E-Zigaretten - Gaunerei oder wirklich hilfreich?




Platz #261 in Gesundheit & Wellness, #3702 insgesamt
0

Vorteile vom elektrischen Rauchen

Der Markt mit Mitteln zur Raucherentwöhnung blüht wie eh und je. Dennoch gibt es einige Mittel und Methoden, die hauptsächlich darauf abzielen, den potentiellen Kunden das Geld aus den Taschen zu ziehen, anstatt ihnen tatsächlich dabei behilflich zu sein, sich des Lasters zu entledigen, welches ihre Lebensqualität so stark einschränkt.

Vorteile der elektronischen Zigarette

Ein relativ neues Mittel ist die E-Zigarette, die auch als elektronische Zigarette bekannt ist. Wenngleich auch durch diese Dampfzigarette dem Körper normalerweise Nikotin zugeführt wird, gibt es einige prägnante Eigenschaften, die für den Gebrauch dieses Mittels sprechen, wenn man dem lästigen Rauchen endlich ein Ende setzen will.

Optik erinnert an eine Tabakzigarette

Der erste Grund, den wohl viele Raucher nachempfinden können die bereits mehrere Versuche der Rauchentwöhnung hinter sich gebracht haben, ist der der Optik. Bei dieser E-Zigarette hat man die Möglichkeit, weiterhin etwas Zigarettenähnliches in der Hand zu halten. Der kleine aber feine Unterschied bezieht sich hier lediglich darauf, dass anstelle des Rauches ein feiner Nebel austritt, der durch das Zerstäuben der Aromaflüssigkeit entwickelt wird. Daraus leitet sich auch der Name Dampfzigarette ab, der sich umgangssprachlich eingebürgert hat.

Langsame Raucherentwöhnung möglich

Die Dosierung der Aromaflüssigkeit kann individuell gewählt werden und richtet sich danach, wie stark vorher geraucht wurde. Im Endeffekt kann auf die Verwendung von nikotinhaltiger Aromaflüssigkeit sogar verzichtet werden. Das Wichtigste ist jedoch, dass die Dosierung heruntergeschraubt wird und es einige der am meisten schädlichen Stoffe, wie beispielsweise Teer und Kohlenmonoxid, in dieser Zigarette nicht enthalten sind.

Der psychologische Effekt des etwas in der Hand haltens und Rauch ausstoßens bleibt also erhalten und auch soziale Events wie die legendären Raucherpausen auf der Arbeit oder die Abende in Diskotheken müssen nicht länger gemieden werden. Das sind definitiv Aspekte, die für die E-Zigarette als Unterstützer zur Raucherentwöhnung sprechen.

Die finanzielle Komponente

Auf langfristige Sicht sind die elektronischen Zigaretten im Vergleich auch kostengünstiger. Neben der einmaligen Anschaffung spart man am Kauf der Nachfüllflüssigkeiten, auf die bislang noch keine Steuern erhoben werden.

Kein giftiger Passivrauch

Auch die unmittelbare Umgebung kann damit geschützt werden, da Symptome des Rauchens wie gelb verfärbte Zähne und verfärbte Gardinen und Wände hinfällig werden. Ein weiterer Aspekt, der für die elektronischen Zigaretten spricht, sind der ausbleibende Rauch, durch den man nicht nur sich selbst, sondern auch die unter Passivrauch leidenden Mitmenschen, vor dem Gestank bewahrt.

Das Fazit

Es gibt also viele gute Gründe, um auf die E-Zigarette umzusteigen. Der Erfolg dieser Dampfzigarette wird aber von den Bemühungen eines jeden Einzelnen bestimmt, da nur durch die konstante Drosselung des Nikotingehalts in der Aromaflüssigkeit eine Chance auf langfristige Rauchentwöhnung besteht.  

In unserem Test zur E-Zigarette finden Sie viele weitere Informationen rund um das Thema. Besonders für Einsteiger eignet sich der Beitrag sehr gut. Wer sich schon näher mit der Thematik E-Rauchen auseinandergesetzt hat, kann gleich auf www.ezigarettenguru.com vorbeischauen.