Die spezielle Morgengymnastik bei Kreuzstarre und Rückenschmerzen




Platz #20 in Beauty & Lifestyle, #388 insgesamt
0

Die  spezielle Morgengymnastik bei Kreuzstarre  und Rückenschmerzen

http://Die spezielle Morgengymnastik bei Kreuzstarre und Rückenschmerzen

Eine der häufigsten Zivilisationskrankheiten sind Kreuz- und Rückenschmerzen

Fast keiner fühlt mehr in sich so viel Kraft, wie Herkules oder Atlas, als könn er heute die ganze Welt aus den Angeln heben. Unzählige Menschen leiden unter Zivilisationskrankheiten, besonders ältere Menschen. Man wacht morgens auf, Kreuz und Rücken schmerzen, auch das Genick ist blockiert. Sogar junge Menschen leiden schon darunter, zumeist diese, die schon zu faul sind, sich einmal zu bücken. Da heisst es im Volksmund: „Wer rastet, der rostet!“ Bewegung ist angesagt.

 Morgengymnastik gegen Zivilisationskrankheiten

Nach dem Erwachen, erst eine Sitzung auf der Toilette machen, dann unter die kalte Dusche. Das reinigt sogar unsere Aura, von schmerzhaften Gedanken und lässt unsere Haut durchbluten und erfrischt den Geist. Nun beginnen wir unser Gymnastik, manche sogar mit Musik.

1. Wir stehen kerzengerade, die Füsse etwas auseinander. Nun lassen wir den Kopf vielmals rechts herum kreisen, danach vielmals links herum.

2. Danach den Kopf ganz nach links wenden und mehrmals nicken. Danach ebenso den Kopf nach rechts wenden und mehrmals nicken. Da merken wir im Nacken, ein feines Knacken.

3. Nun beginnen wir, vielmals beide Schultern nach vorne zu kreisen. Anschliessend kreisen wir diese nach hinten.

4. Danach lassen wir die Schultern mehrmals nach unten fallen, ebenso die Arme und schütteln locker unsere Hände.

5. Jetzt kreisen wir den Rumpf mehrmals links herum und nun diesen mehrmals rechts herum, der Oberkörper bleibt dabei unbeweglich.

6. Als nächstes strecken wir Arme und Hände ganz nach oben, dann nach unten. Auch den Oberkörper beugen wir nach unten, ganz langsam dehnen, nie ruckweise, bis die Fingerspitzen den Fussboden berühren. Dabei bleiben die Knies durchgedrückt.

7. Nun üben wir im Stand, alle Schwimmarten. Zuerst Brustschwimmen. Zweitens Kraulen, drittens Schmetterlingsschwimmen.

8. Zum Schluss schütteln wir locker Arme und Hände.


Es ist empfehlenswert, anschliessend eine Meditation etwa 20 Minuten lang mit geschlossen Augen zu üben, wobei der Rücken im Sitzen immer kerzengerade bleiben muss.
                                                                              




Remove