Der blaue Riese




Platz #23 in Computer & Elektronik, #496 insgesamt
0

Mein Testbericht zu: Sony Playstation 3 Super Slim 500 GB Blaue Edition + 2 Kontroller

Der blaue Riese
Eigentlich war ich nicht so die Person, die sich eine solche Konsole anschaffen wollte. Die letzte die ich hatte, war die Nintendo Wii. Die Wii zählt natürlich in keiner Weise zu den High-Performence-Konsolen. Da war es dann doch schon eher die Xbox 360 von Microsoft. Wir hatten nun vor einiger Zeit die Nintendo Wii verkauft, da wir damit gar nicht mehr gespielt hatten.
 
Später hatte ich es dann doch bereut. Gerade so nach der Arbeit ist es dann doch recht angenehm, wenn man sich in den Wohnzimmersessel zurücklehnen kann, und dann eine schöne Runde irgendwas zu spielen. Das hat mir wirklich gefehlt. 
 
Vor nun etwa zwei bis drei Monaten habe ich angefangen, mir das Spielangebot der Playstation 3 etwas genauer anzusehen. In erster Linie bringt man die Playstation mit Spielen in Verbindung, welche eher in diese Sparte rutschen, die besonders unsere Jugend auf die falsche Schiene leitet. Ich will mit diesem Testbericht keine Diskussionsrunde eröffnen, aber gerade Spiele wie Call of duty, Medal of honor oder auch GTA gehören eher nicht in das Kinderzimmer. Hierbei finde ich eigentlich GTA am schlimmsten. Dieses Gangstar-Image ist alles andere als cool.
 
Aber alles hat eine Kehrseite der Medaille. Nach Genauerem hin sehen habe ich bemerkt, es gibt ja doch recht annehmbare Spiele, welche sich wirklich mal anzusehen lohnen.
 
Nun habe ich sie mir doch angeschafft. Die Sony Playstation 3 im blauen Design. Viel Spass bei meinem Testbericht.

Die Qual der Wahl

Als ich losfuhr, um mir ein solches Gerät anzuschaffen, wurde ich wirklich vor die Wahl gestellt. Ich war bei unserem örtlichen Media Markt und stand dann da vor den PS3 Geräten.

Es gab drei Pakete zur Auswahl. Einerseits die einfache schwarze Version. Diese kostete um die 269€ und hatte ein Adventurespiel dabei und einem Kontroller. Als zweite Möglichkeit hatte ich für 295€ die blaue Playstation da stehen gehabt. Diese hatte zwar kein Spiel, dafür aber einen zweiten Kontroller im Paket. Das gleiche betraf noch das weiße Gerät für 299€. Diese hatte auch zwei Kontroller, aber kein Spiel dabei. Ich überlegte und überlegte. Schlussendlich kam ich dann zu der Entscheidung, natürlich auch nach telefonischer Rücksprache mit meiner Frau, da sie das Gerät ebenfalls nutzen würde, das wir das blaue Gerät nehmen. Gesagt, getan. Und kurze Zeit später sass ich auf meinem schnittigen Peugeot Elystar, und brauste mit dem guten Stück im Gepäck nachhause.

Es wird ausgepackt

Zuhause angekommen machte ich mich nach einer guten halben Stunde dann ans Werk das Gerät auszupacken. Der Karton der Playstation 3 Super Slim 500 GB, ist wie die Konsole selbst in einem hübschen Blauton gehalten. Auf dem Karton ist die blaue Playstation 3 Super Slim und auch die beiden Kontroller abgebildet. Der Karton ist an den Laschen, welche den Karton fest geschlossen halten, mit einem Klebeband gesichert. Also war mir gleich vom Design des Kartons schon klar, das Paket wurde nicht als "Media Markt Sonderpaket extra zusammengepackt, sondern ist von Sony aus direkt so geliefert worden. Sicher werden einige von euch denken "wie soll denn dass sonst sein???". Ganz einfach, bei unserem örtlichen Edeka Center gibt es die Playstation 3 Slim (der Vorgänger der Super Slim) im Verbund mit der Sony Playstation 3 Fernbedienung zum BluRay gucken. Hierbei wurde bei Edeka einfach die einzelne verpackte Fernbedienung mit Kunstoffstreifen auf den Karton der Playstation 3 Slim geschnürt. Mir persönlich ist es bedeutend lieber, wenn der Hersteller schon vom Werk aus entsprechend zusammengepackt hat, bevor das im Nachhinein in irgendeinem Lager zusammen klamüsert wird.
 
Im Inneren des Kartons der Playstation 3 Super Slim, lag oben gleich einer der beiden Kontroller. Dieser war, wie eigentlich alles was dazugehörte, in gepolsterten Kunststofftüten verpackt. Die Konsole befand sich genau im Mittelpunkt des Kartons und war wirklich gut gegen Erschütterungen abgesichert. Natürlich entsteht beim Auspacken solch eines Gerätes immer reichlich Abfall, aber so etwas schmeiße ich grundsätzlich nicht weg, da ich nie weiß, was innerhalb der Garantiezeit sein wird. So kann ich es dann immer wieder mal verpacken, und nach Media Markt zurück bringen. Man weiß ja nie. Daher, alles an Verpackungsmaterial zurück in den Karton. Ganz unter uns, ich mag auch diesen ganzen Verpackungskram auch nicht. Aber bei so einem Gerät ist es wohl das Beste denke ich, wenn es all die Wege die diese Dinger hinter sich lassen, unbeschadet überstehen.
 
Nun hatte ich alles vor mir liegen.
  • Die Playstation 3 Spielkonsole
  • 2 Kontroller
  • Ein USB Verbindungskabel um die Kontroller zu laden
  • in AV Verbindungskabel zwischen Konsole und TV
  • so wie auch alles an unterlagen die man vielleicht, vielleicht aber auch nicht benötigt.
 
Was ich sehr schade finde, ist, dass Sony es nicht für nötig empfunden hatte, auch noch ein HDMI-Kabel mitzuliefern. Also ist es sehr wichtig, sofern man ein HD TV besitzt, ein HDMI-Kabel noch dazu zu kaufen. Erst damit kann das kleine Kästchen seine ganze Grafik entfalten!
 
Der Playstation lag auch noch ein Gratispass bei. Dieser Gratispass ist dafür da, um Playstation Plus 30 Tage kostenlos nutzen zu können. Wie ich das mitbekommen habe, spart man dort Geld, wenn man Content (Inhalte) im Playstation Store kauft, zudem ab und zu ein paar Gratisspiele und so. Ich habe den noch nicht angewendet. Aber vielleicht werde ich dass mal. Ich finde es gut, dass er wenigstens beiliegt. So kann man dieses Angebot wenigstens mal testen. Wie ich von einem Freund erfuhr, zahlt man sonst für den Playstation Plus Account 50 Euro. Allerdings für das ganze Jahr. Das ist bedeutend günstiger, würde ich meinen, als Xbox Live.

Technische Details

So, nun erstmal zu den Fakten!
Hier habt ihr eine genaue Auflistung der techischen Eigenschaften dieser High End-Spielekonsole!
 
  • Breite: 29cm
  • Tiefe: 23 cm
  • Gewicht: ca. 2 KG
  • Farbe: Blau
  • Eingebaute HDD (Festplatte): 500 GB (512 000 MB)
  • Medium für Spiele und Filme: Bluray
  • CPU: Cell Broadband Engine
  • Grafik-Controller: NVIDIA RSX
  • Video-Speicher: GDDR3 SDRAM
  • Netzwerk: 802.11b/g, Bluetooth 2.0, Gigabit Ethernet
  • Benutzte Bedienelemente: DualShock 3 – drahtlos
  • Mediaplayerformate: MPEG-4 für Video und MP3, AAC und ATRAC3 für Audio
  • TV Verbindung: HDMI, Component Video, Composite Video
  • Unterstützte Auflösungen: 1080p (FullHD), 1080i, 720p, 480p und 480i
  • Anschlüsse: 2x USB / 1x Ethernet / 1x HDMI / 1x PS3 AV-Ausgang / SPDIF Ausgang
  • Stromverbrauch: 190 Watt
 
Leider kann ich nicht in die genauen Details wie GHz oder ähnliche Dinge eingehen. Da dies wieder in ein gewisses Fachwissen gehen würde, worüber wohl nicht jeder verfügt. Daher bitte ich, dies im Internet nachzuschlagen.
 
Ich finde die Ausstattung der Playstation 3 wirklich ausreichend. Sehr revolutionär finde ich an der stelle, dass auch das Speichermedium „Bluray“ gesetzt wird. So sind Spiele wirklich in ihrem vollem Umfang von Seitens der Spielhersteller umzusetzen.

Die Kontroller

Die Kontroller haben sich nicht verändert. Von der Form und den Knöpfen sind sie genau gleich wie bei dem Vorgänger. Außer dass sie eine Art Home-Taste besitzen, auf der das Playstation-Symbol abgebildet ist. Damit kann man die Konsole aus der Ferne einschalten und auch aus dem laufenden Spiel die Konsole ausschalten, oder in das Systemmenü der Konsole zurückkehren. Besonders toll finde ich es, dass die Kontroller nun auch kabellos sind. So kann ich schön bequem vom Sofa aus spielen. Verbunden sind die Kontroller mit der Konsole über Bluetooth 2.0.

Der erste Start

Als ich das erste Mal die Konsole eingeschaltet hatte, wurde der Begrüßungston der Konsole abgespielt. Dann kam ich zum Einrichtungsassistenten. Hier wurde ich durch die Profilerstellung geführt, und musste auch Dinge wie Datum und Uhrzeit angeben. Ausserdem wurde hier gleich die Kommunikation mit unserem WLAN Router eingerichtet. Ich fand die Einrichtung sehr einfach. Das ganze Menü ist sehr ähnlich dem der ersten Playstation Portable. Schade finde ich es aber trotzdem, dass sich Sony nicht grossartig Mühe gegeben hatte, um ein eigenes Design exklusiv für die Playstation 3 einfallen zu lassen. Aber naja. Es ist wiederum ein leichter Einstieg für die Spieler, die bisherigen eine Playstation 3 nutzten.
 
Als ich mit dem Einrichten fertig war, was etwa 10-15 Minuten in Anspruch genommen hatte, sass ich im Hauptmenü. Dort sah ich einige Symbole nebeneinander angereiht. Unter anderem für Optionen, Playstation Network und so weiter. Ich hatte mir zuvor schon ein paar Spiele gekauft, wollte mir aber erstmal in aller Ruhe das Menüsystem ansehen. Es ist wirklich simpel gebaut, dass man sich auch sehr gut zurechtfindet. Der Orange-Braun Farbende Hintergrund ist angenehm zu sehen. Darin bewegt sich eine Art Welle. Sehr schön animiert. Es ist allerdings auch möglich, die Farbe zu ändern, Bilder als Hintergrund zu setzen aber auch neue animierte Designs im Playstation Store für ca. 1-2€ zukaufen. 
 
Ich hatte es als Erstes auf den Playstation Store abgesehen und startete diesen. Allerdings ging dies nicht. Ich musste erst einmal die Konsole updaten. Ich konnte diesen Vorgang sofort einleiten. In der Zeit, während die PS3 sich die neuen Daten aus dem Internet lud, genehmigte ich mir erst mal einen Kaffee. Ich hatte nicht auf die Uhr geschaut, leider. Aber das Update was schnell geladen. Die Konsole startete neu, und dann konnte ich auch in den Store. 
 
Ich finde, der Erststart ist zweifellos für jeden zu bewältigen. Alles ist gut erklärt. Wenn die Konsole zum ersten Mal eingeschaltet wird, merkt sie automatisch, wenn sie über ein HDMI-Kabel angeschlossen ist und schaltet auch gleich in den entsprechen Modus, damit man die Grafik in HD bewundern kann.

Der Playstation Store

Ich habe mir zwar eine Playstation Online ID gemacht, allerdings habe ich bisher noch nichts im Playstation Store gekauft. Leider fand ich beim ersten Einblick in den Store, dass die ganze Menüführung dort ganz schön am ruckeln ist. Das hätte man besser lösen können. Das Spieleangebot hat einiges im Sortiment. Hierbei kann sich der Kunde aussuchen ob er Spiele für PSOne, Playstation 2 oder auch für die PS Vita kaufen möchte. Nur leider gibt es im Store nicht gerade die Spiele, die ich mir echt wünschen würde. Beispielsweise „Need for speed underground 2“. Das war immer einer meiner Favoriten. Dafür haben sie aber Spiele wie Crash Bandicoot und andere alte Klassiker. Okay, ich würde mal sagen, Tomb Raider 1, das würde ich mir vielleicht mal genehmigen. Die Preise sind recht angenehm.
 
Wie ich gesehen habe, kosten da Spiele von 5 Euro bis hin zu 20 Euro. Allerdings kann ich nun nicht genau sagen, bei welchen Systemen welche Preise waren. Allerdins muss man nun auch auswiegen, ob man bei Playstation Plus angemeldet ist. Das ist ein kostenpflichtiger Account, der 50 Euro im Jahr kosten soll, und dann gewisse Preisvorteile und auch einige kostenlose Spiele bringen soll. Aber damit befasse ich mich später mal.

Lets PLAY!

Erstmal habe ich etwas gerätselt, wie ich in dem Gerät nun das Spiel hinein bekomme. Ich habe mir nicht die Mühe gemacht zu googeln oder so. Ich bin mehr einer der Sorte, die es ausprobieren. In klein erkannte ich dann an der Vorderseite das kleine Symbol für eject. Also drückte ich einfach drauf, als die Konsole noch lief, viel konnte ja nicht passieren. Dann rutschte doch tatsächlich die obere Abdeckung (die rechte Hälfte davon) nach links herüber, und dadrunter verbarg sich das Bluraylaufwerk. „Wow...“, habe ich gedacht, und legte dann auch das Spiel „Two Worlds 2“ hinein. Als ich das Verdeck des kleinen Sportwagens für das Wohnzimmer wieder schloss, hörte ich ganz leise, wie das Laufwerk nun arbeitete. Auf dem Bildschirm erschien nun das Disk-Symbol im Menü und ich startete das Spiel. Ich habe mittlerweile festgestellt, dass zu eigentlich jedem Spiel aus dem Internet ein Update geladen wird. Hier wird also aktiv immer daran gearbeitet, dass es keine Probleme mit der Hardware und der Software gibt.
 
Die Verarbeitung der Konsole ist eher gewöhnungsbedürftig, da die Playstation FAT, also die erste PS3 die auf dem Markt kam, sowie auch die PS3 Slim (erste Slim-Version) über ein Laufwerk verfügten, welches die Disc einzog. Hier habe ich schon von vielen Seiten gehört, dass die Super Slim eher billig gebaut sein soll. Was ich aber eher nicht bestätigen kann.

Das spielen im Internet mit Freunden

Im Gegensatz zu der Xbox, kann man bei der PS3 kostenlos online mit Freunden spielen. Der neueste Hit auf dem Markt ist zur Zeit Diablo 3. Ehrlich gesagt, kitzelt es mir bei dem Titel auch schon wieder unter den Nägeln. Jeder hat auch eine Freundesliste im System, in der er sieht, ob jemand gerade online ist und was er gerade spielt. Aber wirklich schade ist es, das die PS3 keine Voicechatmöglichkeit bietet. Dies ist bei der Xbox auch möglich, wenn man sich nicht in einem Spiel befindet. Aber wozu gibt es ja sonst Teamspeak, welches man auf einem Smartphone (iPhone und Android) betreiben kann? ;)
 
Leider kann ich auch noch nichts berichten, was den Bezug auf Onlinespiele betrifft. Auch hier hoffe ich mal irgendwann, die Erfahrung machen zu dürfen!

Fazit

Die Playstation 3 hat mich in jeder Hinsicht überrascht! Leider gibt es einige Defizite, zum Beispiel dass der Playstation Store etwas ruckelt. Aber das ist zu vertrösten, immerhin hängt man dort ja nicht stundenlang herum. Das Spielsortiment ist extrem gross! Ich finde es sehr ansprechend, dass hier etwas für die ganz Kleinen aber auch was für die ganz großen geboten wird. Ich bitte alle Eltern darum, auf die Altersfreigaben zu achten!!!
Ich habe schon oft gesehen, dass Eltern einfach sehr leichtfertig ihren Kindern das neue GTA 5 kaufen, obwohl darauf dick und fett das Symbol prangt, dass das Spiel nicht für Kinder unter 18 freigegeben ist. Ich weiss, es ist eine Erziehungssache, und da will ich mich auch um Gottes willen nicht reinstecken. Aber bitte achtet etwas darauf.
 
Playstation soll auch so ein Motion System, wie man es von der Nintendo Wii her kennt, auf den Markt gebracht haben. Sicher mag es irgendwo abgeschaut worden sein, aber neugierig macht es mich trotzdem.
 
Von der Grafik her ist diese Konsole ein wahrlicher Hochgenuss. Auch der Sound ist perfekt gelungen.
 
Ich bin wirklich begeistert von der Konsole und werde sicher noch viel darüber zu berichten haben. Natürlich ist sie nicht gerade billig, aber für die Qualität eigentlich angemessen. Ich wünsche jedenfalls allen von Euch viel Spass beim spielen!
 
Euer Silverbit!



Remove