Fettabsaugung




Platz #48 in Gesundheit & Wellness, #499 insgesamt
0

Fettabsaugung oder auch die sogenannte Liposuktion – ist das der letzte Ausweg für Übergewichtige, die zu träge, zu faul, zu undiszipliniert sind, um sich vernünftig zu ernähren, sich zu bewegen oder gar Sport zu treiben? Das sind Vorurteile, mit denen man sich leider oft auseinandersetzen muß, wenn man erzählt, daß man mit dem Gedanken an eine mögliche Fettabsaugung spielt oder diesen Eingriff sogar schon hinter sich hat. Dabei wären das die nur denkbar schlechtesten Voraussetzungen für eine Fettabsaugung.

Wann und für wen kommt eine Fettabsaugung infrage?

Eine Fettabsaugung eignet sich nicht zum Abnehmen oder zum Bekämpfen von starkem Übergewicht, denn normalerweise können in einer OP nur 3 bis maximal 4 Liter Fett abgesaugt werden. Sollen größere Mengen Fett abgesaugt werden, steigen die Risiken, die mit dem Eingriff verbunden sind, so daß diese Art von extremer Fettabsaugung sehr selten und nur unter sehr strenger ärztlicher Aufsicht und Intensiv-Betreuung durchgeführt wird. Die besten Voraussetzungen für eine operative Fettabsaugung bringt mit, wer Normalgewicht oder nur leichtes Übergewicht hat, wer das Gewicht schon seit einiger Zeit stabil halten kann, und wer unter speziellen Problemzonen oder Fettverteilungsstörungen leidet, die auch mit Sport oder weiterer Gewichtsabnahme nicht oder nur schwer in den Griff zu bekommen sind. Auf jeden Fall ist es wichtig, sich vor einer geplanten Fettabsaugung gut über den geplanten Eingriff zu informieren und ausführliche Beratungsgespräche mit infragekommenden Ärzten zu führen. Zur Vorbereitung und zum Führen der Beratungsgespräche können Checklisten Schönheits-OP sehr helfen.

Wie läuft eine Fettabsaugung ab?

Die am häufigsten angewandte OP-Methode bei einer Fettabsaugung ist die Tumeszenz-Technik. Dabei wird in die abzusaugenden Körperareale erst eine flüssige Lösung aus Kochsalz, Betäubungsmittel und anderen Wirkstoffen (z.B. Adrenalin zur Verminderung von Blutungen) eingespritzt. Nach einer Wartezeit von ca 1/2 Stunde führt der Chirurg dann über kleine Hautschnitte eine Kanüle ein, mit der er Fettgewebe und Flüssigkeit absaugt. Dieser Vorgang muß sehr sorgfältig erfolgen, damit nach der Operation keine Unregelmäßigkeiten oder gar Dellen entstehen. Nach der Operation wird normalerweise ein Mieder angepaßt, das in der Regel für einen Zeitraum von ca 6 Wochen zu tragen ist. Einen ganz ausführlichen Erfahrungsbericht über meine Fettabsaugung, wie ich die Zeit vor und nach der OP erlebt habe, und viele allgemeine Informationen und Tipps zum Thema Fettabsaugung habe ich hier eingestellt: Mein Erfahrungsbericht Fettabsaugung Und ein Video über den OP-Tag meiner Fettabsaugung findet Ihr hier:

Fettabsaugung Superficial Liposuction bei Dr. Pullmann in Hamburg

Fettweg-Spritze und Fett weg mit Ultraschall

Als Alternative zur Fettabsaugung werden z.B. die Fettweg-Spritze (Injektions-Lipolyse) oder die Fettreduzierung mit Ultraschall angeboten. 

Dabei sollte man sich aber darüber im Klaren sein, daß die effektive Einsatzmöglichkeit der Fettweg-Spritze auf kleinere Areale beschränkt ist und es bei der Fettreduzierung mit Ultraschall verschiedenste Techniken und Anbieter gibt, die teilweise in der Wirkung sehr stark umstritten sind.

Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen:

Fett weg Spritze

Fett weg mit Ultraschall

Empfehlungen von Amazon




Remove