Geschulte Spezialisten als Zeitarbeiter




Platz #4 in Business, #141 insgesamt
5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)

Immer mehr ausgebildete Fachkräfte entscheiden sich für die Zeitarbeit

Es herrschen immer noch viele Vorurteile gegenüber der Zeitarbeit. Doch Zeitarbeitsfirmen können die Suche nach einem neuen Job erheblich verkürzen und auch die Weise wie man arbeitet erleichtern. Viele Stellenangebote werden heute direkt von Zeitarbeitsfimren in die Jobbörsen gestellt. Seit die ersten Firmen auf dem Markt waren, hat sich dieser Zweig sehr verändert. Früher war die Leiharbeit eine leichte Form der Arbeit für gering qualifiziertere Arbeiten. Zunehmend geht die Zeitarbeit immer mehr auch in qualifizierte Arbeitsgebiete über. Seit dem Jahre 2006, als dieser Bereich erstmalig ins Leben gerufen wurde, sind immer mehr ausgebildete Fachkräfte in diesem Bereich tätig. Auch Bauingenieure und IT-Berater finden sich immer wieder in Zeitarbeitsfirmen.

Was macht Zeitarbeit attraktiv?
Das Vorurteil, das Arbeiter in dieser Arbeitsform weniger honoriert werden, ist in vielen Zeitarbeitsfirmen schon lange überholt. Zeitarbeiter sind oft hoch qualifizierte Menschen, die ihr Spektrum erweitern oder sich nicht zu sehr an ein bestimmtes Unternehmen binden wollen. Durch die unterschiedlichen Arbeitsverträge kann sich der Arbeitnehmer entscheiden, ob er die Zeitarbeit nur als Unterstützung für die Festeinstellung in einen neuen Arbeitsplatz nutzen will oder ob er in mehreren verschiedenen Firmen arbeiten möchte, um seine Bildung auszuweiten.


Experten in Zeitarbeitsfirmen
Wer eine qualifizierte Stelle sucht, hat in der Zeitarbeit gute Chancen. Ingenieure sind immer sehr begehrt, primär für die Energie- und Bahntechnik sowie für den Schiffsbau und in der Automobilproduktion. Die Firmen überbrücken mit den Zeitarbeitskräften ihre Engpässe, während die Arbeiter die neu gewonnene Flexibilität hoch schätzen.

Unterschiedliche Verträge in der Zeitarbeit
Die meisten Zeitarbeitsunternehmen bieten drei Vertragsarten an. Das Contracting  beschreibt ein freiberufliches Auftragsverhältnis. Diese Arbeitskräfte schließen einen Projektvertrag ab und arbeiten im Namen der Zeitarbeitsfirma in , an Zeiten gebundenen Projekten für verschiedene Firmen. Permanent bedeutet, dass die Vermittlung des Mitarbeiters in ein festes Arbeitsverhältnis, im Vordergrund steht. Die Vertragsart Temp bedeutet eine feste Anstellung für kurze Projekte. Dabei sind die Arbeiter bei der Zeitarbeitsfirma fest angestellt und unterstützen andere Firmen im Rahmen der Überlassung von Arbeitnehmern.