Eine Küche wie neu – In wenigen Schritten zur Wunschküche




Platz #12 in Heimarbeit, #4480 insgesamt
0

Eine Küche ist eine sehr kostspielige Angelegenheit. Nur was ist wenn sie einem nach kurzer Zeit schon nicht mehr gefällt? Muss dann immer sofort eine neue her oder gibt es auch Alternativen?

Diese wunderschöne sonnengelbe Küchenzeile musste es unbedingt sein. Nun sieht man ihr aber leider die Spuren der Zeit an. Abdrücke von klebrigen Kinderhänden, Kratzer und dunkel Brandflecken die sich auf ewig in die strahlende Küchenfront eingebrannt haben. Nur woher eine neue Küche nehmen wenn nicht stehlen?
Eine neue Küche ist gar nicht nötig. Um neuen Glanz in die heimische Kochstätte zu bringen braucht es nur ein paar geschickte Handgriffe und die Küche erstrahlt in neuem Glanz.
Die Küche selbst zu verändern ist die preisgünstige Alternative zur teuren Luxusküche.

Aus alt mach neu

Innen Hui – Außen pfui. Im Grunde ist die Küche noch super in Schuss und technisch einwandfrei. Noch nicht mal der Wasserhahn tropft.
Das Einzige was das Bild der perfekten Küche stört sind die Arbeitsplatten und Fronten. Damals fand man das knallige gelb genau richtig, heute hätte man aber lieber ein schlichtes Weiß und auch die Verschleißspuren sehen unschön aus. Was nun? Die Küche ist erst ein paar Jahre alt und funktioniert einwandfrei, da muss es doch andere Möglichkeiten geben, vor allem welche, die preisgünstiger sind als eine komplett neue Küche.
Solange die Küche nur optisch nicht mehr gefällt ist alles ganz einfach. Einfach die alten Möbelfronten durch Neue ersetzen. In diesem Bereich ist die Auswahl riesig. Für jeden Geschmack gibt es die richtige Farbe und Oberflächenstruktur. Auch alte zerkratzt Arbeitsplatten können ganz einfach ausgetauscht werden. So macht die Küche gleich viel mehr her und wirkt wie neu.
Auch Möbelgriffe für Hängeschränke gibt es wie Sand am Meer. Einfach beliebig alles zusammenstellen. So bekommt man eine individuelle Küche die einem gefällt und kein Vermögen kostet.
Für solche kleinen Veränderung muss man kein großer Heimwerker sein. Die Montage von neuen Fronten und Arbeitsplatten ist einfach und kostet nicht viel Zeit. Sollte man allerdings trotzdem handwerklich vollkommen unbegabt sein gibt es auch dafür eine Lösung. Einfach im Fachgeschäft nachfragen. Hier gibt es immer kompetente Handwerker die einem gerne die Arbeit abnehmen und die neue Küche ganz schnell fertigstellen.

Auf die richtige Pflege kommt es an

Eine gute Pflege ist die halbe Miete. Um zu vermeiden das die Küche nach wenigen Wochen genauso aussieht wie vorher sollte man sie gut pflegen. Die Küchenpflege ist einfach und, wenn sie regelmäßig ausgeführt wird, nicht sehr zeitaufwendig.
Anstatt nur mit einem feuchten Tuch über die Oberflächen zu gehen sollte man spezielle Polierprodukte verwenden. Diese gibt es meist als Schaum oder Paste. Damit werden die Fronten und Arbeitsplatten perfekt gepflegt und strahlen. Wenn man die Küche mit solchen Produkten regelmäßig reinigt und pflegt hat man sehr lange etwas davon und muss sich nicht ein paar Jahre später wieder Gedanken machen ob man eine neue Küche braucht.
Mit der richtigen Pflege hat man sehr lange etwas von seiner Küche und sie sieht jeden Tag aus wie neu.