Die richtige Babyflasche finden




Platz #328 in Erziehung & Kinder, #4642 insgesamt
0

Die richtige Babyflasche finden

Das Stillen ist nicht bei jeder Mutter möglich, weswegen das Baby mit der Flasche genährt werden muss. Heutzutage zählt dies zur Normalität, das Baby neben oder anstatt des Stillen mit der Flasche zu ernähren. Dennoch ist die Auswahl der richtigen Babyflasche sehr wichtig, um Beispielsweise Koliken zu verringern und auch das natürliche Saugen des Babys nicht zu verändern. Im folgenden Artikel erfahren Sie, als frischgebackene Mutter, Tipps zur Wahl der richtigen Babyflasche.

Mit der richtigen Flasche Koliken reduzieren

In den ersten drei Monaten ist das Risiko hoch, dass das Neugeborene an Koliken leidet wird, daher spricht man auch von Dreimonatskoliken. Koliken zählen zur „normalen“ Phase eines Babys und können bis zum sechsten Lebensmonat andauern.

Bei Koliken handelt es sich um Schreianfälle mit starken Weinen bei Babys. Dabei ist es gut möglich, dass die Kleinen ihre Beinchen an den Bauch und beim Weinen den Rücken durch drücken. Eine klare Ursache für Koliken gibt es noch nicht. Dennoch wird vermutet, dass das unausgereifte Verdauungssystem des Babys eine Rolle spielt, denn auch das Wort Koliken stammt aus dem griechischen kolikos und bedeutet so viel wie Dickdarm. Ursachen für Koliken können folgende sein:

  • Blähungen
  • Unausgereiftes Nervensystem 
  • Intoleranz bzw. Milchunverträglichkeit
  • Schlafstörungen
  • Überernährung sprich, das Baby hat zu viel gegessen und klagt über Übelkeit

Koliken sind für das Baby und unangenehme Schmerzen, welches auf Dauer auch die Nerven der Eltern beansprucht. Dennoch steckt, sofern vom Kinderarzt keine ernstzunehmende Krankheit hinter den Schmerzschreien festgestellt wurde, kein ernstes Problem dahinter. Koliken, die durch Blähungen verursacht werden können schon mit der richtigen Babyflasche reduziert werden. Bei Antikoliken Babyflaschen wird die Luft in Flasche nicht vom Baby eingeatmet, sodass auch die Luft nicht in das Bäuchlein gelangt und unangenehme Blähungen oder Bauchschmerzen entstehen.

 

Weitere Möglichkeiten Babys mit Koliken zu beruhigen:

  • Sanfte Kreisbewegungen auf dem Babybauch fördern den Darmtrakt und lindern Bauchschmerzen und somit vermutliche Koliken
  • Durch Verlustangst verursachte Koliken werden mit Kuscheln, Umarmungen und sanften Summen gelindert. Babys brauchen auch nach der Geburt unbedingt die Nähe einer Bezugsperson.
  • Durch unausgereiftes Nervensystem verursachte Koliken sind mit kuscheligen Decken, ruhige und abgedunkelte Schlafplätze zu lindern.

Große Auswahl – Schwere Auswahl

Die Auswahl an Babyflaschen ist riesig, weshalb es jungen Eltern auch sehr schwer fällt, das richtige Fläschchen zu finden. Viele vertrauen auf die Beurteilung der Hersteller und wissen oft nicht, ob es nun die richtige Wahl war. Deswegen sollten Mütter auf folgende Faktoren achten:

  • Material der Babyflasche – Glas oder Kunststoff
  • Material und Größe des Saugers – Sehr wichtig für das Baby, um das natürliche Saugen beizubehalten

Greifen Sie zur Glasflasche, dann haben Sie die Vorteile einer Antibakteriellen Babyflasche. Denn Babyflaschen aus Glas sind leicht zu reinigen verfärben nicht durch Tee und Säfte und sind schadstofffrei. Der einzige Nachteil einer Gasflasche ist, dass sie schnell zerbricht, weswegen damit vorsichtig umgegangen werden muss. Greifen Sie zur Kunststoffflasche, haben Sie die Vorteile einer sehr leichten Flasche, die ihr Baby auch alleine halten und zum Mund führen kann. Nachteile an dem Kunststoff sind schnelle Verfärbungen und schnell Kratzbildung und somit ein Sitz für Bakterien. Der Preis beider Materialien ist gleich, weswegen die Auswahl in dem Fall nicht schwer fällt

Um das natürliche Saugverhalten des Babys nicht zu manipulieren, ist die Wahl des Saugers genauso wichtig, wie das Material. In den ersten Lebensmonaten ist die Sauggröße 1 am besten zum Stillen geeignet. Nach dem sechsten Lebensmonat eignet sich die Größe 2 zum Stillen und später zum Trinken von Tee. Denn der „Teesauger“ hat ein ganz feines Loch du ist Flüssiggetränke, abgepumpte Milch und Anfangsmilch geeignet. Nach dem ersten Geburtsjahr wird weiterhin die Sauggröße 2 gewählt und kann unbedenklich auf das Milchfläschchen geschraubt werden. Milchfläschchen eignen sich für Folgemilch 2 und 3, Anfangsmilch und Spezialnahrung, denn der Sauger hat meist ein größeres Loch, als Größe 1 bzw. mehrere kleine Löcher. Für die Breinahrung eignen sich Breisauger mit einem Kreuzschlitz und eignen sich für Grießbrei hervorragend.

Das Material der Sauger unterscheidet sich in Kautschuk, Latex und Silikon. Kautschuk und Latex besitzen die Eigenschaft eines Naturprodukts, haben dennoch einen leichten Eigengeschmack. Im Laufe der Zeit müssen diese Sauger ausgewechselt werden, da sie sich verformen und auch an Festigkeit verlieren. Kautschuk und Latex sollten daher alle vier bis sechs Wochen ausgewechselt werden. Silikon hat die positive Eigenschaft eines neutralen Geschmacks. Silikonsauger verformen sich nicht und sind auch leicht zu reinigen. Für Babys sind Silikonsauger sehr von Vorteil, da durch dieses Material die Zähnchen nicht verletzt werden. Zwar ist die Anschaffung stets preisaufwendiger, als Kautschuk, dennoch macht es sich im Preisleistungsverhältnis nicht negativ bemerkbar.

Tipp: Sogenannte NUK-Formen haben sich als am besten für das Baby geeignet, da durch diese Form das kleine Kiefer nicht beschädigt wird – Das natürlich Saugverhalten bleibt bestehen.

Flaschen mit NUK-Formen sind schon zu lukrativen Preisen bei bellybutton.de erhältlich

Auf den Punkt gebracht

Die richtige Wahl der Babyflasche ist nicht nur für das naturnahe Trinkgefühl wichtig, sondern auch zu Reduzierung von Koliken:

  • Babyflaschen (Kunststoff oder Glas) mit Anti-Kolik System
  • Sauggröße 1 für die ersten sechs Lebensmonate, danach Sauggröße 2
  • Silikonsauger mit Nachbildung der weiblichen Brust – sehr angenehm für Babys, die nebenbei von der Mutter selbst gestillt werden
  • NUK-Formen – Ausreichend Platz für Kiefer und Mund, um das natürliche Trinkverhalten nicht zu beschädigen

Ob Preiswert oder Preisaufwendig, solange sie die oben genannten Punkte beherzigen, haben Sie die Wahl für die geeignete Flasche gefunden