Duftklassiker: Opium von Yves Saint Laurent




Platz #518 in Beauty & Lifestyle, #7680 insgesamt
5
Durchschnitt: 5 (3 Bewertungen)

Opium YSL und Belle d'Opium: Orientalische Düfte von Yves Saint Laurent

Duftklassiker: Opium von Yves Saint Laurent
Opium YSL im neuen Flakon - von Yves Saint Laurent

Als der französische Modeschöpfer Yves Saint Laurent im Jahr 1977 den Duft Opium YSL auf den Markt brachte, kam dies allein schon wegen des Namens einem Skandal gleich. Auch der damals horrende Preis und der ungewöhnliche mit cognacfarbenem Kunststoff ummantelte Flakon sorgten für Aufsehen. Allen kritischen Stimmen wie etwa denen von Anti-Drogenorganisationen zum Trotz wurde Opium YSL ein unglaublicher Erfolg, fast wie Chanel N°5.

Die Kopfnote des orientalischen Parfums Opium YSL, die sich direkt nach dem Aufsprühen entfaltet, zeichnet sich unter anderem durch Orange und das Gewürz Piment aus. Mit der sich nach ca. 15 Minuten entwickelnden Herznote kommen vor allem Nelke, Rose, Ylang-Ylang, Zimt, Pfirsich, aber auch Jasmin und Iris zum Tragen, die Opium YSL die würzigen und blumigen Noten verleihen. Die Basisnote hingegen wird als balsamisch, süß und warm bezeichnet. Sie entsteht unter anderem durch Vanille, Sandel, Patchouli, Weihrauch, Ambra und Moschus, die lange auf der Haut der Trägerin haften bleiben. Der Duft ist zugegebener Maßen nicht für jeden geeignet, denn er ist wirklich äußerst intensiv und beispielsweise fürs Büro nicht wirklich ideal. Zwar mag die Trägerin selbst in ihn verliebt sein, aber für die Kollegen, die eher auf leichte Düfte stehen, kann Opium YSL zur Qual werden.

Opium von Yves Saint Laurent im neuen Flakon

Topmodels werben für Opium YSL

Unterstützt wurde das Aufsehen um Opium YSL durch Werbekampagnen mit Supermodels (Jerry Hall, Linda Evangelista und Kate Moss) und prominenten Fotografen (etwa Helmut Newton, Steven Meisel oder Jean-Baptiste Mondino). Unlängst wurde der Opium YSL-Flakon von Fabien Baron redesignt, was wieder zu öffentlichem Aufsehen führte. So kritisierte auch der Designer der Originalflasche, Pierre Dinant den neuen Opium YSL-Flakon als misslungen. Was ist der Unterschied: Der Kunststoff wurde durch Glas ersetzt, ist jetzt nicht mehr hochglänzend sondern matt und das Bullauge, durch das man das Parfum sehen kann befindet sich jetzt im Mittelpunkt der Flasche, deren asymmetrisches Design damit verloren ging.

Linda Evangelista OPIUM YSL Commercial aus den Eighties

Opium YSL Werbung

Belle d'Opium von Yves Saint Laurent

Florale Noten

Mit dem neuen Duft Belle d’Opium hat Yves Saint Laurent 33 Jahre nach der Lancierung von Opium YSL den Parfumklassiker, der heute vor allem von älteren dufttreuen Damen getragen wird, modernisiert. Die schweren orientalischen Noten wurden durch leichtere und blumige ersetzt, etwa mit Gardenie und Jasmin, was dem Duft einen floralen Eindruck verleiht. Fruchtige Noten wie Mandarine und Pfirsich, aber auch Pfeffer verleihen Belle d’Opium erfrischende und prickelnde Noten.

Yves Saint Laurent Belle D'Opium Eau de Parfum Spray bei Amazon

TV Commercial Belle d'Opium von Yves Saint Laurent

Weitere orientalische Duftklassiker von Guerlain, Estée Lauder, Lancome und Cartier bei Amazon