"Das Buch der verlorenen Dinge" von John Connolly




Platz #3 in Bücher, #46 insgesamt
4.5
Durchschnitt: 4.5 (2 Bewertungen)

Eine einmalige Fantasiereise in eine andere Welt

Das Buch der verlorenen Dinge von John Connolly ist eine abgedrehte Geschichte, die Märchen- und Fantasiefans begeistern wird. Die Geschichte ist sehr spannend und teilweise auch ulkig, da es John Connolly gelingt, die Elemente von weltbekannten Märchen, in veränderter Form, mit einzubauen. Man muss beim Lesen zeitweise schmunzeln und schätzt John Connolly's geistreiche Ideen. Hier eine kurze Einleitung zu der Geschichte. Die Geschichte spielt sich ab in England, Anfang des zweiten Weltkrieges und dreht sich um einen zwölfjährigen Jungen namens David. Dieser Junge trauert um den Verlust seiner Mutter, die nach langer Krankheit stirbt. Er vermisst seine Mutter sehr und trotz der Bemühungen seines Vaters, ist er sehr einsam. Sein Vater heiratet nach nur kurzer Zeit des Todes der Mutter und obwohl sich seine neue Frau um David bemüht, lehnt er sie ab, da niemand seine Mutter ersetzen kann. Aber die Lage verschlimmert sich, da die Zeit und Aufmerksamkeit, die Davids Vater ihm schenkt, sich in Luft auflöst nach der Geburt von seinem neuen Bruder, Georgie. David ist eifersüchtig und enttäuscht und er kommt sich vor, als wäre er der einsamste Mensch auf der ganzen Welt. Die einzige Gesellschaft, die er hat, sind die Bücher auf dem Bücherregal, die nicht einmal seine eigenen Bücher sind. Aber diese Bücher sind keine normalen Bücher, es sind Bücher, die ihm in der Dunkelheit zuflüstern und ihm einfach keine Ruhe lassen. David fängt an, sich mit diesen Büchern zu beschäftigen und taucht ein in eine Welt der Märchen und Sagen, die ihn auch gleichzeitig an seine Mutter erinnern. Recht seltsame Dinge ereignen sich und David's eigene kleine Welt verändert sich - nichts ist so, wie es scheint. Eines Nachts stürzt ein Deutscher Flieger ab und kracht, nicht allzu weit vom Haus entfernt, in eine dunkle, unheimliche Ecke des Gartens, die David soweit vermieden hat. Davids Neugierde ist jedoch größer als seine Angst und er wagt sich in diesen unheimlichen Teil des Gartens, um das Wrack zu begutachten. Er findet eine geheimnisvolle Mauerspalte, durch die er klettert und befindet sich auf einmal in einer anderen Welt. Diese Welt, wenn auch faszinierend, ist ihm jedoch nicht ganz so geheuer und er will wieder zurück in seine eigene Welt. Aber die Mauerspalte schließt sich und Davids Abenteuer beginnt... Pressestimmen "Hinreißend! Der Autor spielt mit vielen bekannten Märchen und Legenden und lässt sie geschickt in seine eigene Geschichte einfließen." (The Independent) »Das spannungsgeladene Buch kreist in archaischen Mustern um die Macht des Erzählens, um Liebe und Verrat, Eifersucht und Mut. Kurz: um die Gefahren des Erwachsenwerdens.« (SAARBRÜCKER ZEITUNG) Geeignet für Jugendliche und Erwachsene

Bücher von John Connolly

Das Buch der verlorenen Dinge

Das Buch der verlorenen Dinge

von: List Tb., John Connolly, Claudia Feldmann
Amazon Preis: EUR 8,95 (vom 6. Juli 2010)



Der brennende Engel

Der brennende Engel

von: Ullstein Tb, John Connolly, Georg Schmidt
Amazon Preis: EUR 9,95 (vom 6. Juli 2010)



Das schwarze Herz

Das schwarze Herz

von: Ullstein Tb, John Connolly, Jochen Schwarzer
Amazon Preis: EUR 8,95 (vom 6. Juli 2010)



Der Kollektor

Der Kollektor

von: List Hardcover, John Connolly, Georg Schmidt
Amazon Preis: EUR 19,90 (vom 6. Juli 2010)



In tiefer Finsternis

In tiefer Finsternis

von: Ullstein Tb, John Connolly, Georg Schmidt
Amazon Preis: EUR 8,95 (vom 6. Juli 2010)



Webseite von John Connolly

Kurzbiografie von John Connolly

John Connolly, geboren in Dublin, Irland in 1968, war soweit beschäftigt als Journalist, Barkeeper, Regierungsbeamter, Kellner und sogar als „Mädchen für alles“ in dem Harrods Department Store in London. Er studierte Englisch am Trinity College in Dublin und Journalismus an der Dublin City University. Nach Abschluss seines Studiums arbeitete er fünf Jahre lang bei der The Irish Times Zeitung, für die er jedoch ab und zu immer noch arbeitet. John Connolly ist ansässig in Dublin aber lebt zeitweise auch in den USA.