Der perfekte Kinderwagen




Platz #27 in Erziehung & Kinder, #1189 insgesamt
5
Durchschnitt: 5 (3 Bewertungen)
Der perfekte Kinderwagen

Heutzutage ist die Auswahl an Kinderwägen riesig. Es gibt von Buggies über klassische Kinderwägen bis hin zu Sportmodellen etwas für jeden Bedarf. Das Wichtigste ist jedoch, dass das Kind sich darin wohlfühlt und viel Komfort genießt, denn es wird einen Großteil seiner Zeit darin verbringen. Natürlich muss ein Kinderwagen aber auch optisch etwas hermachen. Um mit Rücksicht auf alle diese Aspekte trotzdem schnell das richtige Modell zu finden, sind einige gute Tipps vor dem Kauf sehr hilfreich.

Die einzelnen Kinderwagenmodelle

Allen voran gibt es den klassischen Kinderwagen, der sich jedoch nur für Säuglinge von bis zu 10 Monaten eignet. Sobald ein Kind sitzen kann, ist ein anderer Wagen erforderlich. Sehr wichtig ist es hier, den Rücken des Babys zu stützen. Achten Sie deshalb beim Kauf auf eine stabile Liegefläche. Typisch für den klassischen Kinderwagen sind große Räder und gute Federungen. Auch ein Verdeck ist sehr wichtig, um das Kind vor Sonne oder Regen zu schützen.

Sobald das Kind sitzen kann, muss ein neues Modell her: Hier tritt der Sportwagen an die Stelle des klassischen Kinderwagens. Mit diesem kann das Kind aufrecht darin sitzen, meist blickt es in Fahrtrichtung. Einige Modelle bieten die Möglichkeit, die Position zu wechseln. Bedeutsame Aspekte sind hier unter anderem eine Auflage für die Unterschenkel, die die Beine entlastet sowie eine individuell einstellbare Fußraste.

Praktisch und sehr gut für Reisen sind Buggies. Diese sollten jedoch nicht alltäglich genutzt werden, sondern nur dann, wenn man viel unterwegs ist, da die Lehne den Rücken auf Dauer nicht ausreichend stützt und die Federung meist geringer ist. Für kurze Reisen ist der Buggy ein unkomplizierter und in der Regel sehr leichter Begleiter. Ein gutes Modell ist daran erkennbar, dass die Rückenlehne auch in waagerechte Position verstellt werden kann, so dass das Kind darin schlafen kann.
 

Die wichtigsten Aspekte eines guten Kinderwagens

Idealerweise sollte ein Kinderwagen für alle Wege nutzbar sein, also sowohl für Asphalt als auch für ländliche Gegenden. Auch das Gewicht spielt eine wichtige Rolle: Hier ist Aluminium, das sehr leicht ist, sehr empfehlenswert. Weiterhin ist auf eine gute Federung sowie auf ein möglichst hohes Maß an Wendigkeit zu achten, um auch enge Kurven zu meistern. Das Auf- und Zuklappen des Kinderwagens sollte problemlos und schnell verlaufen - dies kann ruhig direkt im Geschäft ausprobiert werden.

Weil der Kinderwagen in den ersten Jahren meist ein täglicher Begleiter ist, entscheidet selbstverständlich auch die Optik: Es gibt inzwischen von einfarbigen und schlichten bis hin zu farbenfrohen und wild gemusterten Modellen etwas für wirklich jeden Geschmack. Auch das Zubehör für den Kinderwagen sollte beim Kauf bedacht werden. Unverzichtbar sind eine Wickeltasche, ein Moskitonetz und eine Einkaufstasche. Doch auch weitere Dinge, wie Tassenhalter für Getränke während Spaziergängen, sind eine lohnenswerte Investition. Wie viel Zubehör man aber wirklich benötigt, entscheidet man natürlich selbst.
Fest steht, dass ein Kinderwagen vorrangig nach seiner Qualität ausgewählt werden sollte, auch wenn das entsprechende Modell dann eventuell teurer wird - denn schließlich geht es um das Wohl des eigenen Kindes.
 

Bildquelle: Flickr.com (c) I See Modern Britain (CC BY 2.0)



Remove