Das Jahr 2015 - Apples Vorsätze für das neue iPhone




Platz #43 in Computer & Elektronik, #2236 insgesamt
4
Durchschnitt: 4 (1 Bewertung)

Das Jahr 2015 - Apples Vorsätze für das neue iPhone

Es ist bei Technikusern beliebt, weltweit bekannt und sticht mit seinem Namen heraus: Das Apple iPhone. Seit 2007 steigert sich die Popularität des Unternehmens Apple Inc., denn das Unternehmen gilt als Vorreiter von Smartphones und Tablets. Innerhalb der acht Jahre hat sich vieles in den technischen Modellen von Apple Inc. getan. Besonders die Smartphones zeigen die meisten Veränderungen. Aber was hat sich getan und was wird sich noch ändern?

Was bisher geschah

Der Beginn des Smartphones geht zu der Zeit zurück, wo Steve Jobs den Gedanken für ein mobiles Gerät hat, was man wie ein Computer nutzen kann. Steve Jobs war nicht nur Mitgründer von Apple Inc., sondern auch CEO (Chief Executive Officer oder auch Geschäftsführer in der Technikbranche). Lange Zeit wurde die Produktion des Smartphones unter dem Projekt „ Project Purple“ Geheim gehalten. 2007 wurde dann das erste iPhone Smartphone in der Macworld Conference & Expo in San Francisco vorgestellt und gewann seither immer mehr an Begeisterung. Denn das iPhone war als Mobilfunkgerät, Musikplayer, Videoplayer und zur schriftlichen Kommunikation über SMS nutzbar.

 Yutaka Tsutano / flickr.com Ein Jahr später folgte ein Nachfolger, das iPhone 3G, welches sich mit einer neuen Rückseite aus Kunststoff und aktualisierte Mobilstandards präsentiert. Auch das iPhone 3GS, welches im Sommer 2009 vorgestellt wurde, zeigt sich von seiner positiven Seite. Ein digitaler Kompass, eine verbesserte Kamera und ein schnellerer Prozessor sind die positive Neuerungen für Smartphone Nutzer und dem Unternehmen Apple Inc.

Seit Oktober 2011 das iPhone 4 vorgestellt wurde, stieg der Bekanntheitsgrad des Unternehmen und somit auch die Beliebtheit an den Apple Produkten. Das Aussehen des vierer Modells wurde komplett verändert: Vorder- und Rückseite bestehen aus Glas, das Modell ist in zwei Farben erhältlich und die Rückseite ist flach. Darüber hinaus bietet das vierer iPhone auch ein Retina Display, was die Pixelanzahl des Displays deutlich verbessert. Auch eine Frontkamera, die vorher nicht vorhanden war, sorgt für mehr Spaß am Handy und die Möglichkeit Videotelefonate zu führen. Jedoch weißt das Gerät einen negativen Punkt in Sache Empfang auf, wenn man das Smartphone zu fest umklammert. Deswegen wurde ein weiteres vierer Modell entwickelt und 2011 vorgestellt. Erstmals hat das Smartphone den Spracherkennungsassitent Siri, was zu einer der meist benutzen Programme auf dem iPhone wurde.

Im September 2012 wurde das iPhone 5 mit einem flachen und modernen Design vorgestellt, wo auch erstmal der A6 Chip von Samsung zum Einsatz kommt. Ein Jahr später folgte das iPhone 5s, welches vom Design her nicht unterschiedlicher war, sondern lediglich eine neue Farbe bereitstellt: Gold. Außerdem verfügt das neue fünfer Modell den A7 Chip und bietet somit eine schnelle und bessere Leistungsfähigkeit. Eine weitere Veränderung ist der „True Tone-Blitz“, eine größere Kameralinse, der „Slow Motion Mode“ und natürlich der Fingerabdruckscanner, der für mehr Sicherheit sorgen soll. Mit dem 5s ging es aber noch nicht mit der fünfer Modelle zu ende, denn 2013 wurde das iPhone 5c vorgestellt, welches lediglich mit einer Plastikschale und keiner Glasschale versehen wurde.

 download.net.pl / flickr.comEin optischer Durchbruch gelingt dem iPhone 6 und dem zur selben Zeit vorgestellten iPhone 6 Plus. Das Design wurde komplett neu entwickelt und auch das Display ist deutlich größer geworden. Mit 4,7 Zoll beim iPhone 6 und 5,5 Zoll beim iPhone 6Plus sind diese Modelle, die Größten. Auch die Kamera hat sich zum positiven verbessert, genauso wie die GPS Funktion.

  • Alle Smartphone Modelle besitzen das iOS Betriebssystem, welches sich mit dem Modell auch immer wieder erneuert.

Das will Apple ändern

Seitdem das iPhone 6 im Verkauf ist, gibt es auch schon neue Gerüchte über ein weiteres sechser Modell von Apple. So soll, wie bei allen anderen Modellen auch, ein „S“-Modell in diesem Jahr folgen. Gerüchten zur Folge soll das iPhone 6s wieder die „normale“ Größe eines Smartphones aufweisen, da sich viele iPhone Nutzer über die unbequeme Handhabung beschwerten: Man könne das iPhone 6 nicht mit einer Hand bedienen. Was noch einige Nutzer überzeugen würde, ein iPhone 6s zu nutzen, wäre eine verbesserte Kameratechnik. Zwar bietet die Kamera des sechser Modell gute Schnappschüsse, aber an der Auflösung hat sich bis dato noch nichts geändert. Dem zu Folge würde sich Apple wieder mehr Freunde machen. Außerdem soll sich nach dem eingesetzten A8 Chip von Samsung, ein A9 Chip im iPhone 6s befinden, was den Prozessor nochmals verbessert. Ob und was sich genau verändert können Sie immer aktuell auf Seven Mobile mitverfolgen.