Feng- Shui * Praktische Tipps für mehr Glück im Haus




Platz #7 in Immobilien & Wohnen, #509 insgesamt
5
Durchschnitt: 5 (3 Bewertungen)

Feng- Shui * Praktische Tipps für mehr Glück im Haus

Feng-Shui ist eine Wissenschaft für sich und für " Normalsterbliche" manchmal kaum zu begreiffen. Deshalb will ich hier in diesen Pageball auch nicht die ganze Feng-Shui Lehre erklären, dass dauert auch viel zulange.

In diesem Pageball ein paar nützliche Tipps, die jeder Daheim umsetzten kann. Das Glück mag es gerne harmonisch und durch Feng-Shui wird der Wohnraum harmonischer.

Feng-Shui im Wohnzimmer

Das Sofa sollte immer an einer Wandstehen, dass fördert das Gefühl von Sicherheit.Noch viel besser ist es dann, wenn man in die Raummitte schauen kann und auch aus dem Fenster blicken kann.

Licht ist immer sehr wichtig, daher ist ein Wohnzimmer mit vielen Fenstern ideal. Wenn wir aber in einer Mietswohnung leben, können wir dies schlecht beeinflussen. Deshalb sollte man keine Vorhänge im Wohnzimmer haben und auf helle Farben setzten.

Weniger Möbel und Krimskrams hilft uns, uns besser zuentfalten. Schwere, üppige Möbel machen uns schnell müde und träge. Krimskrams hält die Energien auf und lässt sie nicht richtig fliessen.

Wasser, Steine und Pflanzen sind toll im Wohnraum. Ein Zimmerbrunnen,am besten in einer Ecke zum Osten, ist klasse. Auch Steine, wie Rosenquarz,Bergkristall und Tigerauge wirken wahre Wunder,wenn sie im Wohnzimmer plaziert werden. Pflanzen sind wichtig im Fengshui, doch sollten sie keine spitzen Blätter haben, diese zerstören das Raumklima, genauso wie welke Blätter,daher immer schön pflegen.

Feng-Shui im Schlafzimmer

Das Schlafzimmer gehört im Fengshui zum schwarzen Teil des Yin und yang. Es sollte im Schlafzimmer deshalb auch dunkel sein, durch Rollos.

Wasser - und Heizungsleitungen hinter dem Bett stören den Schlaf. Kann man aber nicht anders stellen, dann helfen Rosenquarze auf dem Nachttisch.

Schlechter Schlaf und miese Träume können kommen, wenn man mit den Füssen zur Tür schläft oder Regale und Bilder überm Bett hängen hat. Die unbewusste Angst, diese könnten runterfallen, läßt uns unruhig schlafen.

Bilder sollten eh sparsam aufgehängt werden im Schlafbereich. Kinderbilder und Bilder von Verstorbenen sind tabu. Besser sind Bilder mit Steinen im Fengshui-Stil oder das eigene Hochzeitsbild.

Spiegel haben nichts im Schlafzimmer zusuchen. Sie stören den Energiefluss. Spiegel erzeugen zuviel Energie, durch ihre Reflexion. Damit lässt ein Spiegel uns schnell unruhig werden. Wer den Spiegel nicht abnehmen kann, sollte ihn zumindestens nachts abdecken.

Feng-Shui in der Küche

Alle vier Elemente sollten in jeden Raum vorhanden sein. In der Küche sind Feuer und Wasser, durch Herd und Spüle eh schon vorhanden. Die fehlenden Elemente werden durch helle,abgetönte Farben erzeugt. Gelbtöne sind hierbei ideal.

Frische Kräuter sollten immer zwischen Herd und Spüle stehen. Die beiden Elemente sind sehr konfliktbeladen und daher wirken Kräuter neutralisierend. Auch ein Holzlöffel an der Wand zwischen den beiden Elementen hilft.

Ein Esstisch sollte nie aus Glas sein, denn er lenkt zuleicht vom Essen ab. Besser sind Holztische, am besten schwere, rustikale, denn sie laden zum langsamen Essen ein.

Gerade in der Küche spielen Gerüche eine rolle. Lüften und Mülleimer ständig entleeren hilft. Oder man nutzt Müllsäcke mit Duft. Auch Raumdüfte helfen .

Feng - Shui im Badezimmer 

Nicht nur Wasser fliesst hier aus der Wohnung, sondern mit dem Wasser auch Energie.Deshalb sollte die Badezimmertür immer geschlossen sein und beim Spülen der Toilette,den Deckel immer geschlossen haben. Tropfende Wasserhähne sind nicht nur nervig, sondern lassen auch viel Energie gehen. Im Feng-Shui bedeutet ein Tropfender Hahn, dass auch Geld aus dem Haus geht.

Man sollte unbedingt einen guten Gegenpol im Badezimmer erzeugen, da das Wasser vorherrschendes Element ist im Badezimmer. Steine und Kristalle können dies am Besten auffangen. Auch auf Bildern. Handtücher und Badezimmerteppiche in Rot und kräftigen Orange helfen ebenfalls.

Im Feng-Shui bevorzugen die Menschen Naturmaterialien, gerade im Badezimmer. Denn ein wenig mehr Holz oder Bambus schafft Harmonie.

Lüften ist immer wichtig, ist das Badezimmer fensterlos, dann helfen Glasspiralen oder Kristalle zum Hängen für Ausgleich im Energiefluss.

Spiegel im Bad, ein absolutes Muss im Feng-Shui, denn dadurch schafft man mehr Energiefluss und das ist gerade im Badezimmer wichtig.