Afrika Reisen – Eine Selbstfahrerreise durch Südafrika




Platz #84 in Reisen, #1386 insgesamt
0

Mit dem Mietwagen von Port Elizabeth nach Kapstadt

Südafrika gehört zu den beliebtesten Reisezielen in Afrika und das nicht ohne Grund, denn Südafrika überzeugt durch seine Vielfältigkeit – Egal wo man sich befindet, man findet immer eine bezaubernde Landschaft vor, ob unendliche Ausblicke auf den Ozean, unberührte Wälder, tiefe Schluchten oder Gebirgsketten die sich durch die Landschaft ziehen. Aber nicht nur die Natur reizt viele Reisebegeisterte nach Südafrika, es ist natürlich auch die unverwechselbare Tierwelt – Wer wollte nicht schon immer mal Elefanten, Giraffen, Zebras und Löwen aus nächster Nähe in der freien Natur sehen?

Safari Reisen in Südafrika sind sehr beliebt und eine Safari lässt sich hervorragend mit einer anderen Art von Urlaub verbinden. Eine Safari Reise muss nicht immer im größten Nationalpark Südafrikas, dem Krüger Nationalpark, stattfinden, es gibt auch zahlreiche kleine private Reservate – Diese Parks bieten häufig ein Gesamtpaket aus Pirschfahrten, sogenannten Game Drives und Übernachtungen in Lodges direkt im oder am Park – Für ein richtiges Safari-Feeling.
Ob Buschwanderung oder abenteuerliche Fahrten mit dem Jeep durch die Wildnis, die Ranger kennen die Lieblingsplätze vieler Tiere und so können Sie Zebra, Giraffe & Co. Aus nächster Nähe beobachten und dabei noch einigen über die Flora und Fauna erfahren.

Viele Besucher planen eine Route entlang der bekannten Garden Route, diese liegt auf der Strecke zwischen Kapstadt und Port Elizabeth – Über das offizielle Ende dieser Route ist man sich nicht ganz einig, aber die gesamte Strecke ist ein Erlebnis. Bei der Planung einer Südafrika Reise entlang der Garden Route sollte man rund 2 Wochen Zeit einplanen, davon sind 3 Tage Aufenthalt in Kapstadt empfehlenswert. Die Metropole am Kap ist für viele das Highlight der Reise und planen die Route deswegen von Port Elizabeth nach Kapstadt um am Ende der Reise entspannte Tage dort verbringen zu können.

Kapstadts Lage am Kap der Guten Hoffnung, eingerahmt vom Wahrzeichen der Stadt, dem Tafelberg ist einmalig und atemberaubend zugleich. Die Stadt bietet genug Sehenswürdigkeiten für einen Urlaub und wer in den Sommermonaten dort ist, der kann die zahlreichen Badestrände nutzen.
Das Kap der Guten Hoffnung lässt sich am besten mit dem Mietwagen oder einer Reisegruppe erkunden, auf der Strecke zu Kap liegen viele kleine Ort, die absolut sehenswert sind. Am Boulders Beach lebt eine Brillenpinguin-Kolonie, in Muizenberg stehen die vielen bunten Häuschen in einer Reihe am Strand – ein beliebtes Fotomotiv. Hout Bay, Fish Hoek, Camps Bay, Champmans Peak Drive – Sie passieren spektakuläre Buchten, Ausblicke und alles entlang des wilden Atlantiks. Am Kap der Guten Hoffnung erwarten Sie traumhafte Ausblicke auf den Ozean.

In der Innenstadt, der sogenannten City Bowl sollten Sie den Markt auf dem Green Market Square besuchen, dort können Sie Bilder, Handwerkskunst und typisch afrikanische Souvenirs kaufen. Im Botanischen Garten der Stadt können Sie sich vom Trubel erholen und eine Pause machen. Für ein nettes Abendessen kann man das neugestaltete Hafenviertel an der Victoria und Alfred Waterfront besuchen – Shoppingcenter, Restaurants und Bars laden ein den Tag dort zu verbringen. Romantisch ist ein Bootsausflug zum Sonnenuntergang, wenn die Entfernung zum Hafen immer größer wird und der Tafelberg immer kleiner können Sie eindrucksvolle Blicke auf die Stadt bekommen.

Wer noch Zeit hat, der kann den Tafelberg besteigen und Kapstadt aus einer weiteren Perspektive kennenlernen – Ebenfalls sehr eindrucksvolle Aussichten. Den Rückweg können Sie gelassen mit der 360° drehbaren Gondel antreten, schneller und weniger anstrengender als der Aufstieg.

Eine Südafrika Reise werden Sie mit Sicherheit nicht mehr vergessen.
 




Remove