Hundegurte für´s Auto




Platz #111 in Auto, Motorrad & Energie, #3466 insgesamt
5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)

Kleinmetall Hundegurte machen die Reise mit Hund sicher

Hundegurte für´s Auto
Hundegurte sind ein sicheres Mittel um Hunde und Menschen während der Fahrt im Auto zu schützen

Wer seinen vierbeinigen besten Freund im Auto mit dabei hat, kommt an dem Thema Sicherheit nicht vorbei. Schließlich ist die vor Jahren eingeführte Gurtpflicht für Menschen ganz selbstverständlich und es ist allgemein bekannt, wie wirkungsvoll dieser Schutz bei Unfällen ist.

Eine Gefahr für sich und andere
Ein ungesicherter Hund im Auto kann sich bei einem Unfall schwer verletzen. Er ist nicht in der Lage, sich festzuhalten und die Wucht eines Aufpralls abzufangen. Das bedeutet dann eine zusätzliche Gefährdung der Insassen. Durch den Schwung wird der Hund in der Regel nach vorne geschleudert und trifft mit einem Vielfachen seines Körpergewichtes auf.
Aber auch an sich harmlose Verkehrssituationen können mit einem ungesicherten Hund im Fahrgastraum zur kritischen Gefahr werden. Ein Auto hupt im Vorbeifahren, der Hund erschreckt sich und hüpft nach vorne. Das kann zu einem Fahrfehler und in dessen Folge zu einem Unfall führen.
Das ist auch der Grund dafür, dass die Polizei empfindliche Bußgelder verhängt, wenn sie sieht, dass sich ein Hund frei im Auto bewegt. Nach der Straßenverkehrsordnung wird ein Hund als Sache eingestuft und damit, sobald er im Auto mitgeführt wird, als Ladung. Und Ladung muss ordnungsgemäß gesichert werden.

Sichern was man liebt
Mit Sicherheitsgurten von Kleinmetall speziell für Hunde http://www.kleinmetall.de/Startseite/Hundegurte, kann diesem Gefährdungspotential wirkungsvoll entgegen gewirkt werden. Solche Gurte verhindern auch, dass ein Hund nach einem Unfallgeschehen verängstigt auf der Straße herumläuft. Im Online-Shop von Kleinmetall.de finden sich die gängigsten Varianten.

Bequem und kinderleicht montiert ist der Gurt Click’n Roll. Er wird direkt am vorhandenen Gurtschloss eingerastet und mit einem drehbaren Karabinerhaken aus Metall am Hundegeschirr befestigt. Der Gurt lässt sich auf eine Länge von 70 cm ausziehen und bietet so Bewegungsfreiheit für das Tier. Bei einem Aufprall sorgt die Mechanik dafür, dass der Gurt arretiert wird. Der Hundesicherheitsgurt ist abwischbar und aus pflegeleichtem und reißfestem Polyester. In Verbindung mit den Metallverschlüssen und der Mechanik übersteht er eine Belastung von 500 kg.

DIN-Norm geprüft ist das Modell Allsafe. Rostfreier Edelstahl sorgt zusammen mit reißfestem Nylon für hohe Belastbarkeit. Das schwedische Prüf- und Forschungsinstitut hat diesen Gurt mit Hilfe von Hunde-Dummys getestet. In Zusammenarbeit mit dem schwedischen Veterinäramt wurde für ein tiergerechtes Design gesorgt, bei dem Polsterungen dafür Druckstellen verhindern. Auch dieser Gurt wird einfach am vorhandenen Sicherheitsgurt befestigt und hält einer Belastung von bis zu einer Tonne stand. Damit er auch gut passt, ist er in den Größen S, M, L und XL zu kaufen. Egal ob kleiner Malteser, mittelgroßer Beagle oder eine gewaltige Dogge – für jeden ist etwas dabei. Besonders praktisch: Der Allsafe Gurt kann auch als Geschirr verwendet werden.

Ein Sicherheitsgurt für Hunde kostet je nach Ausführung zwischen 50 und 100 Euro. Ein vergleichsweise kleiner Preis für die Sicherheit von Mensch und Tier.