Aberglauben rund ums Glücksspiel




Platz #46 in Entertainment, #5273 insgesamt
5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)

Aberglauben rund ums Glücksspiel

Vierblättriges Kleeblatt, Hufeisen an der Tür, Scherben, Glückspfennig, Freitag der 13., Fliegenpilze, Hasenpfoten, Mistel u. a. m. Unsere Welt ist voll von Aberglauben und Ticks. Immer versuchen wir Ursache und Wirkung zu verknüpfen und unser Glück oder Pech irgendwie zu begründen. Besonders abergläubisch sind die Menschen, die ihr Glück in Spielbanken versuchen. Sie tun alles Mögliche, um Geld zu gewinnen und Dinge zu vermeiden, die angeblich Pech bringen. Aber was kann man tun, um Glück anzulocken?

Natürlich wenn Sie von zu Hause aus Online Casinos auf feedbackcasino.com spielen, dann können Sie Ihren ganzen Tisch mit den Glücksbringern zupflastern. Im landbasierten Casino ist es aber kaum möglich. Aber trotzdem führen viele Spieler bestimmte Rituale durch, um das gewünschte Ergebnis zu erhalten. Nie werden Sie einem anderen Spieler Ihr Geld leihen oder während des Spiels pfeifen und singen, weil das ein schlechtes Vorzeichen ist. Erfahrene Spieler werden sich nie während des Spiels mit dem Stuhl drehen, die Beine überkreuzen, die Arme verschränken oder das Geld zählen, weil sie glauben, dass das Verlust im Spiel verursachen kann.


Aber es reicht nicht aus, wenn Sie sich nur vor Pechsträhnen schützen. Man muss auch das Glück anziehen. Einige Spieler haben glückbringende Kleidung. Meist sind das rote Kleidungsstücke, sogar Unterwäsche, die sie während des vorhergehenden Gewinns getragen haben. Rot ist nicht nur die Farbe der Liebe, diese Farbe suggeriert Wohlstand. Sie glauben an die magische Kraft der roten Farbe. Selbst Casinos sind meist rot gestaltet. Diese Farbe gibt es auch auf Spielkarten und auf dem Roulettetisch.
Ein seltsamer Aberglaube ist weit unter denjenigen verbreitet, die gerne Roulette spielen. Sie verfluchen den Ball bis er auf die gesetzte Zahl landet. Diese Superstition können Sie auch online im cashmio überprüfen.


Die Spieler, die ihre Freizeit gerne an Spielautomaten verbringen, glauben daran, dass die Münzen erst dann Glück bringen können, wenn sie warm sind. So reiben sie die Münzen, bevor sie die in die Slotmaschine einwerfen. Außerdem glauben sie daran, dass die Menschen, die noch nie gespielt haben, bessere Gewinnchancen haben.
Was Pokerspieler angeht, so setzen sie sich nach einer verlorener Partie an einen anderen Platz oder spielen die nächste Partie mit einem anderen Kartenset.


Letztendlich liegt es an jedem selbst, ob man an Glücks- oder Pechbringer glaubt oder nicht. Abergläubischen Glücksspielern würden wir gerne einen Rat geben, auf ihr Bauchgefühl zu hören. Wenn Sie sich aber mit den Glücksbringern sicherer fühlen, dann stärken Sie Ihr Vertrauen in die eigene Leistung mit selbst erfüllender Prophezeiung.
 




Remove