Als Autor Geld verdienen dem eigenen E-Book




Platz #5 in Bücher, #236 insgesamt
0

E-Books sind heutzutage eine sehr gute Möglichkeit für junge, unbekannte Autoren Leser zu erreichen. Während man früher unbedingt auf den Vertrag mit einem Verlag angewiesen war, können iBooks heutzutage sogar kostenlos bei Amazon zum Kauf angeboten werden. Damit man als Auto aber wirklich Geld verdienen kann, braucht man nicht nur ein gutes E-Book, sondern auch die richtige Marketingstrategie.
 


 

Treten Sie von vornherein professionell auf

Das Erscheinungsbild Ihres iBooks ist nicht unwichtig. Natürlich müssen Sie die Leser mit Inhalt fesseln, aber Kaufentscheidungen werden nun einmal auch anhand des Layouts getroffen. Lassen Sie sich von der Gestaltung erfolgreicher Bücher inspirieren. Auch der Klappentext sollte mit Bedacht beschrieben werden, er enthält idealerweise nicht eine Zusammenfassung Ihres Buches, sondern macht den Leser neugierig auf mehr. Schreiben Sie auf keinen Fall zu werbend, das wirkt unseriös. Den richtigen Mittelweg zu finden, ist hier sicher nicht einfach. Vergessen Sie außerdem nicht die Biografie. Leser wollen heute wissen, mit wem sie es zu tun haben.

Machen Sie Werbung für Ihr E-Book im Internet

Wenn Sie als Autor Geld verdienen möchten, müssen Sie kräftig die Werbetrommel für Ihr E-Book rühren. Das Internet bietet dazu viele Möglichkeiten. Sorgen Sie zuerst dafür, dass Ihr Buch bei Amazon Rezensionen erhält. Dazu kann man durchaus die eigene Verwandtschaft und Freunde bemühen. Eleganter ist es, wenn man im Bekanntenkreis freie Exemplare seines Buches verschenkt mit der Bitte, ein paar Sätze bei Amazon zu hinterlassen. Wenn möglich gestalten Sie eine kleine Webseite für Ihr Buch. Das kann durchaus ein kostenloser Blog sein oder eine Seite auf einem Autorenportal. Schreiben Sie außerdem einen kurzen Bericht über Ihr neues Buch und veröffentlichen Sie diesen zum Beispiel auf einem Presseportal. Je öfter Sie das machen, desto besser. Denken Sie jedoch daran, für jede Veröffentlichung einen neuen Text zu schreiben, denn doppelte Inhalte werden im Internet nicht gefunden. Nicht zuletzt sollten Sie natürlich auch die neuen Medien, die sozialen Netzwerke wie Twitter oder Facebook nutzen, um auf sich aufmerksam zu machen.

Mehr Geld verdienen mit einem günstigeren Preis

Bieten Sie Ihr E-Book nicht zu teuer an, denn unbekannte Autoren haben es am Anfang nicht leicht, Leser zu überzeugen. Wenn Sie Ihr E-Book teuer anbieten, wird es wahrscheinlich kaum gekauft. Der Preis sollte für Neueinsteiger auf jeden Fall unter fünf Euro liegen, besser sogar unter vier Euro.

Erreicht das E-Book überhaupt genügend Leser?

Diese Frage ist durchaus berechtigt, aber die Zahl der Menschen, die ihre Bücher elektronisch lesen, steigt. Immer mehr Hersteller bringen E-Book Reader auf den Markt, die bereits für unter 100 € erhältlich sind. Weitere Informationen dazu finden Sie auch auf eBookReaderTest.net. Es ist auf jeden Fall davon auszugehen, dass dieser Markt noch wachsen wird und das E-Book in Zukunft möglicherweise wichtiger sein wird als das gedruckte Buch.