Cloud Computing




Platz #37 in Computer & Elektronik, #600 insgesamt
0

Cloud Computing ist der neue Trend für die Cloud

Cloud Computing erfreut sich einer immer größer werdenden Beliebtheit. Viele Privatpersonen und Firmen benutzen immer noch dezentrale Computer, welche an jedem Arbeitsplatz einzelnen vorhanden sind. Neben mietbaren Speicherplatz und Rechnerkapazitäten kann man aber auch Plattformen oder Anwendungen mieten. Diese Features bieten nicht nur Firmen viele Vorteile. Auch Privatpersonen können von dem Angebot profitieren. Welche genauen Vorteile das Cloud-Computing bietet, erfahren Sie unter www.cloudcomputing-test.de.

Cloud Computing für die Datensicherung

Viele Menschen besitzen mittlerweile eine große Sammlung von Bildern, Videos und/oder Musikstücken. Wenn diese Sammlung aber nicht richtig gesichert ist und eine Festplatte ausfällt, sind die Daten meist unwiederbringlich gelöscht. Es gibt zwar die Möglichkeit, die Daten von einer professionellen Datenwiederherstellungsfirma wiederherstellen zu lassen, allerdings kostet dies mitunter sehr viel Geld. Einfacher und viel bequemer ist es da, die Daten direkt quasi ausfallsicher woanders abzuspeichern. Genau dies ist nämlich mit dem Cloud Computing möglich.

Firmen können ihre sensiblen Daten, für welche eine gesetzlich vorgeschriebene Bereithaltefrist existiert, bei einem Cloud Anbieter speichern lassen. Dadurch sind die Daten nicht nur vor einem lokalen Datenverlust durch den Ausfall einer Festplatte geschützt. Die Aufbewahrung der Daten ist digitalisiert, was bedeutet, dass die Weitergabe erleichtert ist, das Speichern der Daten quasi keinen Platz in Anspruch nimmt und die Daten umweltschonend ohne viel Papier gelagert werden können. Ein ausfallsicheres Lagern ist auch schon deshalb empfehlenswert, weil ein Datenverlust sonst eventuell juristische Folgen haben könnte und dies existenzbedrohend sein könnte.

Vorteile des Cloud-Computings

Das Cloud Computing hat aber auch noch andere Vorteile. Mit der sogenannten Private Cloud können auch Firmen eine Cloud Computing ähnliche Struktur und Umgebung aufbauen. Den geringen Nachteil der fehlenden Skalierbarkeit und der nun nötigen Investition in Hardware und die Existenz von laufenden Kosten kann man nicht bestreiten. Allerdings ist der Datenschutz gewährt, was ansonsten bei Cloud Computing Anbietern im Allgemeinen immer hinterfragt werden kann. Mit der Private Cloud kann man mittels einer einfach Benutzerkontensteuerung genau festlegen, welche Benutzergruppe Zugriff auf welche Dateien erhält und auf welche nicht. Dadurch kann die gesamte Abteilung zeitgleich an einem Projekt arbeiten und jeder Beteiligte hat zu jeder Zeit und an jedem Ort immer die aktuellsten Daten verfügbar. Voraussetzung dafür ist immer eine potente Internetleitung. Mit der Private Cloud können Unternehmen dadurch nicht nur schneller ans Ziel kommen. Durch die besondere Zusammenarbeit kann auch die Qualität des Endergebnisses positiv verbessert werden.