Fahrrad Heimtrainer oder doch Fahrrad?




Platz #354 in Sport & Erholung, #9876 insgesamt
5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)

Fahrrad Heimtrainer oder doch Fahrrad?
Foto via sxc.hu

Wer sich in Zukunft mit Radfahren fit halten möchte, der hat zwei Möglichkeiten. Einen Fahrrad Hometrainer zu nutzen oder natürlich ein herkömmliches Rad, wie zum Beispiel ein Mountainbike. Doch wie soll man sich zwischen den beiden entscheiden?

Die nachfolgenden Zeilen sollen dabei helfen.

Vorteile von Fahrrad Heimtrainer

Einfach zu hause eine Möglichkeit zum trainieren zu haben, hat unumstritten sehr viele Vorteile. Es beginnt damit, dass man keine Zeit verliert, wie wenn man etwa erst zum Fitnessstudio fahren muss. Auch das Fahrrad muss erst einsatzbereit gemacht werden und nimmt mit Sicherheit mehr Zeit in Anspruch (putzen usw nicht eingerechnet).

Im Weiteren ist es natürlich ganz einfach gemütlich. Man kann wenn man möchte in Unterwäsche auf sein Gerät hüpfen und mal eben einige Kilometer abstrampeln.

Ausserdem ist so ein Gerät in der Regel einfach einzustellen. Das heisst, dass man verschiedene "Touren" fahren kann, ohne das Haus zu verlassen. Ein Fahrrad Heimtrainer ist zweifellos eine interessante Sache, wenn es um die Fitness geht.

Vorteile von echtem Fahrrad

Wer nun denkt, dass da das herkömmliche Fahrrad gar nichts mehr zu bieten hat, der liegt natürlich falsch. Auch hier sind natürlich wieder eine ganze Reihe an Vorteilen zu nennen.

Fahrrad fahren kann man zum Beispiel gemeinsam. Mit dem Heimtrainer wird das natürlich schon etwas schwierig. Mal eben sein Heimtrainer Fahrrad zum Kumpel mitnehmen? Wohl nicht. Eine Gemeinsame Tour mit dem Rad ist doch aber eine schöne Sache.

Viele würden es zu hause einfach als langweilig betrachten. Viel interessanter ist es doch, draussen etwas in der Natur zu fahren und die frische Luft zu geniessen.

Und dann kann man natürlich noch das Navigationsgerät mit GPS ans Fahrrad schnallen und los geht es auf ganz neuen Wegen.

Die beiden im Vergleich

Jeder muss natürlich für sich selbst wissen, welche Art des Radfahren er bevorzugt. Schnell und gemütlich drinnen? Oder doch lieber natürlich und abenteuerlich draussen?

Vom sportlichen Aspekt her besteht bestimmt noch ein Unterschied. Denn der Fahrrad Hometrainer nimmt einem doch einiges an "Arbeit" ab. So muss kein Gleichgewicht gehalten werden und die Arme sind dadurch absolut nicht gefordert. Das Training auf dem normalen Fahrrad ist daher klar intensiver.

Für den Hometrainer spricht hingegen, dass diese mit modernen Programmen ausgestattet sind, welche für ein spezifisches Training sorgen.




Remove