Ausdauersport und Infekt




Platz #121 in Sport & Erholung, #7036 insgesamt
5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)

Kann man Infektionen vorbeugen?

Ausdauersport und Infekt
Marathonläufer haben hohes Infektrisiko

Auf jede sportliche Belastung reagiert unser Immunsystem auf die unterschiedlichste Art und Weise. Währende ausdauernde und intensive Belastungen die Immunabwehr eher überfordern, ist dieses in der Regel bei kurzen, aber extensiven Belastungen eher nicht der Fall. Kommen neben den sportlichen Belastungen noch berufliche oder familiäre Stressfaktoren hinzu, arbeitet das Immunsystem am Anschlag.
Viele Ausdauersportler, wie zum Beispiel Marathonläufer, bewegen sich in der Trainingsphase und beim Wettkampf im Grenzbereich ihrer Leistungsfähigkeit. Die oft länger anhaltende Stresssituation erschöpft die immunologische Abwehrkraft des Sportlers enorm. Die Anfälligkeiten gegenüber Bakterien und Viren steigen extrem. Der Ausbruch von Infekten ist nur durch eine optimale Trainings- und Wettkampfmethode zu vermeiden.

Das ständige Training an der individuellen Leistungsgrenze führt oft zu einer Überforderung der körpereigenen Abwehrkräfte. Häufige Infekte sind dann oft die Folge. Gute Leistungen werden oft auf Grund von ausgefallenen Trainingseinheiten nicht erreicht.
Extensive, im sogenannten aeroben Bereich durchgeführte Trainingseinheiten, in Ausdauer- und auch in Nichtausdauersportarten belasten das Immunsystem wesentlich geringer. Das Training im aeroben Bereicht führt im Allgemeinen zu einer Stärkung der immunologischen Abwehrkräfte. Diese körperliche Belastung ist vorteilhafter als körperliche Untätigkeit oder absoluter Schonung.

Langstreckenläufer (Marathon und länger) sind nach Wettkämpfen besonders oft von Atemwegsinfektionen betroffen. Untersuchungen haben gezeigt, dass oft über 50 % der Finisher von Marathonläufen, einige Tage nach dem Wettkampf an einer Infektion der oberen Atemwege erkrankt waren. Läufer, die mindesten drei Wochen vor dem Lauf, täglich etwa 300 mg Vitamin C zu sich nahmen, erkrankten deutlich weniger. Darüber hinaus kann die Anwendung von Heilpflanzen, wie zum Beispiel Sonnenhut, Wilder Indigo, Zaunrübe und Wasserdost die Immunzellen stärken.

Bahnen sich während des Trainings Infekte oder sonstige gesundheitliche Störungen der oberen Luftwege an, ist eine Trainingspause oder eine deutliche Belastungsverringerung der beste Schutz. Hierdurch wird am wirksamsten die Funktionsfähigkeit des Immunsystems entlastet und die Abwehrkraft gefördert.
Langstreckenlaufen macht dann Spaß. Auch bei jedem Wetter.
 

Ausdauersport und Immunkraft


Immunsystem stärken - Gesund durch gesteigerte Immunabwehr

von: kikidan media, Chris Mulzer
Amazon Preis: EUR 24,70 (vom 15. August 2011)



Die Immunabwehr des Menschen: - Zellen, Botenstoffe, Netzwerke, Herausforderungen, Krankheiten -

Die Immunabwehr des Menschen: - Zellen, Botenstoffe, Netzwerke, Herausforderungen, Krankheiten -

von: Skript Verlag Kuehnel, Hans-Harald Sedlacek
Amazon Preis: EUR 49,90 (vom 15. August 2011)






Remove