Der Intelligenz-Code




Platz #34 in Technologie & Wissen, #1850 insgesamt
4.875
Durchschnitt: 4.9 (8 Bewertungen)

Der Intelligenz-Code
Fotoquelle Shutterstock

Professioneller Erfolg, Kreativität, gesunde Psyche, stabile Beziehungen ... trainieren wir denn eigentlich auch unsere Intelligenz in ausreichendem Maße. Die Neuropsychologie behauptet, lediglich 10 % unseres Gehirns würden genutzt. 

Multifokale Intelligenz

Multifokale Intelligenz
Homo sapiens ist mit multifokaler Intelligenz gesegnet. Eine automatisches Memory registriert jegliche Phänomen in Tausendstel Sekunden, danach werden ebenso schnell sämtliche Körperempfindungen, Emotionen und Gedanken erfasst sowie miteinander verbunden, auch wenn die Informatinen nicht komplett sein sollten. Bislang konnten diese Codes von den Wissenschaftlern nicht gelöst werden. Fest steht allerdings, dass wir oft agieren, ohne vorher nachzudenken bzw. ohne Logik.
Hinzu kommen sogenannte Killer-Fenster, in denen Traumen, Fantasien, Krisen, Phobien, Neid, Hass, mangelndes Selbstbewusstsein gespeichert sind. Als „Waffen“ des menschlichen Gehirns sind bislang Konformismus, Eigenliebe, Angst vor Fehlern und Angst vor Risiken bekannt.

Die Intelligenz-Codes

Die Intelligenz-Codes
Auch das Intellekt als Verwalter des Verstandes scheint nicht immer zu funktionieren; vergessen, ablenken oder Ideen ändern kann schwer fallen. So müssen u.a. Traumen mittels des Bewusstseins aufgearbeitet werden. Achten wir kritisch auf unser Verhalten, stellen wir uns den Widrigkeiten auch in schwierigsten Zeiten, versetzen wir uns uneigennützig in die Lage der Anderen. Debattieren wir Ideen, insbesondere im Team und benutzen wir unser Charisma zusammen wir unserer Kreativität um die Fenster zu unserem Verstand zu öffnen.
 




Remove