Fünf Gründe warum sich Amsterdam als Urlaubsort lohnt




Platz #406 in Reisen, #6783 insgesamt
0

Fünf Gründe warum sich Amsterdam als Urlaubsort lohnt
Bert Kaufmann / Flickr

Amsterdam ist Hafenstadt und Hauptstadt der Niederlande zugleich. Auf zirka 170 Quadratkilometer Landfläche leben über 800.000 Einwohner, dies entspricht knapp 4000 Einwohnern pro Quadratkilometer – also eine Stadt mit einer sehr hohen Bevölkerungsdichte. Dies lenkt aber nicht von den eindrucksvollen Sehenswürdigkeiten und Naturlandschaften ab. Besonders immer mehr Touristen zieht es in das bemerkenswerte Land, um dort die typischen Cafés und Bootshäuser zu besuchen. Aber Amsterdam hat noch mehr zu bieten, wofür sich ein Urlaub in der Niederländischen Hafenstadt lohnt.

Die Prächtige Natur von Amsterdam

Nordseestrände, Sanddünen und Kilometerlange Fahrradwege mitten durch die Natur zählen als Hauptattraktion in Amsterdam. Die Hafenstadt hat mit seiner übersichtlichen Natur vieles an Flora und Fauna zu bieten, weshalb Amsterdam auch zu den grünsten Städten Europas zählt. Und dies auch nicht ohne Grund, denn allein im Artis Könglicher Zoo beeindrucken zahlreiche exotische Pflanzen und Tiere die Besucher. Im Jahre 1883 galt der Zoo noch als zoologischer Museum, der mit einer Artenvielfalt von Insekten, Amphibien, Reptilien und Vögel belebt ist. Bis heute gilt sowohl das zoologische Museum, als auch der Königliche Zoo von Artis als Touristen Attraktion. Wer sich gerne am Meer aufhält, wird kilometerlange Strände und Dünenlandschaften in Amsterdam nicht vermissen. Eine Fahrradtour, ein Spaziergang mit der Familie oder andere sportliche Aktivitäten sind in nur 30 Minuten vom Zentrum entfernt – Ein Grund sich mit einem Hollandrad in Amsterdam fortzubewegen.

Historisch wertvolle Sehenswürdigkeiten in Amsterdam

Die Hafenstadt von Nordholland ist auch für seine historisch wichtigen Sehenswürdigkeiten bekannt – besonders für das Anne Frank Haus. Seit dem 3. Mai 1960 wurde das Grachtenhaus Prinsengracht 263-267 an das bekannteste jüdische Holocaust-Opfer Anne Frank gewidmet. Heute ist das Anne Frank Haus ein Museum und erzählt mit der Innenarchitektur eine wertvolle Geschichte über Anne Frank und die Zeit des Nationalsozialismus. Ein weiteres Museum, welches vor allem für Kunstliebhaber sehr interessant ist, ist das Van Gogh Museum. Das Van Gogh Museum zeigt nicht nur die bedeutsamen Kunstwerke des niederländischen Maler und Zeichner Vincent Van Gogh, sondern inspirieren Jung und Alt für die Kunst und die besondere Maltechnik der Gemälde. Besonders für die kleinen Besucher, die sich in der Malwerkstatt des Museums, an Malereien versuchen können, macht der Besuch besonders viel Spaß. Verschiedene Abendprogramme, Familienprogramme und andere Events machen das Museum von Van Gogh zur beliebten Urlaubsattraktion.

Geheimtipp: Ein echter Geheimtipp für Urlauber, die gern von der kirchlichen Geschichte mehr erfahren wollen ist das „Our Lord in the Attic“ Museum in Amsterdam. Dabei handelt es sich um eine kleine Kirche in einem Grachtenhaus, die zur Reformationszeit für Katholiken sehr wichtig war. Mit einem Reiseführer oder Audioguide erfährt man nicht nur die beeindruckende Architektur der Kirche, sondern auch die religiöse Geschichte, die dahinter steckt. Denn im 17. Jahrhundert, die Zeit der Reformation versteckten sich die Katholiken jeder Schicht in dieser Kirche, um dort geheime Gottesdienste abzuhalten – auf jeden Fall ein Besuch wert.
 

Skurrile Bars und Cafés in Amsterdam

Natürlich ist Amsterdam für seine zahlreichen skurrilen Bars und Cafés bekannt. Besonders Bars, indem Jazz und Blues gespielt werden, dienen nicht nur als Ausklang, sondern auch als sehr beliebt. So genießen die Bewohner und Urlauber das Nachtleben im Blues & Rock café Maloe und Melo, indem jeden Abend Live Aufritte gezeigt werden. Und vor 2 Uhr morgens, wir der Laden zugemacht, sodass man auch lange von der Musik und den Getränken genießen kann. Auch das In’t Aepjen Café in Nordholland, zählt zu den ältesten und beliebtesten Cafés in Amsterdam. Besonders die Inneneinrichtung passt sich der Niederlande an. Die Auswahl an Kaffee, kleinen Speisen und alkoholischen Getränken ist groß und sowohl für den Tag, als auch am Abend ein Besuch wert.

Aktiv mit dem Fahrrad in Amsterdam Unterwegs

Es ist bekannt: Die Niederlande ist das Land der Fahrräder. Egal, ob in der Stadt oder im Park, die Holländer fahren viel lieber mit dem Fahrrad. Und das auch nicht ohne Grund, denn die Niederlande spricht mit folgenden Faktoren für eine Radtour:

  •  Durch das milde Klima in Holland lädt das Wetter geradezu Fahrradtouren ein
  • Die Verkehrsbeschilderung ist übersichtlich und auch für Touristen gut lesbar
  • Als Flachland ist das Radfahren deutlich angenehmer
  • Man erreicht alles schnell und unkompliziert
  • Durch die frische Natur und die leichte sportliche Aktivität, tut der Urlaub was Gutes für seine Gesundheit.

Amsterdam bietet viele Fahrradgeschäfte an, bei denen man typische Hollandfahrräder ausleihen kann. Schnell und unkompliziert gelangen Sie an die Strände, zu den Museen und verbringen viel Zeit in der Natur von Amsterdam.
 

Die Niederländische Küche – Da ist einfach alles dabei

Die Niederländische Küche klingt zunächst nicht besonders, da man in Holland alles bekommen kann, was man gerne isst. Aber mal typisch niederländisch essen zu gehen, das ist auch noch möglich. Viele Spezialitäten – besonders die Süßwaren – kennen wir schon aus den Supermärkten und Weihnachtsmärkten. Beispielsweise kommen die fluffigen Poffertjes aus Holland und sind traditionell noch leckerer, als auf dem Weihnachtsmarkt. Vor allem weil sie sich variieren lassen. Auch eine bekannte Süßspeise sind die Stroopwafels (deutsch: Sirupwaffeln) aus zwei Keksen mit Karamellfüllung passen hervorragend zum Kaffee. Zum Mittag wird eher selten warm gegessen, dafür gibt es zum Abend hin viele Fleisch und Fischgerichte mit Kartoffeln und Gemüse. Besonders beliebt sind Erbensuppen in verschiedenen Varianten, die auch bei uns in Deutschland bekannt sind. 

Fazit

Wer also noch nicht in Amsterdam war und bisher nur vom Nachtleben und dem Cafés zuhören bekommen hat, der wird sich wundern wie vielfältig die Hafenstadt ist. Amsterdam kann sehr einfach am Rhein entlang erreicht werden und lädt dann zu vielen Sehenswürdigkeiten, Natur und Sportaktivitäten ein. Sowohl junge Leute, als auch Familien finden in der Hafenstadt jede Menge Spaß, Genuss und vieles mehr.




Remove