Entgiftungspflaster




Platz #17 in Gesundheit & Wellness, #107 insgesamt
0
;

 Entgiftungspflaster

Sie sollen den Körper und die Organe anregen sich von schädlichen Giften zu befreien. Da der Körper in der Nacht seine Regenerationsphase hat werden die Entgiftungspflaster zur Nacht auf beide Fußsohlen aufgeklebt. Da es verschieden Hersteller von Entgiftungspflaster gibt, kann es nicht schaden sich zu erkundigen, welche die Besten sind.

Was sind Entgiftungspflaster?

Entgiftungspflaster kommen aus Japan. Sie enthalten natürliche Inhaltsstoffe die dem Körper beim Entschlacken helfen sollen. Unter anderen findet man in den Entgiftungspflaster Baumessig aus Buche oder Eiche, Bambus, Chitosan, Perlen-Puder, Silicea-Kieselsäure, Dextrin, Turmalinstaub oder Germanium. Die Pflaster findet man auch mit der Bezeichnung Bambuspflaster oder Vitalpflaster.

Wie werden Entgiftungspflaster verwendet?

Die Entgiftungspflaster werden entweder auf die Fußsohlen geklebt oder an eine schmerzende Körperstelle. Auf den Fußsohlen verwendet man die Entgiftungspflaster zur Nacht. Es wird jeweils ein Pflaster auf jede Fußsohle geklebt. Die Inhaltsstoffe regen den Körper zum Entschlacken an.
Hat man eine schmerzende Körperstelle, klebt man das Pflaster genau dort hin. Der Schmerz lässt sofort nach.
Wenn man das Pflaster entfernt wird man bemerken, dass es sich dunkel verfärbt hat und das ist gut so. Die Verfärbung sind die ausgeschwemmten Giftstoffe. Wenn die Entgiftungspflaster über ein paar Wochen hinweg benutzt werden und der Lebenswandel gesund ist, wird man merken, dass die Verfärbung von Tag zu Tag heller wird

Machen Sie eine gründliche Entschlackungs- und Reinigungskur mit Kinotakara

Warum kommen Entgiftungspflaster gerade auf die Fußsohlen?

In Japan gelten die Fußsohlen als Spiegel zur Seele. Hier enden alle Organe und der Energiefluss. Würde man den ganzen Tag ohne Schuhe laufen, würde die Energie in die Erde übergehen, die Schuhe aber bremsen den Energiefluss, somit wird die ganze schlechte Energie und mit ihr die negativen Stoffe nicht abgebaut sondern bleiben im Körper. Außerdem werden über die Fußsohlen die Organe stimuliert, zum Beispiel durch die Fußreflexzonenmassage. Die Entgiftungspflaster übernehmen hier diese Massage. Durch die Inhaltsstoffe werden die Organe angeregt und man fühlt sich am Morgen wie nach einer Massage.

Welche Entgiftungspflaster Arten gibt es?

Es gibt verschiedene Arten von Entgiftungspflaster. Zum einen gibt es die, die den Körper zum Entgiften anregen. Man fühlt sich bei regelmäßiger Anwendung besser, die Abwehrkräfte werden mobilisiert und Schmerzen können nachlassen.
Eine andere Art sind die Entgiftungspflaster zum Abnehmen. Hier sind spezielle Inhaltsstoffe enthalten die den Körper anregen Fett zu verbrennen. Diese Pflaster kommen entweder auf die Stellen an denen man abnehmen möchte oder aber eben auch auf die Fußsohlen.

Helfen die Entgiftungspflaster auch wirklich?

Hier scheiden sich die Geister. Allerdings sind gerade Ärzte die mit Naturheilverfahren und Homöopathie arbeiten davon überzeugt, dass die Entgiftungspflaster eine sehr gute Wirkung haben. Andererseits sind die Mediziner die eher herkömmlich arbeiten davon nicht überzeugt. Da man aber auch von vielen Menschen hört, dass die Wirkung der Entgiftungspflaster einfach großartig sein soll, ist anzunehmen, dass sie auch wirklich helfen.

Wie lange sollte man Entgiftungspflaster verwenden?

So lange man will. Sinnvoll ist es die Entgiftungspflaster wie eine Kur über ein paar Wochen hinweg zu verwenden. Wer aber die Wirkung behalten möchte kann sie auch täglich benützen. Die Entgiftungspflaster sind bei einer längeren Anwendung auf jeden Fall nicht schädlich.

Kann jeder die Entgiftungspflaster verwenden?
Ja und Nein. Die Entgiftungspflaster dürfen nicht benutzt werden bei:
Kindern unter 3 Jahren
Auf verletzter Haut
In Augennähe
Auf Stellen die mit einer medizinischen Salbe behandelt werden
Während der Schwangerschaft
bei starken Durchblutungsstörungen

Wo bekommt man Entgiftungspflaster und wie teuer sind sie?

Man bekommt die Entgiftungspflaster in Apotheken oder im Internetversand. Die Preise sind hier je nach Marke und Stückzahl unterschiedlich. In der Regel kosten sie zwischen 15 und 50 Euro. Es gibt zwar auch günstigere aber hier sollte man sich vorher erkundigen, leider gibt es einige Anbieter die das große Geld wittern und ein schlechtes Produkt verkaufen.

Entgiftungspflaster sind eine super Methode um seinem Körper eine kleine Kur zu gönnen. Ganz ohne große Anstrengung kann der Körper sich über Nacht regenerieren und am Morgen fühlt man sich besser denn je. Ein Versuch sind sie auf jeden Fall wert.

Entgiftung - Bücher

Mein Entgiftungsprogramm: Was für Ihren Körper wirklich gut ist -  - Entschlacken -  - Entsäuern  -  - Entwässern

Mein Entgiftungsprogramm: Was für Ihren Körper wirklich gut ist - - Entschlacken - - Entsäuern - - Entwässern

von: Südwest Verlag, Margot Hellmiß
Amazon Preis: EUR 14,95 (vom 15. Juli 2010)



Entgiften & Entschlacken

Entgiften & Entschlacken

von: Gräfe & Unzer, Thomas M. Thust, Barbara Fellenberg
Amazon Preis: EUR 12,99 (vom 15. Juli 2010)



Entschlacken, Entgiften, Entspannen: Natürliche Wege zur Reinigung

Entschlacken, Entgiften, Entspannen: Natürliche Wege zur Reinigung

von: rororo, Ruediger Dahlke
Amazon Preis: EUR 9,95 (vom 15. Juli 2010)



Entgiften... Entschlacken... Loslassen: Heilmeditationen

Entgiften... Entschlacken... Loslassen: Heilmeditationen

von: Goldmann Verlag, Ruediger Dahlke
Amazon Preis: EUR 17,00 (vom 15. Juli 2010)