Fische




Platz #190 in Ratgeber, Anleitung & Ausbildung, #4068 insgesamt
0

So lieben sie ihr Aquarium

Zu den beliebtesten Haustieren gehören Hunde ebenso wie Katzen. Aber auch andere Tiere sind geeignete Haustiere. Kois zum Beispiel sind ebenso interessante Haustiere. Man kann sie zwar nicht streicheln und mit raus nehmen, aber sie zu mustern macht ebenfalls immens Vergnügen. Derjenige, der Platz hat, sollte sich entweder ein Aquarium holen oder aber einen Gartenteich einrichten. Es wird nie fad, das bunte Treiben der Fische zu beobachten. Ob ganz kleine exotische Fische oder aber einheimische große Fische - mitreißend zu betrachten sind alle.

Derjenige, der sich ein Aquarium gestalten will, hat einiges zu besorgen. Dazu zählt das adäquate Zubehör wie Filter, eine Heizung, die Beleuchtung, Thermometer und ein Kescher. Neben der Aquarienausstattung braucht der Fischbesitzer auch noch Utensilien, um eine Unterwasserlandschaft zu formen. Diese kann gestaltet werden aus Aquariumpflanzen, Kies für den Untergrund, Muschelschalen, Moorkienwurzeln sowie Dekorationselementen. Die Dichtblättrige Wasserpest, der Indische Wasserstern, verschiedene Schwertpflanzen und Nadelsimse eignen sich ziemlich gut als Aquariumpflanzen. Die Wasser-und Sumpfpflanzen optimieren die Wasserqualität, dienen als Schutz, Reviermarker, Erzeuger von Sauerstoff und Ablaichplatz.

Auch ein Teich braucht jede Menge an Zubehör. Besonders wichtig ist das richtige Koifutter. Differenziert wird unter anderem zwischen Flocken- & Stickform. Die Form des Stick-Teichfutters bringt Vorteile mit sich. Die Fische sind gezwungen hinzuschwimmen und kriegen dadurch zur Genüge Bewegung. Außerdem schwimmt dieses Teichfutter lange auf der Wasseroberfläche und sinkt nicht augenblicklich zu Boden. Als Folge werden die Filter am Boden nicht verstopft. Bezüglich der Dosierung sollte erstmal geschaut werden, wie viel Teichfutter die Fische de facto verzehren. Dadurch wird eine Überdosierung vermieden und das Wasser bleibt rein und bakterienfrei. Beim Teichfutter gibt es für die diversen Fischarten auch entsprechendes Futter. Z.B. braucht ein Koi extra viele Proteine. Derjenige, der weitere Infos braucht, sollte im World Wide Web einfach mal nachforschen. Viele Internetseiten halten Tipps sowie Infos zum Thema Aquaristik und Teichbau griffbereit.