Das neue Iphone




Platz #88 in Computer & Elektronik, #6884 insgesamt
0

Wenn Apple ein neues iPhone vorstellt, dann beginnen die Herzen viele Fans höher zu schlagen. Auch wenn bei den Präsentationen nur noch selten große technische Innovationen ankündigen werden, eine Überraschung hat Apple trotzdem immer noch bereit. Am 12. September wurden nun die neuen Geräte vorgestellt und erneut konnte das Unternehmen aus Kalifornien seine Fans begeistern. 

Aus 1 mach 2

Seit der Einführung des ersten iPhones bringt Apple erstmals zwei Modelle zur gleichen Zeit auf den Markt. Das iPhone 5s gilt dabei als der nominelle Nachfolger des aktuellen Gerätes, während das iPhone 5c eine leicht günstigere Variante darstellt. Im Vorfeld hatten viele Experten damit gerechnet, dass Apple sowohl ein teures als auch ein günstiges Modell ankündigen würden, um damit einen größeren Markt anzusprechen. Am Ende unterscheiden sich beide iPhones in den verschiedenen Ausführungen nur um jeweils 100 Euro, sodass das iPhone nach wie vor ein Smartphone für den Premiumbereich bleibt.

Mehr Sicherheit mit Touch ID

Wenn man nach tatsächlichen Neuerungen sucht, sollte man sich primär dem iPhone 5s widmen. Dessen interessantestes neues Feature ist sicherlich Touch ID, welches das neue Modell noch sicherer machen wird. Bei Touch ID handelt es sich um einen Fingerscanner, der bisherigen Pins als Sicherheitsmaßnahme ablösen soll. So kann jeder Nutzer bis zu 5 verschiedene Fingerabdrücke speichern, um mit diesen das Smartphone zu entsperren. Dadurch ist es möglich, dass mehr als eine Person das iPhone 5s nutzen kann. Ganz abgeschafft wurden die Pins allerdings trotzdem nicht. Wer 48 Stunden inaktiv war oder seine Gerät neu einschaltet, muss nach wie vor noch einen Sicherheitspin eingeben.

Technische Neuerungen

Neben der Touch ID ist der neue Prozessor die größte technische Neuerung des neuen iPhone 5s. Der Apple A7-SoC wurde speziell für das Smartphone entwickelt und ist der erste 64-Bit Prozessor in einem iPhone. Apple verspricht, dass der neue Prozessor fast doppelt so schnell sein wird, wie der, der in im iPhone 5 eingesetzt wurde. Allerdings kann es zu Geschwindigkeitsverlusten kommen, wenn man auf seinem Smartphone gleichzeitig 32-Bit und 64-Bit Apps nutzt. Daher ist es von großer Bedeutung, dass sehr schnell 64-Bit Versionen der beliebtesten Apps angeboten werden. Der neue Prozessor führt zudem dazu, dass mehr Speicher verbaut werden kann. So ist das iPhone 5s erstmals auch mit 64 Gigabyte Speicher erhältlich.

Das iPhone 5c

Technische Neuerungen findet man bei dem iPhone 5c nur sehr wenige, da es in dieser Hinsicht nahezu identisch ist mit dem iPhone 5. Dafür wurde vor allem an der Optik gefeilt. So steckt das günstigere der beiden neuen Modelle in einem eleganten Kunststoffgehäuse, wodurch es auch 20 Gramm leichter ist als das iPhone 5s. Vorbestellungen für beide Modelle sind ab dem 20. September möglich. Wann die Auslieferung erfolgen soll, ist im Moment noch unbekannt.