Die Hauptnachrichtensendungen von ARD, ZDF, RTL, Pro7 und Sat.1




Platz #111 in Kino & Fernsehen, #8373 insgesamt
0

Die Hauptnachrichtensendungen von ARD, ZDF, RTL, Pro7 und Sat.1

1. Nachrichten

Die Nachricht an sich

  • Nachrichten weisen zumeist folgende Aspekte auf: (1) Aktualität, (2) Allgemeines Interesse, (3) Aufbau, (4) Mitteilung / Verständlichkeit, (5) Objektivität
  • Ein Geschehen bekommt dann Nachrichtenwert, wenn es sich vom Alltäglichen unterscheidet
  • Aktualität: Was heißt eigentlich "neu"? Durch Veränderungen können alltägliche Dinge plötzlich aktuell werden.
  • Allgemeines Interesse: Was heißt "Interessant"? Nur eine Meldung, die mit allgemeinem Interesse der Öffentlichkeit rechnen kann, hat Nachrichtenwert.
  • Aufbau: Eine Nachricht folgt einem gewissen Aufbau. Eine Nachricht teilt mit, was tatsächlich geschehen ist. Und generell möchte der Leser an erster Stelle erfahren, was bei einer Nachricht das Wichtigste ist, erst danach kommen vertiefende Informationen / Hintergründe.
  • Mitteilung/Verständlichkeit: "Es gibt keine Objektivität der Presse, wenn der Leser nicht versteht, was er liest." Eine Nachricht kann noch so gut geschrieben sein, wenn sie der Leser nicht versteht, hat sie ihren Sinn verfehlt.   
  • Objektivität: Man erwartet von Journalisten, dass sie sich um objektive Berichterstattungen bemühen. Für die Arbeit der Presse fordert der Pressekodex, dass der Sinn einer Veröffentlichung nicht verfälscht wird. Für öffentlich-rechtliche Rundfunkanstalten verlangen Rundfunkgesetze in ähnlichen Formulierungen Objektivität und Überparteilichkeit.

Quellen

  • Die Nachrichtenagenturen liefern erste und umfangreiche Informationen aus dem Inland und der ganzen Welt für die weitere Recherche. Die wichtigsten sind die Deutsche Presse Agentur (dpa), Associated Press (ap), Agence France Press (afp), reuters (rtr) und der Allgemeine Deutsche Nachrichtendienst/Deutsche Depeschendienst (ADN/ddp).
  • Weitere Informationen kommen von Korrespondenten im In- und Ausland. Sie machen oft die besondere Qualität einer Nachrichtensendung aus, da sie vor Ort sind und von dort berichten können. Die Korrespondenten geben der Redaktion die Möglichkeit, weit über die Meldungen der Nachrichtenagenturen hinaus zu recherchieren.
  • Eurovision, internationaler Nachrichtenaustausch der Europäischen Rundfunkanstalten (EBU): Hier schließen sich rund 50 Staaten - von Algerien bis zum Vatikan - mehr als 60 Rundfunkanstalten zusammen. Jede angeschlossene Anstalt stellt Filmbilder bereit, und kann sich umgekehrt aus dem Angebot der anderen bedienen. So kommen die Fernsehanstalten ohne Schwierigkeiten an topaktuelle Bilder.  

02. Profile der Hauptnachrichtensendungen

Nachrichten bei ARD & ZDF

  • Das ARD hat eine zentrale Nachrichtenredaktion die von allen teilhabenden Sendern gemeinsam betrieben wird.
  • Die Tagesschau ist die älteste Nachrichtensendung Deutschlands, sie ging 1952 mit einer Sendung pro Woche auf Sendung. Ab 1956 kam es sechs Mal pro Woche, ab 1961 sieben Mal pro Woche auf Sendung.
  • Ihren Namen hat die Tagesschau durch ihre Verwandtschaft mit der Kinowochenschau bekommen, bis 1955 bestand sie aus Zusammenschnitten der "Neuen Deutschen Wochenschau"
  • Bis in die 60er Jahre gab es nur 1 Sendung pro Tag, dann kamen zunächst eine Mittags- und eine Spätsendung dazu. Bis 1985 waren es sechs bis sieben pro Tag.
  • Seit 1998 produziert ARD-Aktuell im Schnitt etwa 98 Minuten Programm täglich, sechs Sendungen pro Tag. Wenn sie das Morgenmagazin produzieren, sind es bis zu 11 zusätzliche Kurzsendungen im Halbstundentakt.
  • Die ZDF Nachrichten teilen sich in verschiedene Bereiche. Während des Mittags und Nachmittags gibt es immer zur vollen Stunde eine Nachrichtensendung, die sich auf einen bestimmten Aspekt bezieht: z.B. heute in Deutschland.
  • Die ZDF Nachrichten "heute" gibt es seti dem 01. März 1963.
  • ARD und ZDF besitzen ein weit ausgebautes Korrespondentennetz mit Studios in zahlreichen Ländern:

ARD Auslandsstudios:

Brüssel, Beijing, Istanbul, Genf, Kairo, London, Madrid, Mexiko City, Moskau, Nairobi, New Delhi, New York, Paris, Prag, Rio de Janeiro, Rom, Singapur, Stockholm, Straßburg, Tel Aviv, Tokio, Warschau, Washington D.C.

 

ZDF Auslandsstudios:

Brüssel, Istanbul, Johannisburg, Kairo. London, Moskau, Nairobi, New York, Paris, Peking, Rio de Janeiro, Rom, Singapur, Skandinavien, Teheran, Tel Aviv, Tokio, Warschau, Washington, Wien

  • ARD und ZDF sind im Verbund der Eurovision, einem internationalen Netzwerk von ca. 60 Rundfunkanstalten in 50 Ländern, die Beitrags- und Bildmaterial in einen gemeinsamen Pool geben aus dem sich alle Beteiligten bedienen können.
  • Die Nachrichten gibt es in vier Formen:

1) Wortmeldungen, 20-30 sec

2) Nachrichten im Film, ca. 30 sec.

3) Berichte der Reporter, ca 01:30, manchmal mehr

4) Schalte

 

Profil: "RTL Aktuell"

  • täglich 18:45 bis 19:03
  • Moderator seit 1992: RTL-Chefredakteur Peter Kloeppel; eigene Sport-Moderation
  • RTL-News-World: high-Tech-Studio mit "Talk-Insel", verschiedene Screens für Grafiken
  • aggressives Rot (gelb, rot und blau sind die Farben des Logos)
  • keine reinen Wortbeiträge
  • Zielgruppe der 14- bis 49-jährigen: höherer Zuschaueranteil als "Tagesschau" und "heute" (2004: 20,7%)

Nachrichten bei Pro7 und Sat1

  • Pro7 und Sat1 verbreiten die gleichen Filmbeiträge. Sie unterscheiden sich lediglich in ihrer "Darreichungsform".
  • Die Hauptnachrichtensendung läuft bei Sat1 um 18:30 Uhr und bei Pro7 um 20:00 Uhr, diese in direkter Konkurrenz zur Tagesschau und ist dementsprechend aufwendiger produziert.
  • Die Studios sind nahezu vollständig virtuell. Die Themenfarben der Sender finden sich im ganzen Erscheinungsbild wieder. Bei Sat1 sind es blau, rot und orange. Bei Pro7 sind es weiß, rot und dunkelblau/grau.
  • Die Pro7 Nachrichten werden von einer Doppelmoderation begleitet, die dialogisch kommuniziert. Den Moderatoren sind keine Themengebiete zugeordnet. Es soll wohl der Eindruck entstehen, dass sich zwei Menschen unterhalten und man als Zuschauer zuhört.
  • Die Sat1 Nachrichten werden von einem Moderator präsentiert. Er spricht direkt zum Zuschauer.

Das aktuelle Sportstudio - Das Beste von 1963 bis heute

Das aktuelle Sportstudio - Das Beste von 1963 bis heute

von: Edel Germany GmbH, Dieter Kürten
Amazon Preis: EUR 9,99 (vom 20. February 2013)



UEFA Euro - Die 12 größten EM-Spiele der Deutschen Nationalmannschaft [2 DVDs]

UEFA Euro - Die 12 größten EM-Spiele der Deutschen Nationalmannschaft [2 DVDs]

von: Edel Germany GmbH
Amazon Preis: EUR 9,99 (vom 20. February 2013)



Tsunami - Das Leben danach

Tsunami - Das Leben danach

von: Edel Germany GmbH, Veronica Ferres
Amazon Preis: EUR 11,50 (vom 20. February 2013)



Themenprofile deutscher Nachrichtensendungen

  • kontinuierliche Inhaltsanalyse der wichtigsten Nachrichtensendungen im dt. Fernsehen durch das Kölner IFEM-Institut; beauftragt von ARD und ZDF
  • tägliche Nachrichtenbeobachtung ab Januar 2005 unter dem Titel "InfoMonitor"
  • Tagesschau (20 Uhr), heute (19 Uhr), RTL aktuell (18:45 Uhr), SAT.1 News (18:30), Tagesthemen, heute-journal

Ergebnisse:

Themenstruktur:

  • höherer Politikanteil bei Tagesschau und heute: etwa die Hälfte der Berichterstattung
  • ähnliche Ausprägung von Wirtschaftsthemen, sowie Gesellschaft/Justiz
  • Kriminalität: deutlicher Vorsprung von RTL und SAT.1, ebenso bei Human Interest/Buntes
  • Sport: Domäne von RTL

 

  • reizlich ähnliches Themenprofil der beiden privaten Hauptnachrichtensendungen "RTL aktuell" und "SAT.1 News"
  • "Tagesschau" und "heute" unterscheiden sich von den privaten Sendungen, sind aber untereinander weniger ähnlich; Grund: "heute" ist 4 min. länger

Themenprofile im Zeitverlauf

  • auffällige Abweichungen der monatlichen Themenprofile vom Durchschnittsprofil im Januar und April 2005: Tsunami und Tod des Papstes/Papst-Wahl führen zu Umverteilung der knappen Sendezeit: Im Januar hoher Anteil "Katastrophe", im April "Wissenschaft/Kultur" (Religion fällt in diese Kategorie)

Ausgewählte Sachgebiete

  • innerhalb der Politikberichterstattung sind kleinere Sachgebiete (Randthemen) deutlich stärker vertreten als bei den Privaten
  • internationale Politik bei "Tagesschau" und "heute" etwa doppelt so umfangreich wie bei "RTL aktuell" und "SAT.1 News"
  • Wirtschaft/Kultur: Medizinforschung bevorzugtes Sachgebiet der Privaten; bei Kultur/Kunst insgesamt Vorsprung der Öffentlich-rechtlichen
  • Kriminalität und Human Interest/Buntes: erheblicher Vorsprung der Privaten

Topthemen der Nachrichtensendungen

  • besondere Ereignisse erreichen bei allen vier Sender Spitzenpositionen: Tsunami im Januar, Papst-Wahl im April
  • stärkere Gewichtung von Soft News bei den Privaten
  • Vernachlässigung von EU-Themen bei "RTL aktuell" und "SAT.1 News"

Fazit

  • bei ARD und ZDF haben politische Themen Vorrang: längere und ausführlichere Berichterstattung als bei RTL und SAT.1
  • von der größeren Ausführlichkeit profitieren vor allem EU-Themen, Berichte aus Krisenregionen der Welt, sowie kleinere Sachgebiete der Innenpolitik
  • Innenpolitische Ereignisse unterhalb der Schwelle zur Spitzenpolitik werden bei den Privaten selten oder gar nicht erwähnt.
  • Private berichten dagegen mehr über Boulevardthemen, Kriminalität und Sport

Tagesschau




Remove