Englische Bulldogge - Annette Schmitt




Platz #130 in Bücher, #3650 insgesamt
5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)

Englische Bulldogge - Annette Schmitt

Auch dieses Buch habe ich wieder bei www.buecher.de für knapp über 20 Euro bestellt und es hat die ISBN 978-3-8001-6727-2. Den Preis fand ich schon mal sehr hoch, aber auch über dieses Buch hatte ich mich bereits informiert und es sollte nun eines der besten sein zum Thema Englische Bulldogge, da gibt man dann auch mehr aus. Der Verlag ist hier die Eugen Ulmer KG, Wollgrasweg 41 in 70599 Stuttgart, oder auch www.ulmer.de. Natürlich möchte ich euch weitere Eckdaten nicht enthalten:

- Umschlagsentwurf: Solus Design, Kais Twelbeck

- Titelfoto: Juniors Bildachiv

- Autor: Anette Schmitt / Mitarbeit: Martina Dörr

==

125 Seiten liegen nun vor uns, die in folgende Themen untergliedert sind:

Basics:

Die Geschichte der Englischen Bulldogge wird hier abgehandelt. Wozu wurde sie früher eingesetzt und wie ist sie heute. Natürlich werden auch der Rassestandard und das Verhalten und sein Charakter eingehend erläutert.

Vorüberlegungen und Anschaffung:

Für mich nun sehr wichtige Themen, denn aus diesem Grund habe ich mir das Buch ja gekauft, ich will mich vor einer Anschaffung informieren und so bearbeitet dieses Kapitel einmal die Anforderungen an den Halter, die Frage, ob man sich einen Welpen oder einen ausgewachsenen Hund zulegen sollte, ob Rüde oder Hündin, ob es ein Hund aus dem Tierheim sein sollte, die Auswahl des Züchters und was man dann noch alles als Zubehör benötigt, falls man sich für diese Rasse entscheiden sollte.

Extra: Das richtige Hundespielzeug:

Ich dachte immer, jeder Hund spielt auch mit dem selben Spielzeug, was aber scheinbar nicht der Fall ist und sogar hier wird jetzt das Spielzeug speziell auf die Rasse ausgelegt, denn jeder hat so seine Neigungen und interessiert sich halt für andere Dinge, ist ja bei den Menschen auch nicht anders.

Haltung:

Der Hund kommt ins Haus und wie sollten nun die ersten Tage daheim gestaltet werden? Hier bekommt ihr eure Antworten. Dann wird noch eingehend auf die Sozialisierung dieses Hundes eingegangen.

Extra: Welpenspielplatz zu Hause:

Geht es eigentlich nur um Spielen? Wir hatten doch schon das Thema Spielzeug für Welpen. Nein, hier geht es um die ersten Erziehungsschritte, die man ja meist auch mit Spielzeug bewältigt. Dann noch um die Pflege, die so ein Hund braucht. Auch werden hier die Bedürfnisse in Sachen Ernährung angesprochen, und jeder kann sich wohl denken, dass jede Rasse auch anders gefüttert werden sollte, oder muss.

Extra: Elf goldene Futterregeln

Nein, hier geht es nicht nur um das Futter, sondern auch um Ausstellungen, falls man sich für diese Sachen interessiert. Ich eigentlich nicht, aber dennoch ist dieses Thema interessant.

Freizeitpartner Hund:

Klar, Gassi gehen, spielen, aber wie sieht es aus mit Urlaub? Auch hier muss man einiges wissen und beachten und auf den zahlreichen Seiten bleibt dann wirklich keine Frage mehr offen.

Gesundheit:

Man geht jedes Jahr zum Impfen, vor allem wenn man mit dem Tier in Urlaub in ein anders Land fährt, das wird wohl jedem klar sein, auch denen, die noch nie einen Hund besessen haben. Aber meist ist es so, dass jede Hunderasse für diverse Krankheiten anfälliger ist als andere Rassen und darum geht es in diesem Kapitel. Welche Krankheiten gibt es öfters, bzw. kann bei den englischen Bulldoggen eher auftreten als bei anderen Hunden? Wenn sie dann krank werden, was kann man tun und sehr interessant finde ich hier zu lesen, dass es alternative Heilmethoden gibt, die scheinbar dem Hund hervorragend helfen können.

Die ältere englische Bulldogge:

Ja, auch sie werden alt und wie verändern sie sich dann optisch und im Wesen? Was ist wenn sie stirbt, bzw. wie alt werden englische Bulldoggen im Durchschnitt? All das wird hier erklärt.

Zum Schluss folgen noch diverse hilfreiche Andressen, die man sich online ansehen kann und bei denen man dann noch weitere Informationen über Hunde und natürlich über die englische Bulldogge einholen kann. Natürlich darf auch eine Danksagung nicht fehlen, sowie das Register, über das man diverse Themen schneller finden kann.

==

Kommen wir erst einmal zu den tollen Fotos und meine Kinder hatten sich rein nach der Optik sofort in diesen Rasse verliebt, denn sie haben so tolle Knautschgesichter, die leider auch gesundheitlich bedenklich sind und diverse Krankheiten mit sich bringen. Fotos gibt es hier nun zahlreich, vom Welpen angefangen, bis hin zur ausgewachsenen Bulldogge, und die sind wirklich professionell gemacht und interessant, denn man kann die Tiere so schon mal sehen, wenn sie in Aktion sieht, wobei natürlich ein Ansehen vor Ort wesentlich besser ist.

Dieses Buch war für mich super hilfreich, denn nachdem ich es durchgelesen hatte, bin ich zu der Erkenntnis gekommen, dass für uns eine englische Bulldogge nicht in Frage kommt. Warum? Sie ist zwar klein, kompakt und robust (hört sich jetzt an wie ein Auto), aber sie ist auch vielleicht für unsere eher lebhafte Familie zu wenig "einsetzbar". Wir machen viele Ausflüge, gerade jetzt wo das Wetter besser wird und wir gehen dann lange spazieren, sind Stunden unterwegs und klar nehmen wir dann auch die Hunde mit. Die englische Bulldogge ist dann eher ein gemütlicher Hund, der zwar gerne spielen und toben möchte, auch gerne Gassi geht, aber für weitere ,längere Strecken, Berg auf und ab ist sie dann eher ungeeignet.

Auch interessiert mich natürlich das Thema Krankheiten bei Tieren, denn das kann ganz schön teuer werden und ehrlich, wer sieht sein Tier schon gerne krank. Für mich abschreckend ist dann das Gesicht, nicht optisch, sondern diese Rasse neigt nun auch zu Problemen im Bereich der Nase und somit der Atmung und das ist leider sehr schade, für uns und für das Tier.

Alles in Allem kann ich sagen, dass mir dieses Buch sehr geholfen hat, und wir nun keine englische Bulldogge in unser Zuhause holen werden. Dieses Buch hat wirklich keine Frage offen gelassen und hier wird nichts beschönigt, denn es wird ja auch erwähnt, dass dieser Hund zu den Anlage 1 Hunden zählt, somit teurer in Steuer und Versicherung ist und man muss als Halter auch diverse Auflagen erfüllen, was mich persönlich nicht von einem Kauf abgeschreckt hätte. Allerdings bin ich mit dem Preis für das Buch nicht so einverstanden, denn das Buch über den Deutschen Boxer war um die Hälfte günstiger, genauso lehrreich und informativ, und ich verstehe nicht ganz, warum dieses hier so teuer sein muss auch wenn es sehr gut ist. Dennoch gibt es von mir eine klare Kaufempfehlung.

weitere Bücher:

Englische Bulldogge

Englische Bulldogge

von: Ulmer (Eugen), Annette Schmitt
Amazon Preis: EUR 19,90 (vom 30. August 2010)



Bulldogs For Dummies (For Dummies (Lifestyles Paperback))

Bulldogs For Dummies (For Dummies (Lifestyles Paperback))

von: John Wiley & Sons, Susan M. Ewing
Amazon Preis: EUR 14,82 (vom 30. August 2010)



Unser Welpe

Unser Welpe

von: Gräfe & Unzer, Katharina Schlegl-Kofler, Regina Kuhn
Amazon Preis: EUR 7,99 (vom 30. August 2010)



Hundeerziehung

Hundeerziehung

von: Gräfe & Unzer, Katharina Schlegl-Kofler, Christine Steimer
Amazon Preis: EUR 7,99 (vom 30. August 2010)



Hundeschule: Hunde verstehen, erziehen & beschäftigen

Hundeschule: Hunde verstehen, erziehen & beschäftigen

von: Kosmos (Franckh-Kosmos), Sabine Winkler
Amazon Preis: EUR 6,95 (vom 30. August 2010)