Ernährungsumstellung - ein neues Konzept!




Platz #21 in Essen & Kochen, #460 insgesamt
5
Durchschnitt: 5 (2 Bewertungen)

Das Experiment "Triphagon" kurz vorgestellt

Ernährungsumstellung - ein neues Konzept!
veganer Salat

Diäten und Konzepte für Ernährungsumstellungen gibt es unzählige. Viele sind sinnvoll, viele sind einfach durchzuführen, wenige sind beides.

Als Magistra der Ernährungswissenschaften habe ich mir für mich selbst ein kleines Experiment ausgedacht:
Ein 3er Rhythmus von veganen Tagen, vegetarischen Tagen, und Mischkost- Tagen.

Beweggründe: ich mag veganes Essen sehr gerne, und liebe es, vegane Mahlzeiten zuzubereiten. Allerdings ist für mich eine rein vegane Ernährung aus gesellschaftlichen und praktischen Gründen schwer durchzuführen.
Mit vegetarischer Ernährung würde dies schon eher klappen, aber hin und wieder brauche ich einfach etwas Fleisch oder Fisch.

Aus diesem 3er Rhythmus könnte sich meiner Meinung nach sehr einfach eine optimale Nahrungszusammensetzung ergeben, da der Schwerpunkt auf pflanzlichen Lebensmitteln liegt aber keine Nahrungsmittelgruppe vollkommen ausgeschlossen wird. Auch wäre diese Form der Ernährung leichter durchzuhalten als strenge Konzepte, die auf dem Verbotsprinzip basieren.

Die Idee:
einen Tag lang ausschließlich pflanzliche Lebensmittel (vegan)
am nächsten Tag ausschließlich pflanzliche Lebensmittel und Eier-/Milchprodukte
am dritten Tag auch totes Tier (Fisch, Fleisch, etc)

Sollte dieser Rhythmus aufgrund eines besonderen Ereignisses (Essenseinladung, Feierlichkeiten, usw) einmal nicht einhaltbar sein, so können auch Tage getauscht werden.

Weiters versuche ich die 10 Regeln der DGE ( http://www.dge.de/modules.php?name=Content&pa=showpage&pid=15 ) einzuhalten. Diese inkludieren: vielseitig essen, viel Getreide- und Kartoffelprodukte, 5 Portionen Obst und Gemüse am Tag, täglich Milch und Milchprodukte (an veganen Tagen durch Soja und andere pflanzliche Eiweiß- und Mineralstoffquellen ersetzt), 1-2x pro Woche Fleisch und Fisch, Eier in Maßen, wenig Fett und fettreiche Lebensmittel, Zucker und Salz in Maßen, reichlich Flüssigkeit, schmackhaft und schonend zubereiten, sich Zeit nehmen und genießen, auf das Gewicht achten und in Bewegung bleiben.

Getränke werde ich nicht für jeden Tag einzeln angeben. Meistens trinke ich etwa 1,5 Liter Wasser pro Tag, gelegentlich auch ungesüßten Kräutertee, selten ungesüßte Fruchtsäfte.
In Bewegung bin ich ohnehin permanent, auch dies wird nicht im speziellen erwähnt werden.

Ich teste dieses Konzept nur aus Interesse, nicht um Gewicht zu verlieren. Allerdings bin ich sicher, dass es sich als Ernährungsform zur Gewichtsreduktion bei Übergewichtigen eignet.

Tag 1 des Experiments

veganer Tag

Zum Frühstück gönnte ich mir selbst eine Schüssel Müsli mit Sojamilch, Sonnenblumenkernen, und geschnittenen Erdbeeren.
Vormittags snackte ich ein paar geröstete Sojabohnen (bei Billa im Kassaständer).
Mittags gab es Iglo Gemüse Reindl Kohlgemüse.
Nachmittags einen exotischen Obstsalat aus Mango, Banane, und Kiwi.
Und jetzt gerade freue ich mich auf mein Abendessen: veganes Holzfällersteak von Viana mit Röstgemüse (Zucchini, Zwiebel, Paprika, Champignons, Salz, Öl) und Reis.

Befindlichkeit und Schwierigkeiten bis jetzt:
keine Probleme! Geschmacklich alles bestens, kein Hungergefühl oder nicht-vegane Gelüste.

Tipp: wer im Internet Sojamilch kaufen möchte, sollte "Sojadrink" als Suchbegriff eingeben. Aus rechtlichen Gründen wird sie nicht als "Milch" bezeichnet.

Tag 1 nachkochen mit Sojamilch und Holzfällersteak

Tag 2 des Experiments

vegetarischer Tag

Zum Frühstück gab es zwei Milchbrötle und einen Apfel.
Vormittags etwa eine Handvoll Studentenfutter.
Mittags einen Salat aus Rucola, Tomaten, Gurken, Balsamico- Senf- Dressing, und Feta mit einer Jour- Laugensemmel.
Für den Nachmittag ist ein Erdbeerjoghurt mit Nektarinenstücken und Mandelhobeln geplant.
Und abends im Restaurant wird es für mich Gemüselasagne geben.

Befindlichkeit und Schwierigkeiten bis jetzt:
Gewöhnungsbedürftig aber eigentlich nicht unangenehm ist die raschere Verdauung, vermutlich bedingt durch den hohen Flüssigkeits- und Ballaststoffgehalt der veganen Ernährung von gestern.
Geschmacklich nach wie vor alles bestens!

tolle vegetarische Kochbücher

Vegetarisch durchs ganze Jahr: Fleischlos glücklich mit Genussrezepten von einfach bis ganz besonders

Vegetarisch durchs ganze Jahr: Fleischlos glücklich mit Genussrezepten von einfach bis ganz besonders

von: Gräfe & Unzer, Anne-Katrin Weber
Amazon Preis: EUR 9,99 (vom 5. August 2010)



Vegetarisch: Junge Küche

Vegetarisch: Junge Küche

von: Compact
Amazon Preis: EUR 4,95 (vom 5. August 2010)



Vegetarisch genießen

Vegetarisch genießen

von: Gräfe & Unzer, Dagmar von Cramm, Tanja Bischof
Amazon Preis: EUR 19,99 (vom 5. August 2010)



Lust auf vegetarisch: 200 Lieblingsrezepte für alle Gelegenheiten

Lust auf vegetarisch: 200 Lieblingsrezepte für alle Gelegenheiten

von: Bassermann Verlag, Elisabeth Fischer
Amazon Preis: EUR 7,95 (vom 5. August 2010)



Tag 3 des Experiments

Mischkost- Tag

Frühstück: Nougat- Joghurt von Ja! Natürlich und anschließend eine Nektarine
Snack: ein Milchbrötle
Mittagessen: kleine Kürbiscremesuppe, anschließend zwei Scheiben Brot mit Thunfisch- Aufstrich (Frischkäse + Thunfisch + Salz + Gewürze)
Nachmittagssnack: Vogerlsalat (Feldsalat) mit Cherrytomaten, Mozzarella- Stückchen, und Balsamico- Olivenöl- Dressing
Abendessen: Spaghetti aglio, olio, peperoncino mit gebratenen Knoblauchshrimps
Dessert: selbstgemachter "Fruchtikus" (Tiefkühl- Beerenmischung mit Apfelmus kurz aufgekocht, dann abgekühlt)

Befindlichkeit und Schwierigkeiten bis jetzt:
keine Schwierigkeiten!

Tag 4 des Experiments

veganer Tag

Frühstück: Reste vom selbst gemachten Fruchtikus und eine Banane
Snack: getrocknete Cranberries und ein paar Mandeln
Mittagessen: Tortilla- Wraps mit Veggie- Hack (Rezept ganz unten auf dieser Seite http://rezepte-gesundes-kochen.suite101.de/article.cfm/veganer-fleischer... )
Nachmittagsjause: Soja- Tapioka- Kokos- Pudding und eine halbe Mango
Abendessen: Spaghetti mit Gemüsesugo

Nach wie vor alles sehr schmackhaft und sättigend, und ich bin fit wie ein Turnschuh :-)

Tag 4 nachkochen mit Veggie- Hack und Tapioka

Viana Bio 1/2 Pfund Veggie Hack 250 gr
Sago/Tapioka Perlen 500g

Sago/Tapioka Perlen 500g

von: Pak. Indien Shop




Tag 5 des Experiments

vegetarischer Tag

Frühstück: Naturjoghurt mit Mango- und Nektarinenstücken, und gehackten Kürbiskernen
Snack: Cranberry- Fruchtriegel
Mittagessen: große Portion Kürbiscreme- Suppe mit Kürbiskernen und Kürbiskernöl
Dessert: Twister- Eis
Nachmittagsjause: französischer Weichkäse mit blauen Trauben und Walnüssen
Abendessen: würzige Kartoffelspalten aus dem Backrohr mit Sauerrahm- Kräuter- Dip und Ketchup
Dessert: selbst gemachter Beeren- Smoothie (Rezept findet ihr hier http://gesund-kochen.suite101.de/article.cfm/smoothies---fruchtige-vitam... )

Fazit: nach wie vor gut einzuhalten!
Nebeneffekt: optimale Verdauung, kein aufgeblähtes oder überfülltes Gefühl im Bauch
Durch die 5 Mahlzeiten pro Tag auch keine Blutzuckerlöcher.

Echt steirisches Kürbiskernöl könnt ihr hier http://www.amazon.de/Pr%C3%A4miertes-steirisches-K%C3%BCrbiskern%C3%B6l-... erwerben. Und den Cranberry- Fruchtriegel findet ihr hier http://www.amazon.de/Schneekoppe-Vital-Fr%C3%BChst%C3%BCck-Fruchtschnitt...

Tag 6 des Experiments

Mischkost- Tag

Frühstück: zwei Scheiben Schwarzbrot mit Putenschinken, Cherrytomaten, und Zitronenpfeffer
Snack: eine Banane
Mittagessen: Blatt- und Kartoffelsalat mit Bergkäse, Speckwürfeln, und Kürbiskernöl
Nachmittagsjause: Naturjoghurt mit Nektarinenstücken, Walnüssen, und Honig
Abendessen: Vollkorn- Spaghetti mit Tonno per Pasta ( http://www.amazon.de/Rio-Mare-Thunfisch-Aglio-Peperoncino/dp/B003OUXML2/... )

Zitronenpfeffer ist übrigens ein sehr leckeres und vielseitig einsetzbares Gewürz. Hier zu finden http://www.amazon.de/HENOSA-Henosa-Zitronenpfeffer-80g/dp/B003U6P6JQ/ref...
Vollkorn- Spaghetti gibt´s hier http://www.amazon.de/Rapunzel-Spaghetti-Vollkorn-500g/dp/B003AMEHQI/ref=...

Tag 7 des Experiments

veganer Tag

Frühstück: Vanille- Soja- Drink und ein Cranberry- Fruchtriegel
Snack: eine Handvoll geröstete und gesalzene Pistazien
Mittagessen: Vollkorn- Spaghetti mit Gemüsesugo
Nachmittagsjause: Obstsalat aus Mango, Nektarinen, Bananen, ein wenig frisch gepresstem Orangensaft, und Sonnenblumenkernen
Als Abendessen ist geplant: Gemüse- Kokos- Curry mit Reis (rote Currypaste mit Kokosmilch und Gemüse kochen lassen bis das Gemüse weich ist, mit Salz abschmecken), als Gemüse eignen sich besonders: Lauch, Zuckerschoten, Paprika, Brokkoli, Sojasprossen (Achtung, diese nicht mitkochen sondern am Schluss roh dazu geben)

Vanille- Soja- Drink findet ihr hier http://www.amazon.de/Provamel-Bio-Soja-Drink-Vanille-250/dp/B003TTKS1A/r...
Meine Lieblings Rote- Curry- Paste gibt es hier http://www.amazon.de/Pak-Indien-Shop-Curry-Paste/dp/B003UG5MK4/ref=sr_1_...

Tag 8 des Experiments

vegetarischer Tag

Frühstück: Naturjoghurt mit Nektarinenstücken (ist nun mal Nektarinenzeit...), Haferflocken, und Amaranth- Pops
Snack: Cranberry- Müsliriegel und ein halber Apfel
Mittagessen: drei kleine Weißbrotscheiben mit Rucola, gegrilltem Halloumi, Zitronenpfeffer, und Cherry- Tomaten
Nachmittagsjause: Schwarzbrot mit selbstgemachtem Ei- Aufstrich (Frischkäse, klein gehackte Eier, Senf, und Salz)
Abendessen: ausgehöhlte Zucchini, gefüllt mit einer Mischung aus Reis, Tomatenmark, Gewürzen, und Soja- Granulat, und überbacken mit Gratinkäse

Sojagranulat ist übrigens ein toller Ersatz für Hackfleisch. Man kann daraus Chilli con Carne machen, Bolognese- Sauce, Gulasch, usw.
Mehr Infos darüber findet ihr hier http://rezepte-gesundes-kochen.suite101.de/article.cfm/veganer-fleischer...
Und zu kaufen gibt es dieses praktische haltbare leckere Zeug hier http://www.amazon.de/Davert-M%C3%BChle-Bio-Sojagranulat-500/dp/B003TT98Z...

Tag 9 des Experiments

Mischkost- Tag

Frühstück: Cranberry-Fruchtschnitte und ein Glas frisch gepresster Orangensaft
Snack: ein Kiwi-Apfel-Limetten-Smoothie von Innocent, und eine Scheibe Schwarzbrot mit Kräuterfrischkäse
Mittagessen: Rührei mit Knoblauch-Cremespinat und Bratkartoffeln
Nachmittagsjause: Cocos-Bananen-Smoothie
Abendessen: exotisch-scharfer Mango-Hühnerbrust-Salat auf Blattsalaten

Tag 10 des Experiments, und abschließendes Fazit

veganer Rohkost- Tag

Inspiriert vom perfekten Promi-Dinner versuche ich einen reinen Rohkost- Tag. Das bedeutet dass keine meiner Speisen über 50 Grad erhitzt wurde (ausgenommen die gerösteten Kakaobohnen für das Kakaopulver; jedoch wurde das beim Promi-Dinner auch verwendet, daher "erlaubte" ich es mir)

Frühstück: zwei Bananen mit Kakaopulver
Snack: Karotten- und Stangensellerie-Sticks
Mittagessen: Vogerlsalat (Feldsalat) mit Avocado, Sonnenblumenkernen, Cherry-Tomaten, nativem Olivenöl und Zitronenpfeffer
Dessert: Smoothie aus Bananen, Erdbeeren, und Heidelbeeren
Nachmittagsjause: Obstsalat aus Mango, Nektarinen, Heidelbeeren, und frisch gepresstem Orangensaft
Abendessen: der gleiche Salat wie mittags, allerdings mit zusätzlichem Paprika

Fazit: Rohkost ist selbst für mich anstrengend. Während mir bei vegetarischen und veganen Gerichten nie die schmackhaften Ideen ausgehen, fühle ich mich bei Rohkost sehr eingeschränkt. Und hungrig.

Aufgrund der vorgegebenen Länge eines Pageballs muss ich hier zu einem Ende kommen. Zu einem Ende der Aufzeichnungen, nicht zu einem Ende des Experiments. Denn ich fühle mich mit diesem Konzept so wohl, dass ich es auf unbestimmte Zeit fortführen werde. Eine Gewichtsreduktion von 1,5 Kilo war zwar nicht beabsichtigt, fand jedoch statt. Über die verbesserte Verdauung freue ich mich sehr. Insgesamt kann ich´s nur empfehlen!