Fingernägelkauen bei Kindern




Platz #310 in Gesundheit & Wellness, #2835 insgesamt
5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)

Fingernägelkauen bei Kindern
Fingernägel kauen bei Kindern!

Daß Kinder Nägel kauen kommt sehr oft vor. Es ist eine zwanghafte Verhaltensweise, die auch bei Erwachsenen vorhanden ist. Bei Kindern kann man durch Ermahnungen und ständiges Nörgeln allerdings wenig erreichen.

Dauerndes Nägel kauen kann Schäden verursachen, deshalb muß man einen Weg finden, das Kauen dem Kind abzugewöhnen, ohne es dabei unter Druck zu setzen. Druck verstärkt das Problem nur. Hier unsere Tipps, was man sinnvoll gegen Nägel kauen tun kann.

Über die Ursache zur perfekten Lösung beim Nägelkauen

Die Gründe für das Nägel kauen bei Kindern sind sehr vielfältig. Bei einem Großteil der Fälle ist es lediglich Zerstreuung und eine harmlose Ursache. Hier einzugreifen ist der falsche Weg und verschlimmert das Problem nur, weil das Kind unter Druck gesetzt wird. Oft hört das Kauen mit zunehmendem Alter von alleine auf.

Einige Kinder nutzen das Nägel kauen auch zur Beruhigung oder auch zur Steigerung der Konzentration. Auch hier ist das lediglich eine Übergangszeit, die man einfach akzeptieren muß. Meist hilft eine kurze Auszeit mit Spielen, um wieder auf andere Gedanken zu kommen.

Beobachtet man ein Kind allerdings ständig beim Knabbern und macht das Kind sogar vor der Nagelhaut nicht halt, wird ein psychologisches Problem von Fachleuten nicht mehr ausgeschlossen. Auch medizinische Ursachen sind bekannt. Flecken zum Beispiel auf den Nägeln sind ein Indiz für Eisenmangel. Manche Kinder stören diese Flecken einfach und sie beißen sie ab. 

Zur Beruhigung aller Eltern kann man aber sagen, daß Nägel kauen meistens nur eine schlechte Angewohnheit ist, die sich wieder verliert.

Es kann zu Entzündungen und starken Schmerzen kommen

Durch das Nägel kauen kommen leider auch oft Entzündungen zustande, oder blutende Verletzungen. In diesen Fällen weitet sich das Problem auch auf tiefergehende Verletzungen aus. Hier müssen Eltern unbedingt einschreiten und herausfinden, ob das Kind Probleme hat.

Mit ein paar einfachen Tricks schafft man schon Abhilfe. Dazu gehört aber auf keinen Fall Schimpfen oder auf die Finger schlagen, wie das unserer Großeltern früher praktiziert haben. Die größte Hilfe für Kinder sind die zwei großen Z.

Zeit und Zuwendung lenken die Kinder vom Kauen ab. Setzt man sich neben den Schüler bei den Hausaufgaben, kann man ihn durch Zwischenfragen ablenken, wenn man merkt, daß die Hand zum Mund wandert. Kleine Kinder lenkt man mit ihren Lieblingsspielen ab.

Auch die Nagelpflege darf bei den Kindern nicht zu kurz kommen. Man schneidet die Nägel immer schön kurz, cremt Hände und Nägel regelmäßig ein und entfernt abstehende Hautfetzen oder Nagelteile. Schon die Creme auf den Händen verhindert bei manchen Kindern das Kauen. Auch mit einer Belohnung kann man meistens mehr erreichen als mit Ermahnungen.

Wenn das alles nichts nützt, dann hilft unter Umständen auch eine Tinktur, die man in der Apotheke speziell für Nägelkauer kaufen kann. Es ist wichtig zu wissen, daß Bakterien, Viren und Pilze bei Entzündungen und offenen Wunden an Nägeln und Nagelhaut einen ausgezeichneten Nährboden finden. Daher darf man nicht zu lange mit den Maßnahmen gegen das Nägel kauen warten.

Die wichtigsten Voraussetzungen gegen das Nägelkauen

Wenn das Kauen nicht zu stoppen ist und eine krankhafte Ursache vermutet wird, dann muß ein Arzt zurate gezogen werden. In allen anderen Fällen soll man sich einfach an die drei wichtigsten Punkte halten, die beim Kind, das Nägel kaut, Erfolg versprechen:

• Zeit
• Zuneigung
• Ablenkung

Mahnungen, Belehrungen oder sogar Tätlichkeiten steigern Kinder nur noch mehr in diese schlechte Angewohnheit und bewirken damit nur das Gegenteil von dem, was man erreichen möchte. 

Mehr Informationen rund um das Thema Fingernägel kauen gibt es auf www.kaustopp.de

Youtube Fingernägelkauen