Die adlige polnische Familie Alexandrowicz, Wappen Kosy (Kruki).




Platz #281 in Kunst, Kultur & Foto, #11386 insgesamt
0

Die adlige polnische Familie Alexandrowicz, Wappen Kosy (Kruki).

Die adlige polnische Familie Alexandrowicz, Wappen Kosy (Kruki).
Alexandrowicz, Wappen Kosy (Kruki).

Die adlige polnische Familie Alexandrowicz, Wappen Kosy (Kruki).

Alexandrowitcz, Wappen Kosy (Kruki), litauischen Familie, mit ihr ein Bischof, ein Gouverneur, zwei Minister und ein Kastellan von 1470 bis 1826.
Stanislaw Witold Alexandrowicz, wurde der österreichische Grafentitel 1800 vergeben, anerkannt im polnischen Königreich im Jahre 1819 und 1847 Quelle: A.A. Kosinski, heraldischer Guide, T.1.

Aleksandrowicz, Wappen Kosy / Kruki. Stanislaw Aleksandrowicz (1781-1826) erhielt den erblichen Titel eines Grafen von Galicien von Kaiser Franz I. am 9. Oktober 1800. Im Jahr 1824 erschien die Aleksandrowicz Familie in der Lis (Lisy, Lisowie, Bzura, Mzura, Murza, Strempacz, Orzi-Orzi, Vulpis) der Familien, die ermächtigt sind, den Titel eines Grafen des Königreichs Polen zu tragen. Der Titel wurde in Russland am 27. Dezember 1847 anerkannt. Der Titel  der Familie ist jetzt ausgestorben.

Wappenbeschreibung.

Kosy. In rotem Felde zwei silberne, nach innen gebogene, oben auseinandergehende, mit den Spitzen unten sich kreuzende Senseneisen; Helmschmuck: fünf Straußenfedern. Dieses Wappen führte Maslaus, Mundschenk der Königin Rixa und Starost von Masowien, welcher zur Zeit des 1034 eingetretenen Interregnums sich zum selbständigen Fürsten von Masowien zu machen versuchte und sich dieser halb mit den heidnischen Preußen verbündete. Nach der Rückkehr des Königs Kazimierz wurde er von diesem geschlagen und kam um. Dessen Tochter, Erbin großer Güter, gab König Kazimierz dem um dieselbe anhaltenden Hetman, welcher Maslaus besiegt hatte, zur Gemahlin Dieser Hetman führte das Wappen Prus I. (Półtora Krzyża, Słubica, Turzyna, Wagi, Wiskałła, Wiskawa, Wiszczała). und nahm zu demselben aus dem Wappen Kosy auch die Sensen, wenngleich in umgekehrter Stellung an, wodurch das Wappen Prus I. (Półtora Krzyża, Słubica, Turzyna, Wagi, Wiskałła, Wiskawa, Wiszczała). I. entstand. Das Wappen Kosy für sich ging ein.

Wappenbeschreibung.

Kruki, auch Kosy, auch Alexandrowicz. In rotem Felde zwei silberne, mit den Spitzen nach oben, mit den Schneiden nach innen gekehrte, sich kreuzende Senseneisen, unter weichen zwei senkrechte, mit den Klingen sich deckende Schwerter so liegen, dass der goldene Griff des einen Schwertes oberhalb, der des andern unterhalb der Kreuzung der Sensen liegt; Helmschmuck: drei Straußenfedern. Dieses Wappen wird auch Kruki genannt. Dasselbe führen die: Alexandrowicz.

Copyright 2012 by Werner Zurek. Bildquellen: (GNU Wikipedia).

Bildquelle: Źródło Praca własna. Autor Dawid91. Wykorzystano: Blason J Rittiner.svg. Lü wappen.svg autorstwa Bernina. POL COA Bronic.svg autorstwa Bastiana i WarXa, którzy opierali się na pracy Pana Tadeusza Gajla.

 

http://adel-wappen-szlachta.npage.de/


Der polnische Adel (szlachta), seine Wappen (herb) und seine Familien.
Auf diesen Seiten erfahren Sie alles über den polnischen Adel:
Abstammung, Adel, Adelsliteratur, Adelsnamensendungen, Adelsverband, Ahnenforschung, Bibliographie, Bücher, Familienforschung, Forschungen, Genealogie, Gentry, Geschichte, Heraldik, Heraldisch, herb, Herbarz, Indigenat, Informationen, Literatur, Namen, Nobilitierungsakten, Nobility, Personengeschichte, Polen, Schlachta, Szlachta, Wappen, Wappenforschung, Wappenliteratur.


 




Remove