Hunderasse Havaneser in Kuba unbekannt




Platz #64 in Tiere, #2852 insgesamt
0

Auf der Zuckerinsel ist der Havaneser voellig unbekannt

Hundefreunde24.de hat den Versuch gemacht und auf den Strassen Havannas nach der Hunderasse Havaneser gefragt. Kein einziger Kubaner (darunter auch ein versierter Dobermann-Hundezuechter) konnte mit dieser Hunderasse etwas anfangen.

Dabei ist der Havaneser ein anspruchsloser und freundlicher Hund, der viele Vorzuege hat.

Diese Hunderasse, die zur grossen Familie der Bichons (Malteser etc.) gehoert, stammt eigentlich aus dem Mittelmeerraum, wo sie entlang der spanischen und italienischen Meeresküste mit Erfolg gezuechtet wurde. Es waren wohl italienische Seefahrer, die den Havaneser waehrend der Kolonialisierung in Kuba heimisch gemacht haben. Auf der lateinamerikanischen Zuckerinsel gibt es inzwischen keine Havaneser-Blutlinien mehr und der Hund ist in Vergessenheit geraten.

Der Havaneser wurde spaeter in den USA weitergezuechtet. Zwischen Kuba und dem amerikanischen Festland liegen bekanntlich nur 150 km.

Die FCI fuehrt den Havaneser in Gruppe 9, Sektion 1, als Rassestandard Nr. 250.

 

Live aus Kuba fuer www.hundefreunde24.de
 




Remove