Hunde, brauchen sie eine Ausbildung?




Platz #29 in Tiere, #3383 insgesamt
5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)

Hunde, brauchen sie eine Ausbildung?
ValentinaML. Pixelio.de

Jeder Hundebesitzer sollte sich hier vor Augen halten, dass ein Hund kein Kuscheltier ist und immer ein gewisses Risiko einkalkuliert werden muss. Gerade Hunde sind keine Maschinen, die mit Knopfdruck an oder ausgeschaltet werden. So bedarf es nach einer optimalen Welpenphase bei einem Züchter, einer weiteren guten Erziehung. So muss dem kleinen Welpen von Anfang an beigebracht werden, dass er sein Geschäft außerhalb der Wohnung oder dem Haus zu verrichten hat. Dieses ist der Beginn einer Ausbildung, die sich über viele Wochen und Monate hinziehen wird. Die Erfahrung, die der Hund dabei machen muss, sollte immer positiv sein. Niemals darf man seine Hand erheben und dem Hund damit strafen. Daher sollte sich jeder Hundebesitzer viel Zeit und auch Ruhe gönnen, um seinen neuen Begleiter mit viel Liebe und Geduld zu erziehen. Damit die Ausbildung später leichter von der Hand geht.

Hund 468x60

Wo fängt die Ausbildung an!

Nach der Eingewöhnungsphase und nach Beendigung der Erziehung eines kleinen Welpen kann man mit der Ausbildung beginnen. Dieses kann mit ungefähr vier Monaten beginnen. Der kleine Begleiter hat vielleicht schon das Kommando „Sitz“ gehört, vielleicht kann er es auch schon befolgen. Wichtig ist auch hierbei, dass der Hund es freudig machen soll, daher wäre es am Besten, das der Welpe es in den gewohnten vier Wänden erlernt. Später kann man es auch draußen auf einer Wiese üben. Wenn diese Übung sitzt, kann man diese an einer Straße ausführen lassen. Hierbei ist der Hund an der Leine und wird an den Straßenrand geführt. Hier erhält er forsch das Kommando „Sitz“. Hat er die Übung ausgeführt, wird er gelobt. Ich persönlich halte das Loben mit Worten und Händen für besser, andere Hundebesitzer schwören auf Leckerchen. Hierbei möchte ich nur anmerken, dass ich zwei Rassen habe. Dem Collie genügt es, ihn zur Belohnung zu streicheln und anzusprechen. Bei meinem Australian Shepherd hatte ich zur Belohnung, Leckerchen eingesetzt, mit dem Ergebnis, gibt es keine essbare Belohnung, werde ich auch deine Befehle nicht mehr ausführen. Nur als kleines Beispiel, daher sollte jeder vor der Erziehung und Ausbildung seines Hundes schauen, wie kann ich meinen Hund am besten fördern und belohnen.

Belohen mit Futter

Josera Kids 15 kg

Josera Kids 15 kg

von: Josera
Amazon Preis: EUR 39,00 (vom 11. Juni 2010)



Hundefutter Mera Dog LIGHT 15kg

Hundefutter Mera Dog LIGHT 15kg

von: Mera Dog
Amazon Preis: EUR 38,99 (vom 11. Juni 2010)



Pedigree Pur Dose reich an Rind 12x400g

Pedigree Pur Dose reich an Rind 12x400g

von: Pedigree
Amazon Preis: EUR 13,08 (vom 11. Juni 2010)



Happy Dog 49150 Hundefutter NaturCroq Balance 15 kg

Happy Dog 49150 Hundefutter NaturCroq Balance 15 kg

von: Happy Dog
Amazon Preis: EUR 29,99 (vom 11. Juni 2010)



Wo kann ich meinen Hund richtig ausbilden?

Hier gibt es verschiedenen Anlaufstellen. Da wären die Hundeschulen die überall wie Pilze aus dem Boden schießen. Ob sie wirklich gut sind, lass ich mal da hingestellt. Dieses muss jeder für sich dann entscheiden. So denke ich mal sollte man verschiedene Möglichkeiten testen. Wenn man als Hundebesitzer später mit seinem Hund an Turnieren teilnehmen möchte, kann man mit einer Hundeschule nicht weit kommen, da hier meistens nur die Unterordnung trainiert wird. Wenn Sie nur ihren Hund für den alltäglichen Gebrauch ausbilden möchten und keinen weiteren Kontakt zu anderen Hundebesitzern in der Gruppe wünschen, kann ich mir vorstellen, dass diese Art der Ausbildungshilfe richtig ist. Haben Sie allerdings später mehr vor, so würde ich Ihnen raten in einen Hundeverein zu gehen. Hier erhalten Sie kompetente Hilfe von Ausbildern, die ihr Handwerk verstehen. Aber auch hier sollten Sie sich die Vereine anschauen, denn schwarze Schafe gibt es überall und man will ja schließlich mit seinem Schützling auf Nummer sicher gehen und nur das Beste für ihn wollen. Ebenso finden Sie auch im Verein viele genauso Hundebegeisterte wie Sie, sodass die Ausbildung gemeinsam noch mehr Freude machen kann. Im Verein haben Sie auch die Möglichkeit mit Ihrem Liebling später an Turniere und an den verschiedenen Ausbildungsstufen teilzunehmen.

Hund 300x250

Hunde Bücher

Das große Spielebuch für Hunde: Beschäftigungsideen - Spaß im Hundealltag

Das große Spielebuch für Hunde: Beschäftigungsideen - Spaß im Hundealltag

von: Cadmos, Christina Sondermann
Amazon Preis: EUR 22,90 (vom 11. Juni 2010)



Die Welt in seinem Kopf: Über das Lernverhalten von Hunden

Die Welt in seinem Kopf: Über das Lernverhalten von Hunden

von: Animal Learn Verlag, Dorothée Schneider, Andrea Lühr
Amazon Preis: EUR 19,00 (vom 11. Juni 2010)



Calming Signals - Die Beschwichtigungssignale der Hunde

Calming Signals - Die Beschwichtigungssignale der Hunde

von: Animal Learn Verlag, Turid Rugaas
Amazon Preis: EUR 19,00 (vom 11. Juni 2010)



Das andere Ende der Leine: Was unseren Umgang mit Hunden bestimmt

Das andere Ende der Leine: Was unseren Umgang mit Hunden bestimmt

von: Kynos, Patricia B. McConnell, Gisela Rau
Amazon Preis: EUR 19,90 (vom 11. Juni 2010)



Es würde Knochen vom Himmel regnen: Würde das Gebet eines Hundes erhört... Über die Vertiefung unserer Beziehung zu Hunden

Es würde Knochen vom Himmel regnen: Würde das Gebet eines Hundes erhört... Über die Vertiefung unserer Beziehung zu Hunden

von: Animal Learn Verlag, Suzanne Clothier, Clarissa von Reinhardt
Amazon Preis: EUR 26,00 (vom 11. Juni 2010)



Weitere Informationen über die Hundeausbildung

Wenn Ihr Interesse jetzt geweckt ist und Sie möchten mehr Informationen über das Thema Hundeerziehung so finden Sie bei Amazon.de viele nützliche Bücher hierzu. Ebenso können Sie im Internet auch viele Informationen über, die verschieden Hunde – Vereine finden. Informationen über die Hundeausbildung oder Erziehung gibt es auf vielen Webseiten von unterschiedlichen Vereinen. Wenn man die Ratschläge liest, kommen manchmal sehr verschiedene Tipps für dieselbe Frage dabei raus. Jeder hat so seine eigene Meinung über die richtige Erziehung des Hundes, da sollte man sich genau überlegen, was denn nun für meinen Hund passt. Ich kann auch nur einen Hund ausbilden, den ich genau kenne, das heißt, ich sollte mich vorher mit der Rasse beschäftigen. Wie auch bei uns Menschen gibt es verschiedene Charaktere, die man bei der Ausbildung berücksichtigen muss.

Mit dem Hund unterwegs