Casemodding




Platz #364 in Computer & Elektronik, #9306 insgesamt
0

Casemodding ist eine Art Handwerk (Case - Gehäuse, modding - modifizieren/verändern).

Beim Casemodding geht es darum das Gehäuse/ die Hardware eines PCs zu verändern, sodass sie besser aussieht. Jährlich findet eine Meisterschaft im Casemodding statt, die "Deutsche Casemodding Meisterschaft".
Jeder ab 14 Jahren darf daran teilnehmen, wenn er an mindestens einer Kategorie teilnehmen möchte und zugelassen wird.
Der Großteil der Veränderungen sollten vom Teilnehmer selbst gemacht sein, daes sonst zum Auschluss kommen kann.

In fast allen der 5 Kategorien ist es Pflicht, dass in dem Gehäuse ein voll funktionstüchtiger PC steckt.

Es wird in 5 verschiedenen Kategorien bewertet :
Casemods - ein verändertes PC-Gehäuses
Casecons - ein selbsgebautes PC-Gehäuse
Notebook Challenge - veränderte Notebook-Gehäuse
CE-Mods - veränderte Gehäuse anderer Elektrogeräte (keine PCs)
24h-Live Modding Challenge - verändern eines vorgegebenen Gehäusess innerhalb 24 Stunden, 3 Tage je 8 Stunden auf der Messe

Illegale Mods, wie die Umgehung des Kopiershutzes bei Spielekonsolen oder Pay-TV ohne Abo beo DVB Geräten, sind nicht zu gelassen und führen zur Disqualifikation.

Die Verarbeitung der Casemods, Cascons und CE-Mods dürfen keine Gefahr für Mensch oder Hardware darstellen (Scharfe Kanten, etc.) ansonsten kann es zum Ausschluss führen.

 

Aber man muss nicht gleich an einer Meisterschaft teilnehmen, denn auch wer zu Hause etwas basteln möcht sollte sich ruhig trauen.
Jeder der mit Stichsäge und Feilen umgehen kann, hat schon gute Vorraussetzungen, der Rest ist alles Übungssache!

Ich für meinen Teil habe Spaß daran, egal ob mit oder ohne Pokal!