Grillen - Son of Hibachi




Platz #19 in Essen & Kochen, #344 insgesamt
4.75
Durchschnitt: 4.8 (4 Bewertungen)

Grillen - Son of Hibachi

Sommer. Das heißt es ist wieder einmal Zeit zum grillen. Wer liebt es nicht bei strahlendem Sonnenschein im Garten zu stehen, das kühle Bier in der Hand und dabei am Grill zu stehen, wo auf Holzkohle die Würsten, Steaks, Spieße und alle anderen Köstlichkeiten langsam und leise vor sich hinbrutzeln.

Leider kommen nicht viele Leute in diesen Genuss, da der eigene Garten meistens Mangelware ist. Also was tun? Auf dem Balkon ist das Grillen zum Teil verboten und außerdem kommt hierbei nicht halb so viel Freude auf wie bei einem Grill im Grünen.

Wer in einer Großstadt lebt hat unter Umständen das Glück, dass er einen Stadtpark in der Nähe hat oder andere Grünflächen, die zum grillen einladen und das nötige Feeling gleich mitliefern. Doch auch hier ergeben sich wieder etliche Probleme. Der Grill muss mitgebracht werden und sollte stabil genug sein, damit er lange hält und groß genug sein, damit auch genug auf den Rost passt.

Der bekannte und scheinbar in Deutschland überaus beliebte 10 Euro Rundgrill aus dem örtlichen Baumarkt oder wahlweise der Tankstelle des Vertrauens ist hierbei oft gesehen doch in meinen Augen nicht das, was man als guten Grill verstehen kann. Jeder der was auf sich hält sollte von dieser Variante absehen, auch wenn es die Preiswerteste ist.

MEIN TIPP für den Sommer:

SON OF HIBACHI der Grill der Superlative aus Japan.

Er besteht aus 2 Schalen die zusammen geklappt werden können. Über jeder Schale kann ein solider Rost angebracht werden. Zusammengeklappt ist der Grill ca. Kniehoch und kann durch einen Schieber geschlossen werden. Unter dem grill befindet sich eine praktische Schublade, die bei zusammengeklappten Grill die Asche auffängt DENN DAS ist der Knüller an diesem Grill. Die Kohle wird in den Schalen unter den Rosten eingeklemmt und mit Grillanzünder betreufelt. Dann wir der Grill zugeklappt und von unten Angezündet. Dadurch entsteht ein KAMINEFFEKT das die Kohle gleichmäßig durchziehen lässt. So ist der Grill in knapp 15 Minuten heiß und Einsatzbereit. Doch damit nicht genug. Nach dem Grillen wird der Grill einfach wieder zusammen geklappt und die Asche fällt in die Schublade und kann so ganz einfach entsorgt werden. Nach ca 30 Minuten abkühlen kann der Grill in einer mitgelieferte Tragetasche verstaut werden und Problemlos transportiert werden ohne Verbrennungen, ohne Gestank und ohne Schmutz. !!1

Ich habe den Grill mehrere Male ausprobiert und bin mehr als zufrieden. Auch wenn der Grill ein wenig mehr kostet als andere ist der Grill jeden Cent wert. Aufgebaut ist der Grill in nicht mal 5 Minuten und muss danach nie wieder umständlich gesäubert oder zerlegt werden.

Daumen hoch für dieses Meistergerät der Grillkunst

Son of Hibachi

Son of Hibachi 110-100 Holzkohlegrill - Modell 2010

Son of Hibachi 110-100 Holzkohlegrill - Modell 2010

von: Son of Hibachi
Amazon Preis: EUR 94,50 (vom 26. Juli 2010)



Son of Hibachi

Weitere Seiten von mir

Für WII Interessierte
http://www.pageballs.com/nintendo-wii-mehr-als-nur-eine-konsole

Eine Homage an die Brett- und Gesellschaftsspiele
http://www.pageballs.com/quo-vadis-spieleabend