Die grossen Vorteile eines brasilianischen Kilogrammspeiselokals




Platz #74 in Reisen, #2918 insgesamt
0

Die grossen Vorteile eines brasilianischen Kilogrammspeiselokals

http://Die grossen Vorteile eines brasilianischen Kilogrammspeiselokals

Brasilianische Kilogrammspeiselokals mit preiwerter leckerer grossen Auswahl

Nach dem Betreten des Lokals bekommt man einen Teller. Nun beginnt der Gang zu den in langen Reihen aufgetischten Speisepfannen. Die Auswahl fällt einem schwer bei bei so vielen leckeren Speisen. Bei den Brasilianer ist ihr herzhaftes Nationalgericht aus Hülsenbohnen mit vielen Fleischarten sehr beliebt. Man nimmt sich viele Häppchen auf den Teller, auf was man besonders Appetit hat. Jedoch nicht zuviel auf den Teller nehmen, denn oft werden bei den leckeren Angeboten die Augen grösser als der Mund.

Das häufigste Angebot:

Gegrillte Hühnerschenkel.
Allerlei Fleischarten mit Sosen.
Leber mit Zwiebelsose.
Kartoffelbrei.
Salzkartoffeln.
Gekochte Maniok, eine Kartoffelart.
Pommes frites.
Makkaroni.
Reis auch mit Zwiebeln gedünstet.
Leckere panierte Fischgerichte.
Languste und Krebsarten und Krabben.
Verschieden Pasteten. Würzige Wurstkuchen mit Ei überbacken.
Gekochte Eier.
Gekochte Maiskolben, auch angegrillte.
Vielfäliger Salate, grüner Blattsalat und Gurken-Tomatensalat.
Ein besonderes Kürbisfrucht-Gemüse namens Chuchu. Das sieht wie Kolrabi aus und schmeckt roh genaus so, kein Unterschied.
Paprikaschoten.
Oft werden mehere gekochte Gemüsearten in einer Pfanne angeboten.
Vorsicht bei brasilianischen Würzsosen mit Chili nur einen viertel Teelöffel voll nehmen, diese sind scharf gewürzt.
Getränke: Kokosmilch, Cola, Limonaden, Orangensaft und das Nationalgetränk Bier, das ist leider doppelt so teuer geworden.


Man zahlt nach dem Gewicht der Speise

Zum Schluss bringt man seinen Teller mit den ausgewählten Häppchen zur Waage. Dort wird das Gewicht auf einer Qittung notiert. Wie gesagt, im Kilogrammlokal richtet sich der Preis nach dem Gewicht.
 

Amazon Die

Text Die

 Ein Besuch vom Kilogrammspeiselokal lohnt sich immer

Auslandstouristen kommen mit Speisekarten nicht zurecht, die Verständigung klappt nicht. Man weiss nicht, was man für teures Geld bekommt, ob es auch schmeckt?

Alle Speisen sind preiswerter als in den Restaurants.

Nach Gewicht wird bezahlt.

Man sieht, was man isst und wählt selber aus.

Es gibt keine Wartezeiten.

Vieles kann man kosten und ausprobieren.

Kilogrammlokals sind oft in der Nähe vom Strand.

Man brauch sich nicht lange beim Essen aufhalten.

Oft ist das Bier billiger als am teuren Strand.

Wenn man die Speisen sieht, bekommt man auch bei der Affenhitze: Guten Appetit!
 

Text Die