Die Mikrowelt ruft euch!




Platz #7 in Computer Games, #211 insgesamt
0

Hallo liebe Leser.

Über das Spiel

Einige von euch mögen sich vielleicht noch an das Spiel "Spore" erinnern. Das Damals erschienene Spiel aus dem Hause Maxis, welches für seinen großen Hit "Die Sims" bekannt war brachte das Evolutionsspiel Spore auf den Markt. Darin war es die Aufgabe des Spielers eine eigene Lebensform zu entwickeln und vom einfachen Einzeller bis hin zum komplexen Lebewesen welches selbstständig denken konnte zu erschaffen. Dieses Spielprinzip machte sich nun auch der Hersteller des "The Sparkle 2 EVO" zu nutze.

Allerdings finde ich dies nicht gerade sehr gelungen. Der Spieler bewegt irgendeine Mikrobe durch eine Unterwasserwelt. Die Landschaft sieht wirklich etwas seltsam aus, als würde man den Grund des Meeres als eine Art Röntgenbild betrachten. Man kann deutlich die Strukturen von Gestein mit Unterwasserpflanzen daran erkennen, allerdings wie gesagt sind sie seltsamerweise durchsichtig.

 

Die Motivation für den Spieler fällt äusserst flach aus. Man schwimmt die liebe lange Zeit umher und muss irgendwie so etwas wie Plankton fressen. Große farbige Punkte, welche dann Punkte bringen. Nach einer gewissen Menge erhält man dann ein Level ab. Hab man anschließend genug gesammelt, steigt man um Level auf.

Kontrolle des Spiels

Diese ist undenkbar einfach, man muss lediglich den Finger auf dem Bildschirm halten und das kleine Meerestier schwimmt dann in diese Richtung. Auf diese Weise kann man sich durch die düstere und irgendwie unheimliche Unterwasserwelt schlängeln.
Man hat sich an die Kontrolle gewöhnt, allerdings ist diese recht dürftig, da wenn man ein Plankton Teil anvisiert hat und es denn noch verfehlt dann im Kreis drum herum schwimmt. Um es dann doch zu bekommen muss man eine grosse 8 schwimmen und dann einen neuen Anflug darauf starten. 

Grafik

Abgesehen davon dass es mir unbegreiflich ist, wieso es in dem Spiel so aussieht als hätte man Papas Salzwasseraquarium unter einem Röntgengerät gestellt, ist mir ehrlich gesagt ein Rätsel. Aber die leicht schaurige dennoch etwas bunte Wasserwelt ist schon recht anschaulich gelungen. Das schöne an der dunklen Umgebung des Spiels ist auch, dass es recht dunkel ist, so kann man das Spiel auch gut bei dunklem Raum spielen.

Sound

Hier muss ich sagen, das der Sound ganz Okay ist. Die Soundeffekte sind zwar nicht atemberaubend, allerdings auch nicht schlecht. Die musikalische Untermalung ist dem Thema entsprechend und passt gut in die geheimnisvolle Unterwasserathmosphäre hinein. 

Fazit

The Sparkle 2 Evo ist ein netter Zeitvertreib, allerdings weiss ich nun nicht ob ich es zum Kauf empfehlen würde, also ich persönlich finde es nicht so prickelnd, es wird schnell langweilig. 1,79€ ist zwar nicht viel Geld aber das spiel ist wie gesagt nicht ganz meine Empfangsreichweite. :D




Remove