Fotos oder mehr? Was bietet tumblr.com?




Platz #68 in Computer & Elektronik, #1380 insgesamt
0
Fotos oder mehr? Was bietet tumblr.com?
Bildquelle: Flickr.com (c) josh james (CC BY 2.0)

Mehr als eine Milliarde Dollar bezahlte Yahoo im Mai 2013 für Tumblr. Eine Menge Geld legt das Internet-Urgestein also hin für eine kleine Firma mit 200 Mitarbeitern, die kaum Umsatz, aber hohe Verluste einfährt. Was ist also dran an tumblr.com?

Tumblr: Blogs im sozialen Netzwerk

Tumblr ist einerseits eine Blogging-Plattform: Ende Oktober 2013 gab es rund 144 Millionen Blogs unter tumblr.com, mit über 65 Milliarden Beiträgen. Jeder, der sich registriert, bekommt automatisch seinen Blog unter tumblr.com. Er ist dann unter der Adresse "nutzername.tumblr.com" zu erreichen. Er kann für die Gestaltung seines Blogs aus vielen schicken Designvorlagen auswählen, aber auch ganz individuelle erstellen.
Andererseits ist Tumblr auch ein soziales Netzwerk. Wie bei Twitter kann man Nutzern und deren Blogs folgen. Einzelne Beiträge lassen sich „favorisieren“, was dem „Gefällt mir“ von Facebook sehr nahe kommt. Schließlich lassen sich Blogbeiträge auch „rebloggen“, also unter eigener Adresse weiterverbreiten. Auch diese Funktion hat mit der „Teilen“-Funktion auf Facebook und dem Retweeten auf Twitter seine Vorbilder. Auf der Tumblr-Startseite sieht man jeweils die neuesten Blogbeiträge der Nutzer, denen man folgt. Eine Möglichkeit zum Kommentieren gibt es übrigens nicht.
 

Einfach in der Handhabung – angesagt vor allem bei Jugendlichen

War Bloggen lange Zeit eher kompliziert und eher etwas für Computer-Nerds, zeigen Dienste wie Tumblr, dass es auch anders geht. Der eigene Blog unter tumblr.com ist nicht nur einfach angelegt, sondern lässt sich auch einfach mit Inhalten füllen. Prinzipiell gibt es dafür sieben Möglichkeiten: mit Texten, Fotos, Zitaten, Links, Chats, Videos und Audiodateien. Das braucht alles kein Expertenwissen, sowohl am Computer als auch auf mobilen Geräten (Smartphones, Tablet-PCs) ist es einfach, sich der Welt mitzuteilen.
Wie bei anderen sozialen Netzwerken können die wichtigsten Begriffe mit einem vorangestellten # vor dem Wort hervorgehoben werden. Über diese sogenannten Hashtags kann der Blog unter tumblr.com schnell gefunden werden.
Einfachheit und Spontaneität macht Tumblr vor allem bei jungen Menschen (13 bis 24 Jahre) beliebt. In den USA ist das Netzwerk bei vielen Teens schon beliebter als Facebook. Das war wohl der Hauptgrund für Yahoo, Tumblr teuer zu kaufen. Wer als Firma also eine sehr junge Zielgruppe hat, wird auch in Deutschland nicht an Tumblr vorbeikommen.
 

Viele Fotos – aber auch mehr möglich

Generell sind zwar viele Inhalte auf Tumblr fotolastig, auch die fast ausgestorbenen animierten Fotos („GIFs“) erleben hier ihr Comeback. Doch immer öfter finden sich auch Texte, vor allem Zitate, auf Tumblr. Und ganz klar: Auch Prominente aus den verschiedensten Bereichen haben ihren Blog unter tumblr.com. Die Spanne reicht dabei von der US-Sängerin Beyoncé bis zum deutschen Unternehmer Carsten Maschmeyer.

Beispiele für Blogs unter tumblr.com

Spätestens im Bundeswahlkampf 2013 bekam die breite Masse mit, was mit Tumblr möglich ist. Aus einem riesigen CDU-Wahlplakat, auf dem nur die Hände Angela Merkels in Form einer Raute zu sehen waren, entstand eine große Zahl kreativer Abwandlungen dieses Motivs, zu finden unter „Merkelraute“ auf Tumblr. Der Tumblr-Klassiker schlechthin ist hingegen „Kim Jong-il looking at things“, bei dem der frühere nordkoreanische Staatschef Kim Jong-il auf Dinge schaut.