Arbeit-von-zuhause-aus - Erfahrungsbericht




Platz #181 in Heimarbeit, #13237 insgesamt
0

Wie bereits in meinem Blog für Heimarbeiten erwähnt, möchte ich Euch berichten, wie meine Erfahrungen mit der Seite Arbeit-von-zuhause-aus sind.

Ich probiere gern neue Ideen und Seiten aus, bin dabei jedoch immer vorsichtig, weil ich auch schon einiges Negatives kennen lernen musste/durfte. Die neue Internetseite, die eine von vielen ist, startete am 1. September 2013.

Mein erster Eindruck

Ich weiß garnicht mehr, wie ich auf diese Seite gestoßen bin. Jedenfalls dachte ich als erstes "Aha, das kennen wir schon hundert Mal!" Doch dann habe ich ein bisschen reingelesen und bin neugierig geworden.

Versprochen wird ersteinmal das große Geld, was ich nicht so gerne mag ... also das Geld schon, nur nicht die übertriebenen Versprechungen. Von fast 2000 Euro im Monat ist die Rede, was für mich sehr utopisch klingt.

Fakt ist jedoch, dass das Anmelden kostenlos ist und man gleich 10 Euro gutgeschrieben bekommt. Das finde ich viel, dafür dass ich bis dahin nichts weiter tun brauchte.

Ich las mir auch durch, womit man sein Geld verdient und stellte fest, dass die Aufgaben recht einfach waren und das Geld dafür akzeptabel. Zweifel blieben mir jedoch immernoch, sind halt die schlechten Erfahrungen, die ich in der Vergangenheit hatte.

Meine ersten Erfahrungen

Geld verdienen kann man bei Arbeit-von-zuhause-aus durch verschiedene Möglichkeiten: Dazu gehören Videos ansehen, an Umfragen teilnehmen, Webseiten bewerten und an Aktionen teilnehmen.

Videos habe ich schon angesehen. Es war bisher nicht besonders spannend, doch ich habe dabei pro Video zwischen 0,50 und 1,00 Euro verdient. Dafür sehe ich mir auch ein paar Minuten Langeweile an.

Dann habe ich mich auch bei einer Website kostenlos registriert. Es wurden keine weiteren Bedingungen gestellt und ich habe 1,50 Euro dafür bekommen.

Eine weitere Aufgabe war es für eine Website bei Facebook zu liken. Das mag ich überhaupt nicht. Als Ersatz hatte man die Möglichkeit sich 3 Minuten lang, die Website anzugucken. Dafür gab es auch noch einmal 50 Cent.

Pflichtaktion

Seit die Seite offiziell gestartet ist, soll man eine Pflichtaktion ausführen, damit man weiteres Geld verdienen kann. Die Aktion besteht darin, eine kostenlose Software herunterzuladen und dann diese so lange auszuprobieren, bis die Testphase abgelaufen ist.

Es geht bei der Software um Auto Binary EA. Zuvor habe ich mich ersteinmal auf anderen Internetseiten belesen und bin zu dem Ergebnis gekommen, dass das Herunterladen und Ausprobieren unbedenklich ist, man jedoch keine Einzahlungen vornehmen sollte.

Ich habe mich daran gehalten, die Software downgeloadet und ausprobiert. Man bekommt 500 Euro zum Ausprobieren. Diese habe ich in der Testphase auf 1800 Euro vermehrt. Aus meinen Recherchen weiß ich aber, dass es nur in der Testphase gut läuft und wenn man Geld einzahlt, der Gewinn auf sich warten lässt.

Ich bin jedenfalls durch mein Ausprobieren freigeschaltet worden, um auf der Seite Arbeit-von-zuhause-aus.com weiteres Geld verdienen zu können.

Und so geht es weiter ...

An einem Tag habe ich nun ein paar Euro verdient. Die Aufgaben ließen sich ganz nebenbei erfüllen. Auf anderen Seiten habe ich auch schon Geld dafür bekommen, mir Videos anzuschauen, doch die Vergütung war immer deutlich geringer. Bei Arbeit-von-zuhause-aus bekommt man mindestens 50 Cent pro Video. Das finde ich beachtlich.

Es macht richtig Spaß zuzusehen, wie das Geld auf dem Konto wächst. Um einen Verdienst von 2000 Euro im Monat zu schaffen, müsste ich täglich (nur die Arbeitstage gerechnet) 100 Euro verdienen. Davon bin ich noch weit weg. Es sind einfach zu wenig Aktionen. Aber es werden noch mehr versprochen. Da die Seite erst im Aufbau ist, bin ich geduldig.

Inzwischen habe ich auch einen Newsletter bekommen, in dem einige Fragen der User beantwortet wurden. Unter anderem wurde gefragt, ob die Anzahl der User irgendwann begrenzt wird. Das wurde bestätigt. Ich weiß nicht, ob das stimmt, jedoch wäre dies für die bereits Angemeldeten besser, denn eine zu hohe Anzahl an Usern würde den Gewinn des Einzelnen senken. Wann die Aufnahme neuer User gestoppt wird, wurde jedoch nicht erwähnt.

Leider habe ich nun entdeckt, dass der Anmeldebonus auf 5 € gesenkt wurde. Finde ich sehr schade für diejenigen, die jetzt neu einsteigen, aber es ist immer noch Geld, das man annehmen sollte.

Die Einnahmen verlaufen weiterhin schleppend. Es kommen kaum neue Aktionen dazu. Trotzdem steigt mein Geld weiter, denn es gibt für jeden eine Downline und wenn Ihr ein paar Freunde fragt, ob sie mitmachen möchten, verdient Ihr noch etwas dazu.

Wie sind denn Eure Erfahrungen mit dieser Seite? Ich würde gern auch Eure Meinung dazu wissen. Wenn Ihr Euch dort noch nicht angemeldet habt, dann kann ich Euch dazu raten, denn man bekommt auf jeden Fall etwas Geld, wenn es auch nur wenig ist. Und der recht geringe Aufwand lohnt sich allemal.

Ich berichte Euch weiter von meinen Erfahrungen und freue mich, wenn Ihr ebenfalls schreibt, wie es Euch gefällt.

Lieben Gruß

Euer Textschaf