Algarve Cup 2015




Platz #50 in Sport & Erholung, #2010 insgesamt
0

Der Algarve-Cup 2015 (Fußball-Turnier für Frauen-Nationalmannschaften)  brachte gegenüber den bisherigen Ausspielungen einige Neuerungen. So wurde nicht mehr die vier schwächsten Teams in die Gruppe C eingestuft, aus welchjener dann der Turniersieger nicht mehr hervorgehen konnte. Stattdessen gab es drei gleichermaßen starke Gruppen. Das Endspiel bestritten die beiden besten Gruppensieger, während der drittbeste Gruppensieger gegen den besten Gruppenzweiten im Spiel um Platz 3 antreten musste. Überraschend schwach schnitt China ab. Die chinesischen Frauen verloren das Spiel um Platz 11 gegen Portugal im Elfmeterschießen, nachdem es am Ende der regulären Spielzeit 3-3 unentschieden gestanden hatte.

 

 

Ein Kuriosum im Spielplan
Der Begriff Endspiel bezieht sich eigentlich darauf, dass dieses Spiel ein Turnier beendet. Da es sich dabei bei fast allen Turnieren um das für den Turniersieg maßgebliche Match handelt, ist eine Bedeutungsverschiebung möglich. Somit lässt sich das Spiel um Platz 1 (Frankreich gegen USA 0-2) als Endspiel bezeichnen, auch wenn es zwei Stunden vor dem Spiel um Platz 5 (Norwegen gegen Dänemark 5-2) stattfand. Ungewöhnlich ist eine solche Spielansetzung allemal, denn das Spiel um den Turniersieg bildet traditionell den Höhepunkt und den Abschluss einer mehrtägigen Sportveranstaltung.

Das deutsche Team beim Algarve Cup 2015
Deutschland führte im ersten Gruppenspiel nach drei Minuten mit 2-0 und verlor dennoch gegen Schweden 2-4. Die Siege gegen China (2-0) und Brasilien änderten nichts daran, dass die deutschen Frauen nur Gruppenzweiter wurden. Da die beiden anderen Gruppensieger neun beziehungsweise sieben Punkte gesammelt hatten, war Schweden der schlechteste Gruppenerste. Ergo spielten Schweden und Deutschland erneut gegeneinander, wobei das Spielergebnis 1-2 lautete und die deutsche Frauennationalmannschaft somit den dritten Turnierplatz an der Algarve belegte.


Fernsehübertragungen in Deutschland
Eurosport hat die Spiele des deutschen Teams und einige weitere Begegnungen übertragen. Das Endspiel war allerdings nicht auf Eurosport 1, sondern nur auf dem Bezahlkanal Eurosport 2 zu sehen. Laut glaubhafter Aussage des Senders wäre ein Finale mit deutscher Beteiligung auf dem frei zugänglichen Fernsehkanal übertragen worden.

Nicht im Text genannte Platzierungsspiele
Die nicht bereits im Text erwähnten Platzierungsspiele gingen wie folgt aus:
Im Spiel um Platz 7 schlug Brasilien die Schweiz mit 4-1.
Das Spiel um Platz 9 gewann Japan mit 2-0 gegen Island.

Was zu lesen

Deborah und der Sex im Knast: Eine Novelle

Deborah und der Sex im Knast: Eine Novelle

von: BookRix GmbH & Co. KG, Helmut Agnesson




Deborah und der Sex im Knast: Eine Novelle

Deborah und der Sex im Knast: Eine Novelle

von: BookRix GmbH & Co. KG, Helmut Agnesson




Die Indira Verschwörung

Die Indira Verschwörung

von: Mirjam Lübke







Remove