Der Immobilienkauf lohnt sich, wenn man wesentliche Dinge beachtet




Platz #722 in Finanzen & Versicherungen, #13661 insgesamt
0

Der Immobilienkauf lohnt sich, wenn man wesentliche Dinge beachtet
© XtravaganT - Fotolia.com

Ganz aktuell sprechen viele Dinge dafür, warum man sich ausgerechnet jetzt für den Kauf einer Immobilie entscheiden sollte. Zwar steigen die Preise für Immobilien in den Großstädten wieder, allerdings rechnen Experten für den Immobilien- und Kapitalmarkt auch in den nächsten Jahren mit einer positiven Entwicklung. Bereits ein mittleres Einkommen reicht in der Regel, um sich den Traum von der eigenen Immobilie verwirklichen zu können. Der Experte für Immobilien und Kapital Thomas Leupin bloggt regelmäßig über diese Entwicklungen am Immobilienmarkt und rechnet nicht damit, dass es zu einer Immobilienblase - ähnlich wie in den USA - kommt.

Altbau oder Neubau? Nicht nur eine Frage des Geschmacks!

In der Realität werden jedes Jahr mehr gebrauchte Immobilien gekauft, als neue gebaut werden. Für den Anleger, der seine Immobilie selbst nutzen möchte, sollte es bei der Wahl "gebraucht" oder "neu" auch um den Geschmack gehen. Nicht jedem gefällt ein Neubau! Der Altbau scheint dagegen im ersten Moment günstiger. Oftmals ist es allerdings so, dass das wirklich nur im ersten Moment der Tatsache entspricht. Beim Kauf einer gebrauchten Immobilie muss unbedingt beachtet werden, dass der Instandhaltungsbedarf wahrscheinlich höher und die Zeitintervalle bis zur nächsten Instandhaltungsmaßnahme voraussichtlich kürzer sind. Schon deshalb sollte beim Kauf einer gebrauchten Immobilie auf keinen Fall auf einen Gutachter verzichtet werden. Nur dann kann man eine realistische Einschätzung darüber erhalten, was an eventuellen Instandhaltungs- und Sanierungskosten auf einen zukommt. Seinem Makler sollte man dagegen keine bedingungslosen Vorschusslorbeeren an Vertrauen schenken, denn der möchte vor allem auch Geld verdienen.

Anders als bei anderen vielen Anlagemöglichkeiten kann man eine Immobilie nicht einfach in den Koffer stecken und wieder verkaufen. Man sollte sich also darüber im Klaren sein, dass man eine Bindung eingeht, die sich nicht "Knall auf Fall" wieder lösen lässt. Einen neuen Käufer für ein Haus zu finden, ist in der Regel nur dann ohne Verlust möglich, wenn man genügend Zeit für den Verkauf hat.