwendet werden, da dieses zum Teil zu Wasser verbrennt. (Man darf Gasflaschen aber eigentlich nicht in geschlossenen Wohnräumen lagern.) Wenn ihr Ultraschallbefeuchter einsetzt, dann steuert diese unbedingt durch ein Hygrometer an, damit ihr nicht zu viel Befeuchtet. Wenn euch das zu kompliziert ist, dann befeuchtet nur in der Tagphase, wenn es wegen der Wärmeentwicklung wirklich trocken wird.
 

Wenn ihr nicht growen wollt sondern Infos braucht

http://www.chanvre-info.ch/info/de/


http://hanfverband.de/

 

Meine eigene Homepage zum Thema:


http://hanftube.jimdo.com/

 

Wenn ihr weitere Artikel der Serie sucht, dann gebt in die Suchmaske einfach Growing oder z.B. 01 Growing, 02 Growing, 03 Growing usw. ein. Dann findet ihr alle Artikel dieser Serie schnell und könnt euch informieren.