3 Tipps zur Haarpflege




Platz #163 in Beauty & Lifestyle, #1491 insgesamt
0

Tipps zur Haarpflege kann man gar nicht genug bekommen, denn schöne und gesunde Haare wünscht sich jeder von uns.

Eigentlich ist es sehr einfach, die Haare gesund zu erhalten, wenn ein paar Spielregelen beachtet werden.

Mit den Tipps zur Haarpflege ist es, wie mit allen guten Ratschlägen: Nur wer sie umsetzt oder in den Alltag einbaut, der wird auch langfristig Erfolge sehen. Im täglichen Leben gibt es viele Sünden, die den Haaren schaden, ohne dass man es selbst bemerkt. Denn die „tote“ Haarsubstanz schreit nicht und tut auch nicht weh. Der Schaden wird erst nach längerer Zeit sichtbar. Trockenes, sprödes, glanzloses oder gebrochenes Haar ist die Folge von falscher Behandlung.

Tipp Nr. 1: Mit Hitze sparsam umgehen
Einer der wichtigsten Tipps zur Haarpflege ist der sparsame Umgang mit elektrischer Hitze. Gerade feuchte Haare sind superempfindlich, sie brechen gerne ab. Der Föhn oder die Trockenhaube sind besonders in der kalten Jahreszeit aber unverzichtbar, wenn man keine Erkältung bekommen will. Wenn schon föhnen, dann bitte richtig. Es muss nicht immer die höchste Wärmestufe sein. Eine Kaltstufe, die bei einem modernen Föhn nicht fehlt, kühlt das Haar wieder herunter. Auch die Dauer, um die Haare zu trocknen, kann verkürzt werden, wenn die Haare schon vor dem Föhnen vorsichtig durchgekämmt werden. Denn verzwirbelte Haare nehmen weniger Luftwärme auf und so dauert es viel länger, bis die Haare trocken sind. Auch wer Locken selber machen möchte, ob mit Heizwicklern oder LOckenstab sollte auf eine moderate Hitze achten.

Tipp Nr. 2: Bürsten und Kämme sauber halten
Das tägliche Ausbürsten der Haare gehört zum Pflichtprogramm. Bürsten und Kämme werden jeden Tag mit Talg, Staub und Stylingpräparaten konfrontiert. Mindestens einmal in der Woche sollten Bürsten und Kämme gereinigt werden. Dazu kann man eine leichte Shampoo- Lauge im Waschbecken vorbereiten, in der Kämme Bürsten, aber auch andere Haaraccessoires, wie Spangen und Klammern, einweichen. Mit einer kleinen Fingernagelbürste lassen sich Ablagerungen in feuchten Zustand besonders gut entfernen. Zum Trockenen die Utensilien auf einem Handtuch ausbreiten.

Tipp Nr. 3: Pflege- und Stylingprodukte richtig verwenden
Zu den wichtigsten Tipps für die Haarpflege gehört auch der Appell an den sinnvollen Umgang mit Pflege- und Stylingprodukten. Man kann es gar nicht oft genug sagen, dass die Haare eine auf sie abgestimmte Pflegeserie benötigen, damit sie dauerhaft schön bleiben. Fettiges, trockenes oder schuppiges Haar - der Handel hält für jedes Haar die richtigen Shampoos, Spülungen und Kuren bereit. Hier sollte man bei einer Marke und einer Serie bleiben, denn alle Präparate bauen optimal aufeinander auf. Kuren und Packungen bei Bedarf anwenden, ein Zuviel beschwert die Haare. Wer gerne mit Haarspray, Glanzspray, Gel und Festigern stylt, der sollte den Haaren zwischendurch auch mal eine Pause gönnen.




Remove