Das Album "Harmonicraft" von Torche




Platz #141 in Musik, #4861 insgesamt
0

Ist es noch Grunge? Ist es Metal? Oder ist es etwas völlig Neues? Auf jeden Fall ist es hart, virtuos und emotional. Das ist das Album Harmonicraft von Torche.


Es ist förmlich verblüffend, wie in unseren Zeiten ein Album so optimistisch und heavy zugleich klingen kann wie „Harmonicraft“ von Torche. Ich weiß nicht genau, wie viele Gitarrenspuren sie tatsächlich übereinander legen, aber es klingt nach einer ungewöhnlich hohen Anzahl. Das Brett, das dem Hörer entgegenschlägt, ist also ganz schön dick. Im direkten stilistischen Vergleich haben Torche viel von Therapy? in ihren besten Zeiten oder auch Tad, einer imposanten Band aus der Seattle-Ära. Einflüsse von Jane’s Addiction auf der einen und Motörhead auf der anderen Seite sind bei Torche deutlich auszumachen, wobei sie sich im Grunde genommen konstant auf dem Terrain des Stoner-Metal, bzw. Grunge bewegen. Ein bisschen wehmütig klingen dabei die Melodien, die Torche in ihren deftigen Schlag-in-die-Magengrube-Sound einbetten. Hier sind also heftiges Abrocken und Träumen zugleich angesagt, eine Mischung, die in meinen Augen, oder besser Ohren selten geschadet hat.

Amazon Das

Harmonicraft

Harmonicraft

von: Volcom (Alive)
Amazon Preis: EUR 18,84 (vom 20. July 2013)






Remove