Auto finanzieren - Kredit oder Leasing?




Platz #145 in Finanzen & Versicherungen, #3154 insgesamt
0

Auto finanzieren mit einem günstigen Kredit

Auto finanzieren - Kredit oder Leasing?
Bild: lipedkd/pixabay

Egal ob Neuwagen oder Gebrauchtwagen, Autos werden heute nur noch selten bar bezahlt. Autokredite sind so günstig, dass man das Geld besser Gewinn bringend anlegt. Auch Leasing ist eine Alternative, wenn man ein Auto finanzieren muss. Was ist nun die günstige Möglichkeit, ein Auto zu finanzieren? Der Kredit oder doch Leasing?
Das Auto zu finanzieren über einen Kredit ist heute Normalität. Die Autohändler bieten in der Regel sehr günstige Kredite an. Damit werden Kunden gelockt und der Verkauf soll angekurbelt werden. Allerdings darf man nicht vergessen, dass die Kredite von Autohändlern oft subventioniert sind. Die Kosten werden dann manchmal unbemerkt auf das Auto wieder drauf geschlagen. Wer bar bezahlen kann, sollte unbedingt verhandeln. Denn es ist durchaus möglich einen guten Rabatt zu bekommen, wenn man bar zahlt. Andernfalls ist der Kredit über den Autohändler die günstigste Möglichkeit, das Auto zu finanzieren. Die Zinsen sind normalerweise niedriger als bei einer Bank, wobei man das immer prüfen sollte. Einen unabhängigen Kreditvergleich finden Sie bei www.guenstigekredite24.com. Eine Bonitätsprüfung ist natürlich erforderlich. Ohne die entsprechende Bonität ist auch der Autokredit schwer zu bekommen. In diesem Fall wäre ein Leasingvertrag möglicherweise eine Alternative.

Leasing - für private Kunden nur bedingt geeignet

Bei einem Leasingvertrag wird das Auto im Prinzip nur gemietet. Nach Ende des Vertrages gehört das Auto also weiterhin dem Autohändler. Das Kfz Leasing ist für Selbstständige und Unternehmen besonders interessant, da die Leasingraten steuerlich abgesetzt werden können. Darüber hinaus werden für einen Leasingvertrag keine Sicherheiten verlangt. Allerdings ist Leasing für private Autokäufer immer teurer. Die Leasingraten übersteigen die Raten für einen Kredit normalerweise und schließlich muss das Auto zum Vertragsende abgegeben werden. Von den Steuervergünstigungen profitieren Privatkäufer nicht. Während es früher durchaus üblich war, nach Beendigung des Leasingvertrages das Auto günstig erwerben zu können, wird dies heute kaum noch angeboten. Eine Alternative für Privatkäufer ist die Leasingübernahme. Hier werden bestehende Leasingverträge übernommen, dadurch können Kosten gespart werden.

Kostenfallen bei Leasingverträgen

Normalerweise werden Kfz Leasingverträge entweder als Kilometerleasing oder alternativ als Restwertleasing angeboten. Beim Kilometer Leasing wird eine bestimmte, maximale Kilometerzahl im Vertrag vereinbart, die mit dem Wagen gefahren werden darf. Liegt man nach Vertragsende über dieser Zahl, zahlt man drauf. Ähnlich sieht es bei Verträgen mit Restwert aus. Erreicht das Fahrzeug nach Ende des Vertrages nicht den vorher festgesetzten Restwert bzw. Wiederverkaufswert, zahlt der Kunde die Differenz. Unfälle, Defekte und andere Mängel können den Restwert senken.