Der "Apple Hype" - aber wieso eigentlich?




Platz #376 in Computer & Elektronik, #10878 insgesamt
5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)

Apple oder nicht Apple - das ist hier die Frage

Der

Apple oder sollte ich sagen: „Steve Jobs“ bleibt wohl lange Zeit noch der größte Multimedia Trendsetter in Sachen Innovation und Design. Schon 1998 wurde dies durch den iMac bewiesen bzw. erst wirklich in die Tat umgesetzt. Natürlich konnte er dem Windows-PC keine richtige parolie bieten, dennoch wurde der Apfel-Computer ein (wenn auch relativ kleiner) Hit. Dieses Konzept setzt sich bis zu den heutigen Kassenhits - dem iPad 3 und dem iPhone 4S - fort.

 

Doch, sind diese Erfindungen wirklich der Kracher oder nur eine Modeerscheinung von oberflächlichen und ignoranten Menschen, die wie damals in der Teeni-Zeit - lieber auf das Aussehen achten, als auf die inneren Werte wie z.B. Karakter bzw. hier - Funktionsumfang?

Ok, der iPod wurde drei Jahre später ein echtes Highlight, doch das blieb bis dato dann irgendwie auch die Außnahme, die für einen Kauf eines Apple-Produktes sprach. Mit jeder neuer Versionsnummer die der iPod jedoch erhielt, mußte der Kunde immer tiefer in die Tasche greifen, bis irgendwann das Preis- Leistungsverhältnis in keiner Relation mehr stande.

Die MacBook Reihe eroberte 2006 den Markt. Ok, sie waren die ersten Geräte, die statt IBM Prozessoren die CPU´s von Intel nutzten, dennoch blieb das Problem der eingeschränkten Software, welches mit MacOS kompatibel war.

Ein Jahr später viel der iPod Touch und das iPhone vom Apple Himmel. Sicherlich sind diese Geräte die Vorgänger der heutigen Smartphones, sowie auch das 2010 erschienene iPad erschufen sie eine völlig neue Geräteklasse, dennoch bleiben die gleichen Probleme vorhanden und es gibt mittlerweile bessere Alternativen. Womit wir beim iPad 3 wären, welches z.B. extreme Internet-Verbindungsprobleme besonders bei Standortwechseln hat und mal ehrlich, was nützt die tolle LTE Technik in diesem Gerät, wenn diese nicht in Deutschland funktioniert? Wie auch immer .... selbst das neue iOS im iPhone 4S, bringt mich nicht den kleinsten Schritt näher an eines dieser Geräte.

Für mich ist der Funktionsumfang um einiges wichtiger als die Innovation. Nicht das Ihr mich falsch versteht: Ich habe natürlich eine gewisse Bewunderung für Apple bzw. die Werke von Steve Jobs und natürlich für die Menschen - die stundenlang vor den verschlossenen Geschäften ausharren – nur um für viel Geld eines der ersten Geräte dieser Art zu erhaschen, da ohne sie die Entwicklung nicht so schnell vorangeschritten wäre. Dennoch bleibe ich persönlich viel lieber bei meinen Android-Handy (als Beispiel), mit dem ich Daten plattformübergreifend ohne eine spezielle Software auf und von meinem Smartphone überspielen kann, sei es per Bluetooth oder wie beim nicht ApplePad auch über USB oder aber auch mit Hilfe der Speicher erweiterbaren SD-Card.

Seit Ihr auch im Apple Hype –  und wieso / bzw. wieso nicht ???


(c) 04/2012 SaS

Noch mehr Infos über Apple gibt es >>>HIER<<<

Apple Produkte:




Remove