Gartenstauden und Boden-Decker als Rasen-Ersatz - pflegeleicht und gleichzeitig guter Schutz für den Boden




Platz #351 in Haus & Garten, #4047 insgesamt
5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)

Gartenstauden und Boden-Decker als Rasen-Ersatz - pflegeleicht und gleichzeitig guter Schutz für den Boden
Dickmännchen / Pachysandra terminalis ist ein toller Rasenersatz

Rasenflächen gehören zu jedem Garten, müssen aber aufwändig gepflegt werden, damit die tolle Optik erhalten bleibt. Gartenstauden und Garten-Bodendecker sind häufig eine gute Alternative, wenig pflegeintensiv und gleichzeitig optisch ansprechender robuster Ersatz für die klassische Rasenfläche.

Ein Rasen oder eine Grünfläche gehören fast zu jedem Garten und sind häufig der zentrale Ort. Mit der richtigen Pflege ist Rasen auch sehr schön anzuschauen und ideale Fläche für Kinder, zum Grillen und für viele andere Aktivitäten. Wer aber nach weniger pflegeintensiven Alternativen sucht, um bspw. Gartenbeete, Flächen um Bäumen oder bspw. Gefälle im Garten auf der einen Seite schön und gleichzeitig wenig arbeitsintensiv zu bepflanzen, der ist mit Stauden und Bodendeckern besser beraten.

Rasen ist eine sehr gute Wahl, wenn man große und möglichste ebene Flächen hat, denn dann kann man die notwendige Rasenpflege schnell und vor allen Dingen mit maschineller Hilfe - sprich einem Rasenmäher oder einem Vertikutierer erledigen. Ganz anders ist es allerdings bei Flächen, die entweder ein Gefälle beinhalten oder wo noch andere Pflanzen wachsen, bspw. Laubgehölze, Nadelgehölze oder auch andere Solitärpflanzen. Dort ist die Rasenpflege sehr aufwändig. Die Flächen um die Solitärgehölze einfach nur unbepflanzt zu lassen, ist aber auch keine Alternative, denn nicht nur die Optik ist dann getrübt, auch Unkraut macht sich breit, der Boden trocknet gerade im Sommer schnell aus, so dass man sich hier nach einem Rasen-Ersatz umschauen sollte. Gartenstauden und Bodendecker-Pflanzen bieten an dieser Stelle unzählige, tolle Möglichkeiten, die Flächen auch ohne Rasen optisch sehr ansprechend und gleichzeitig sehr wenig pflegeintensiv zu gestalten.
Eine sehr gute Wahl sind hier immergrüne Garten-Bodendecker. Immergrüne Bodendecker behalten, wie der Name schon sagt, das ganze Jahr über die Blätter und bieten damit einen sehr guten Schutz für den Boden. Immergrüne Bodendecker schützen den Boden im Sommer vor dem Austrocknen, vor Erosion etc. Außerdem verhindern die immergrünen Garten-Bodendecker, das Sonnenlicht den Boden erreichen kann und verhindern damit das Wachstum von Unkraut - ideale Voraussetzung dafür, dass der Garten wenig arbeitsintensiv ist. Bekannte Beispiele für diese immergrünen Boden-Decker sind das Dickmännchen oder auch die immergrüne Kriechspindel.

Innerhalb der Familie der Stauden-Pflanzen gibt es gleiche eine ganze Gattung, deren Name schon auf die Verwendung zurückschließen lässt - die Rasenersatz-Stauden. Viele diese Stauden-Pflanzen sehen nicht nur gut aus, sondern sind auch trittfest, d.h. gelegentliches Betreten schadet diese Rasen-Ersatz-Stauden-Pflanzen nicht. Allerdings sind diese Rasenersatz-Stauden nicht so intensiv nutzbar, wie bspw. echter Gebrauchsrasen, so dass häufig genutzte Wege eher mit Steinen ausgelegt werden sollten, damit sich in diesen Rasenersatz-Gartenstauden keine festen Laufwege bilden. Stauden als Rasen-Ersatz bieten sich also vor allen Dingen für Zierrasen an, der eher für die Optik und nicht direkt als Nutzfläche gedacht ist. Wie auch die immergrünen Boden-Decker sorgen die Rasenersatz-Gartenstauden für eine pflegeleichte Fläche im Garten, die den Boden schont, Unkraut unterdrückt und gleichzeitig toll aussieht und abhängig von der Wahl der Gartenstauden auch noch einen tollen Duft versprüht.

Ob immergrüne Bodendecker oder niedrig wachsende, trittfeste Stauden - es gibt zahlreiche Pflanzen für den Garten, die sich sehr gut als Rasenersatz anbieten und nicht nur wenig pflegeaufwändig sind, sondern gleichzeitig auch den Boden schützen und eine tolle Optik bieten.
 




Remove