Die adlige polnische Familie Achinger III. (Aichinger, Ajchinger, Ajchigier, Bażyński, Wiewiórka), Wappen Achinger (Aichinger, A




Platz #43 in Kunst, Kultur & Foto, #1718 insgesamt
0

Die adlige polnische Familie Achinger III. (Aichinger, Ajchinger, Ajchigier, Bażyński, Wiewiórka), Wappen Achinger (Aichinger, Ajchinger, Ajchigier, Bażyński, Wiewiórka) (Wappenvermehrung).

Die adlige polnische Familie Achinger III. (Aichinger, Ajchinger, Ajchigier, Bażyński, Wiewiórka), Wappen Achinger (Aichinger, A
Achinger III.

Die adlige polnische Familie Achinger III. (Aichinger, Ajchinger, Ajchigier, Bażyński, Wiewiórka), Wappen Achinger (Aichinger, Ajchinger, Ajchigier, Bażyński, Wiewiórka) (Wappenvermehrung).

Erscheinen während der Herrschaft des polnischen Königs Sigismund I. Im sechzehnten Jahrhundert vererben sie das Gut Radocza im Fürstentum Oświęcim Zatorskim und unterzeichnen die Wahl von Stanislaus Augustus im Jahre 1764. Augustyn, ein Orientalist-Experte, starb in Krakau im Jahre 1582. Zebald 1594 podrządca Burg in Krakau. Quelle: Bon. I 1921 bis 1922.

Achinger III. (Aichinger, Ajchinger, Ajchigier, Bażyński, Wiewiórka) Wappen Achinger (Aichinger, Ajchinger, Ajchigier, Bażyński, Wiewiórka). Wojewodschaft Krakau. Stammen aus Franken. Erhielten 1593 in Polen das Indigenat. Sie verzweigten sich in die Familien Adamski, Barwinski, Ichnatowski, Liniewski, Pilchowski und Ryszewski. Ein Zweig, auch Aichinger genannt, hatte von Kaiser Rudolf 1577 Wappen Vermehrung erhalten:

Wappenbschreibung.

Achinger III. Schild geteilt, das untere Feld in vier Felder, schwarz, gold, rot, silbern, gespalten, das obere Feld von rot und gold gespalten, vorne ein silberner, gezinnter Turm mit 2 schwarzen Fenstern und einer geschlossenen Tür, hinten das Stammwappen; Helmschmuck: ein wachsender, geharnischter Ritter mit Schwert.

Copyright 2012 by Werner Zurek. Bildquellen: (GNU Wikipedia).

Quelle. Herbarz polski od średniowiecza do XX wieku, Tadeusz Gajl, Gdańsk 2007. Urheber. POL_COA_blank.svg: Tadeusz Gajl, vector version: Bastianow, Charges and crest: Avalokitesvara.

Quellen:[url=http://commons.wikimedia.org/wiki/File%3APOL_COA_Achinger_III.svg][img]//upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/6/66/POL_COA_Achinger_III.svg/256pxPOL_COA_Achinger_III.svg.png[/img][/url].[url=http://commons.wikimedia.org/wiki/File%3APOL_COA_Achinger_III.svg]POL COA Achinger III[/url] [GFDL (http://www.gnu.org/copyleft/fdl.html) oder CC-BY-SA-3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0)], von Projekt graficzny: Tadeusz Gajl,POL_COA_blank.svg: Tadeusz Gajl, vector version: Bastianow,Charges and arrangement of the elements: Avalokitesvara

 


 




Remove