Gesundes Weihnachtsfest für tierische Hausgenossen




Platz #147 in Tiere, #7623 insgesamt
5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)

Tipps zur Vermeidung von Unfällen

Gesundes Weihnachtsfest für tierische Hausgenossen
Weihnachten mit Tieren bitte artgerecht

Rund um die Weihnachtszeit verzeichnen Tierarztpraxen einen enormen Anstieg der Patientenzahlen, der direkt mit „saisonbedingten Unfällen“ zusammenhängt. Hier ein paar Tipps zu deren Vermeidung:

 

  1. Lassen Sie brennende Kerzen nicht für eine Sekunde aus den Augen wenn Haustiere im Raum sind
  2. Der Weihnachtsbaum besitzt vor allem auf junge Katzen und Hunde eine große Anziehungskraft. Sie sollten deshalb nicht unbeaufsichtigt im „Weihnachtszimmer“ bleiben. Befestigen Sie den Baum so, dass er nicht umfällt, wenn die Katze ihn erklimmt oder der Hund beim Toben dagegen stößt. Der beste Standplatz ist daher eine Ecke im Raum. Schmücken Sie ihn wegen der Verletzungsgefahr nicht mit zerbrechlichem Glasschmuck (Schnittverletzungen nach Bruch, vor allem im Maul beim Zerbeißen) und verwenden Sie keine Dekorationsartikel mit Metallhaken. Verzichten Sie auch auf Lametta. Lametta kann noch giftiges Blei enthalten und außerdem nach Abschlucken einen lebensbedrohlichen Darmverschluss auslösen.
  3. Verzichten Sie auf giftige Pflanzen wie Weihnachtsstern, Mistel, Christusdorn und verhindern Sie das ihr Haustier aus dem Wassergefäß des Weihnachtsbaumes trinkt oder auf seinen Zweigen kaut.
  4. Verwahren Sie Schokolade, vor allem Backschokolade, sicher. Durch das enthaltene Theobromin kann ihr Verzehr für Hund oder Katze tödlich sein.
  5. Machen Sie den Mülleimer für Ihren Vierbeiner unerreichbar, denn die Reste Ihres Festessens verursachen bei ihm schwere Magen – Darm – Probleme.
     

Weihnachten kann auch Tieren Spaß bereiten

Trixie 9269 Adventskalender für Katzen

Trixie 9269 Adventskalender für Katzen

von: Trixie
Amazon Preis: EUR 5,99 (vom 30. October 2011)



Katzenweihnacht: Adventskalender

Katzenweihnacht: Adventskalender

von: Ars Edition
Amazon Preis: EUR 6,50 (vom 30. October 2011)






Remove