Die wichtigsten Grundlagen für zukünftige Filmemacher




Platz #201 in Kino & Fernsehen, #10035 insgesamt
0

Film-Machen.de - Tipps und Tricks für angehende Filmemacher

Auf film-machen.de zeigen wir euch wertvolle Tipps und Tricks, mit denen man es schafft, mit wenig Geld einen Film zu machen. Da es nicht den Rahmen sprengen soll, haben wir uns auf die wichtigsten Sachen beschränkt.

 

Willst du als Filmemacher erfolgreich sein, musst du dich an ein paar feste Regeln halten. Erfolg bedeutet Reichtum oder Ruhm. Präziser: Man kann ihn am Geld oder am Unfang des Publikums messen.

 

1. DREHBUCH

Bestimmt hast du schon mehrmals einen Film gesehen und dich danach gefragt: "Wie haben die dafür Geld bekommen?" Denke noch mal darüber nach. Was war nicht gut? Die Schauspieler, die Nachbearbeitung...? Immer wieder war es einfach ein schlechtes Drehbuch. Es ist egal, ob du es selbst geschrieben wird oder nicht. Zunächst musst du ein perfektes Drehbuch identifizieren lernen.

 

2. GELD

Sobald du dein Drehbuch besitzt, brauchst du ein wenig Kapital. Wir werden dir zeigen, wie wenig Geld man im Großen und Ganzen für einen guten Film braucht.

 

3. KOMMUNIKATION

DAS wichtigste Mittel überhaupt, um Filme zu machen. Du musst gut reden können.

 

4. VERSTAND

Beibringen kann man niemandem einen guten Geschäftssinn. Trotzdem gibt es Tipps und Tricks, die dich weiterbringen und dir helfen werden.

 

5. ENERGIE

Davon brauchst du sehr viel. Sobald du einen Film drehst, wachst du jeden Morgen auf und wirst "heulen", dass du noch nie so kaputt warst. Um das auszuhalten, musst du neue Energiequellen wecken, welche in dir versteckt sind.

 

6. TALENT

Ist erfoderlich, jedoch nicht bestimmend. In der Filmbranche bedeutet Talent nur, dass man einen gelungenen Film drehen kann und das Geld nicht ausgeht.

 

Mit besten Grüßen
Das Film-Machen.de Team
 




Remove