Im Land der Götter




Platz #214 in Kino & Fernsehen, #12807 insgesamt
0

Mein Testbericht zu: Walhalla (DVD)

Die Stadt Walhalla ist sicher einigen bekannt. Es ist die Stadt der Götter, dessen Herrscher Odin ist. Ich hatte den Film Walhalla über den ich nun berichte schon früher als kleiner Junge gesehen. Als ich den mal auf DVD fand, wusste ich sofort das der mir gehört. =)
 
Viel Spaß beim Testbericht.

Handlung

Der Film handelt um ein junges Geschwisterpärchen. Der Junge Tjelfe und seine jüngere Schwester Røskva leben in dem friedlichen Reich Midgard. Bei ihren Eltern haben sie es sehr gut. Aber Tjelfe träumt von heldenreichen Abenteuern.
 
Eines Tages kommt Thor, der große Gott des Donners und Odin der listenreiche in das Reich Midgard. Sie wählen Tjelfe´s und Røskva´s Heim als Übernachtungsstätte aus. Abends sitzen sie alle beisammen und essen eine Ziege, welche sie am Feuer gebraten hatten. Thor warnte jeden ausdrücklich, keinen der Knochen zu zerbrechen. Odin überredete Tjelfe dazu, einen Knochen trotz Thors warnung zu zerbrechen und das Knochenmark zu essen. Dies hatte zu Folge, dass Tjelfe nun mit den Göttern mitgehen musste und ihnen dienen sollte. Heimlich folgt Tjelfe´s Schwester Røskva ihnen, indem sie sich in dem Wagen der Drei versteckte. Von nun an erlebten sie ein Abenteuer, welche sie nie für möglich hielten.
 

Meine Meinung zur Handlung

Die Handlung ist sehr schön gemacht. Allerdings musste ich mich nun bei der Handlung einfach etwas kürzer fassen, um einfach nicht zu viel zu verraten. Der Film erzählt viel über die alten Götter und die große Stadt der Götter Walhalla, an dem die alten Wikinger glaubten.
Mir gefällt besonders die recht originelle Musik in dem Film. Auch sagt die musikalische Untermalung sehr stark die Macht der Götter aus. Die, welche den Film kennen, kennen sicher die Stelle an dem Tor auf dem Donnerwagen angefahren kommt, und die Macht seines Blitzhammers demonstriert.
Es gibt sehr viele Stellen in dem Film, in denen es mir heute noch ein Lächeln ins Gesicht lockt.
 
Trotz des Witzes und des Schabernacks, ist ein ausgeglichenes Maß an Tragik in dem Film vorhanden das einem noch nur zu denken gibt "Jetzt ist es aus".
 
Die Vergabe des FSK-Abzeichens für das Mindestalter von 6 Jahren ist hier meiner Ansicht nach sehr gerecht. Immerhin sind einige recht ernste Szenen dabei.

Hintergrundinformationen

Der Film Walhalla war eher ein Gnadenschuss als ein großer Erfolg. Zwar war der Film ein Meilenstein für die dänische Produktion, hatte aber leider nie den Erfolg eingespielt, wie sich die Macher erhofft hatten. Am Ende hatte die Produktion 30 Millionen dänische Kronen verschlungen. Diese Summe entspricht in etwa 4 Millionen Euro. Swan Film Productions, welche den Film geschaffen hatten, brachten im Nachhinein noch sechs weitere recht kleine Filme heraus die Abenteuer des kleinen Zwerges Quark zeigten, der auch in dem Film Walhalla auch eine der Hauptrollen hatte. Leider aber ging das Studio pleite. Da Walhalla nie das wieder eingespielt hatte, was er verschlungen hatte.

Mitwirkende

Regie: Peter Madsen, Jeffrey James Varab
Drehbuch: Søren Håkansson
Produktion: Michael Andreasen, Vagn Bremerskov, Frank Schmidt
Musik: Ron Goodwin
Kamera: Niels Grønlykke, Jan-Erik Sandberg
Schnitt: Lidia Sablone
 

Stimmen

 
Thor: Christopher Lee
Loki: Hans Clarin
Odin: Christopher Lee
Røskva: Radost Bokel
Tjalfe: Sven Hasper
Udgård-Loki: Wolfgang Hess
Mimir: Christian Marschall
Quark: Thomas Eje
Hymir: Arne Elsholtz
Rolf: Manfred Erdmann
Elda: Alice Franz
Sif: Dagmar Heller
Hugin, der Rabe: Arne Elsholtz
Munin, der Rabe: Michael Habeck
Vater: Walter Reichelt
Mutter: Monika John

Bild und Ton

Vom Zeichentrickbild her sieht man deutlich, dass der Film aus dem Jahr 1986 stammt. Allerdings habe ich das Gefühl, dass das Bildmaterial für die DVD-Ausgabe restauriert wurde. Auch der Ton liegt in Dolby Digital 2.0 und 1.5 vor. Das Bild ist noch im altertümlichen  4:3.

Bonus Material

Was bei vielen alten Filmen nicht der Fall ist, ist, dass etwas Bonusmaterial dabei liegt. Bei Walhalla ist einiges mitgeliefert worden.
  • Original-Trailer 1
  • Original-Trailer 2
  • Trailer Englisch
  • Bildergalerie
  • Artwork Galerie
  • Kinoaushangfotos
  • Work-Reel
  • Zusätzliche Szenen

Mein Fazit

Ein schönes Stück Filmgeschichte aus Dänemark. Der Film sollte man in jedem Fall mal gesehen haben. Da er zeit, dass nicht nur Walt Disney und Hollywood in der Lage sind, sehr gute Filme zu produzieren. Sehr schade finde ich es, dass die Produktionsfirma des Films pleitegegangen ist.
Leider stellt sich bei mir die Frage, wieso man hier zwei Dolby Digital Versionen in Deutsch zur Verfügung gestellt hat, aber keine anderen Sprachen in Form von Text oder Ton.
Hätte es weitere Fortsetzungen gegeben, wären sicherlich gute Weiterführungen in der Geschichte von dem Geschwisterpärchen gegeben. Mir persönlich würde das eine oder andere schon mal einfallen. :D
 
Mit diesen Worten will ich auch diesen Testbericht abschließen, und wünsche Euch nun viel Spaß mit dem Film Walhalla!
 
Euer Silverbit