Gutschein-Auktionen im Internet: Sparfüchse auf Schnäppchenjagd




Platz #319 in Ratgeber, Anleitung & Ausbildung, #6496 insgesamt
5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)

Gutschein-Auktionen im Internet: Sparfüchse auf Schnäppchenjagd

Eine kostengünstige Tankfüllung, eine billige Urlaubsreise oder ein preiswerter Wochenendeinkauf im Supermarkt – das Internet bietet Sparfüchsen jede Menge Möglichkeiten, auf Schnäppchenjagd zu gehen. Zu den neuesten Trends gehören Gutschein-Auktionen, bei denen die Bieter von satten Preisnachlässen profitieren. Nervenkitzel ist garantiert, wenn kurz vor Ablauf der Auktion noch einmal ein Bieterwettstreit entbrennt. Fällt der Hammer, geht der Gutschein an den Teilnehmer mit dem höchsten Gebot. Sparfüchse und Schnäppchenjäger kommen auf diese Weise an günstige Tank-, Buch- oder Warenhausgutscheine.

Verschiedene Formen der Rabattjagd im Internet

Das Internet ist eine weite Spielwiese für Schnäppchenjäger. Wer ein wenig Zeit in die Suche nach den besten Deals investiert, profitiert von zahlreichen Preisnachlässen. Nicht nur Online-Shops stehen unter einem hohen Wettbewerbsdruck, auch der traditionelle Einzelhandel sucht ständig nach Mitteln und Wegen, neue Kundschaft zu generieren. Preisnachlässe, Sonderkonditionen und Rabattaktionen spielen in diesem Kontext eine wichtige Rolle. Insbesondere Neukunden werden mit hohen Rabatten beim erstmaligen Einkauf geködert. Nicht selten werden auch Gutscheine als Dankbarkeitsgeste für den nächsten Einkauf ausgegeben. Die eigenständige Suche nach den passenden Angeboten kann sich allerdings als eine zeitraubende Angelegenheit erweisen. Aus diesem Grund entscheiden sich viele Verbraucher für die Teilnahme an einer professionell organisierten Gutschein-Auktion, wie sie von einigen Internet-Plattformen angeboten wird. 

Gutscheine für zahlreiche Waren und Produkte

Bei einer Gutschein-Auktion werden Gutscheine aus unterschiedlichen Branchen meistbietend versteigert. Der Reiz dieser Form der Schnäppchenjagd liegt im Nervenkitzel während der Bieterphase. Bei der Abgabe eines Gebotes wissen die Teilnehmer nicht, wer letztendlich den Zuschlag erhält. Entscheidend ist das höchste Gebot für den Gutschein. Interessenten haben die Auswahl zwischen unterschiedlichen Branchen. In der Gunst der meisten Bieter liegen Tankgutscheine, Buchgutscheine und Supermarktgutscheine weit vorn. Der Gedanke, für die nächste Tankfüllung nur einen Bruchteil des tatsächlichen Preises zu bezahlen, ist verlockend und übt auf Sparfüchse eine große Anziehungskraft aus. 

So funktioniert die Gutschein-Auktion

Die Teilnahme an einer Gutschein-Auktion ist denkbar einfach und bereits mit wenigen Klicks können sich Interessierte an der aufregenden Schnäppchenjagd beteiligen. Grundsätzlich ist bei allen Anbietern eine Registrierung erforderlich, nach der ein Benutzeraccount angelegt wird. Um mitbieten zu können, muss vor der Abgabe des ersten Gebotes das Guthabenkonto aufgeladen werden. Anschließend erfolgt die Auswahl des gewünschten Gutscheines aus einer Vielzahl unterschiedlicher Branchen. Nach der Auswahl gelangen die Bieter auf die Gebotsseite, wo das eigene Gebot abgegeben werden kann. Jetzt heißt es warten, denn am Ende der Gutschein-Auktion entscheidet das höchste Gebot, wer in den Genuss des begehrten Preisnachlasses kommt. Bei einer erfolgreichen Teilnahme wird nur der gebotene Betrag vom Guthabenkonto abgebucht und der Gewinner bekommt den Gutschein nach Hause geschickt. Wer ihn nicht selbst einlösen will, nutzt den Gutschein als Geschenk. Für die Beschenkten stellt der Coupon einen echten Mehrwert dar, denn schließlich bleibt tatsächliche gezahlte Preis für den Gutschein ein Geheimnis. 




Remove